Freitag, 25. Juni 2010

Meine Lieblingsrezepte

Immer wieder werde ich nach Rezepten z.B. für Füllungen oder für empfehlenswerte Teige für Motivtorten gefragt. Hier auf dem Blog sind ja viele Rezepte, einige haben sich aber für mich als Lieblingsrezepte herauskristallisiert, die ich nach Bedarf etwas abwandle. Aber über die Rezepte hinaus, die ich in diesem Artikel vorstelle, lohnt es sich, sich mal durch alle Rezepte durchzuprobieren ;-)

Mein Standardrezept für Torten, die gefüllt werden sollen, ist kein Biskuit, sondern dieser Eierlikörkuchen. Der Teig ist locker und bleibt auch nach Tagen noch feucht und elastisch, läßt sich in schön dünne Lagen schneiden und schmeckt sehr gut. Das Rezept kann man super in eine Schoko-Version abwandeln, indem man 50 gr. Mehl durch Kakao ersetzt...


Wer gerne Biskuitteige backt, kann sich an dieses Rezept halten: Biskuitteig für Torten. Ich schlage dafür die Eier übrigens ungetrennt schaumig :-)
Jedoch haben Biskuitteige den Nachteil, dass sie sehr flaumig und weich sind und beim Schneiden krümmeln - für Motivtorten also eher ungeeignet sind!

Einen sehr, sehr leckeren Schokoladenkuchen, der nicht zu süß ist und der keine Füllung braucht, findet ihr dort: Schokoladenkuchen. Der Kuchen ist super schokoladig, richtig locker, luftig und weich und wird auch nach einigen Tagen nicht trocken. Außerdem läßt sich dieser Schokokuchen wunderbar schnitzen und eignet sich somit hervorragend für 3D-Torten.

Empfehlen kann ich auch Sachertorte, die hält sich lange und läßt sich zudem gut vorbereiten: Rezept Sachertorte

Als Alternative zur Sachertorte backe ich gerne diesen Schoko-Nuss-Kuchen - der ist schön locker und luftig und auch nach einigen Tagen noch saftig - eine Füllung ist bei diesem Kuchen nicht nötig. Dieser Kuchen ist momentan mein absoluter Favorit in punkto "ungefüllter, trockener Kuchen"!

Ebenfalls absolut empfehlenswert und fast immer in einer Etage meiner Hochzeitstorten: Aprikosen-Marzipan-Schichttorte.

Sehr lecker ist auch dieser Zitronen-Frischkäse-Kuchen, bei dem sich als Füllung entweder eine Buttercreme oder eine Frischkäsecreme mit Lemon Curd anbietet.

Als Füllungen für z.B. den Eierlikörkuchen eignen sich:
Himbeer-Joghurt Füllung
Ca. 500 gr. Himbeeren mit etwas Zucker auftauen lassen, dann den Saft aufgefangen und auf 200 ml aufgefüllen. Dann mit Tortenguss aufkochen und vorsichtig die Himbeeren unterziehen. Die Hälfte davon unten auf den Boden streichen, die andere Hälfte durchpassieren, damit die Kerne weg sind.
9 Blätter Gelatine einweichen, 300 gr. Joghurt mit Zucker und dem Saft einer Zitrone glattrühren, 2 Becher (400 ml) Sahne mit Sahnesteif oder Sofortgelatine und Zucker nach Geschmack steif schlagen. Die Gelatine auflösen und das Himbeerpürree nach und nach einrühren, dann den Joghurt und zum Schluß die geschlagene Sahne unterheben.

Käse-Sahne-Füllung mit Mandarinen
500 gr. Magerquark
500 gr. Sahne
2 Ds. Mandarinen
1 Pck. gemahlene Gelatine
50 - 100 gr. Zucker
Zuerst die Mandarinen abtropfen lassen und in 1/3 der Flüssigkeit die Gelatine einweichen.
Den Quark mit dem Zucker cremig rühren. Die Gelatine bei kleiner Hitze auflösen und nach und nach den Quark einrühren. Die Sahne steif schlagen und portionsweise unter die Quarkmasse ziehen. Zum Schluss die abgetropften Mandarinen unterheben.

Ananas-Joghurt-Käsesahne
Dafür hatte ich einfach den Saft von einer Dose Ananas abgegossen und bis auf zwei Scheiben alles mit dem Zauberstab püriert. Die 2 Scheiben hatte ich in ganz kleine Stückchen geschnitten. In ca. 50 ml Ananassaft 1,5 Pck. gemahlene Gelatine (8 Blätter) quellen lassen, 200 gr. Magerquark, 200 gr. Joghurt und 200 gr. saure Sahne glatt rühren und nach Geschmack süßen. Die Gelatine auflösen und mit Ananaspüree, Ananasstückchen und Quarkmischung verrühren. Zum Schluß 400 ml Sahne mit 2 Pck. Sahnesteif schlagen und unter die Fruchtmischung ziehen.


Preisselbeer-Zitronen-Sahne

Zuerst 800 ml Sahne steif schlagen
Preisselbeer-Sahne
1 Glas Wild-Preisselbeeren
4 Blatt rote Gelatine
250 g Naturjoghurt
ungefähr 2/3 der Sahne unter die
Preisselbeer-Joghurt-Mischung ziehen,
zuckern nach Geschmack
Zitronen-Sahne
4 Blatt weisse Gelatine
250 g  Naturjoghurt
Zitronensaft oder Zitronensäure und Zucker nach Geschmack
restliche steifgeschlagene Sahne

Jeweils Gelatine einweichen und mit den Preisselbeeren und dem Joghurt bzw. nur dem Joghurt vermischen. Sahne zum Schluß locker unter die beiden Massen ziehen.

Torten mit diesen Füllungen müssen vor dem Einschlagen mit Fondant eine Nacht in den Kühlschrank, damit die Füllungen fest werden können.
Damit solche Torten mit Fondant überzogen werden können, setze ich sie immer nach dieser Methode zusammen:
Sahnetorten fondanttauglich vorbereiten.

Wem diese Zusammenstellung noch nicht reicht, liest sich einfach mal durch die Rezepte-Rubrik, die oben quer in der Leiste verlinkt ist. Zu jedem Rezept habe ich meistens auch eine Erklärung geschrieben und auch die Kommentare unter den Rezepten sind hilfreich.

147 Törtchen:

OrientOxident hat gesagt…

...oh, das hört sich soooooooo lecker an... da mein opa nächstes wochenende seinen 85. geburtstag feiert, werde ich einen deiner kuchen + füllung ausprobieren.

liebe grüsse silke

Planetluma hat gesagt…

Danke für die Zusammenstellung.
Wie lange halten denn diese Füllungen ohne Kühlung?
lg, christine

Monika hat gesagt…

Torten mit Sahnefüllungen müssen IMMER gekühlt werden!
Torte machen, über Nacht kühlen, mit Ganache einstreichen, evtl. kühlen oder sofort mit Fondant einschlagen und dekorieren und bis zum Verzehr wieder kühlen...
:-)

Christiane hat gesagt…

Hört sich ja alles super lecker an, die Rezepte werde ich bestimmt mal ausprobieren. Und vor allen Dingen das mit dem Kuchenform "einpacken".
Beim Bikuitteig trenne ich die Eier auch nicht, wird immer super!
LG Christiane

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

seit ca. 1 Woche bin ich fleißige Leserin deines Blogs. Du hast es mit deinen wunderschönen Torten, deinen verständlichen Anleitungen und deinem toll gestaltetem Blog geschafft, auch mich zur infizierten Motivtortenbäckerin zu machen !
Seitdem habe ich bereits 2 Torten und Macarons nach deinen Rezepten angefertigt - übrigens die ersten Torten meines Lebens - ich bin begeistert !!!
Der Eierlikörkuchen ist der Hit, ich habe die Mandarinen-Käsesahne-Füllung in eine zitronige Variante abgewandelt - bei dem heißen Wetter sehr erfrischend !
Danke für deine tolle Arbeit in der heimischen Küche und hier im Netz !!!

Gruß, Nina

Monika hat gesagt…

Wenn ich jemand mit dem Motivtorten-Fieber infiziert habe, freut mich das besonders, Nina!
Viel Spaß mit dem schönen Hobby :-)

anita21 hat gesagt…

Liebe Monika,

ich liebe Deine Rezepte :-)

Der Eierlikörkuchen ist der HIT, nach Deinen Angaben habe ich auch schon eine Fondanttorte mit Füllung gemacht. Hat super geklappt.
Vielen Dank für die tollen Anleitungen.

LG Anita

Meredith hat gesagt…

Liebe Monika,
erst einmal möchte ich dir für die vielen Tipps und Anleitungen danken. Wenn ich beim Backen nicht weiter weiß, schaue ich immer erst hier :)
Meine Frage passt zwar nur bedingt hier her, aber wo wir schonmal bei Füllungen sind... Ich würde gerne einen Bisquit ganz normal mit Buttercreme füllen, aber in der Mitte des Bodens etwas Platz lassen und einen Fruchstspiege aus Waldbeeren einbauen. Ich weiß, dass ich den Untergrund mit Marmelade einstreichen muss, damit der Boden nicht den Fruchtsaft aufsaugt, aber wie mache ich die eigentliche Fruchtfüllung? Reicht es, die Früchte mit Tortenguss aufzukochen oder gibt es da vielleicht ein Rezept das sich für dich bewährt hat?
Liebe Grüße, Meredith

Monika hat gesagt…

Für die Himbeer-Joghurt-Füllung hatte ich die Früchte nur mit Tortenguß aufgekocht und die Hälfte dieser Masse dann direkt auf den Boden gestrichen... - steht auch so im Rezept ;-)

Meredith hat gesagt…

Tatsächlich, da habe ich wohl nicht genau gelesen :) Auf jeden Fall klappt das so super mit dem Tortenguss, vielen Dank nochmal!

Lauralotte hat gesagt…

Liebe Monika,

im Mai hatte ich mich dank Deines Blogs an eine Tauftorte gewagt, die gleich im ersten Anlauf super geworden ist. In der nächsten Woche ist nun meine eigene Hochzeitstorte dran, die hoffentlich genauso gut wird. (Habe meinen Perfektionsanspruch allerdings schon etwas zurückgeschraubt. ;-))

Jetzt habe ich mal eine Frage zu den Füllungen: Eigentlich würde ich gerne mit mehr als "nur" Gelee oder Ganache füllen, allerdings muss ich die Torte für Samstag 15 Uhr spätestens Donnerstag Vormittag füllen. Was denkst Du, kann man da noch eine Buttercreme oder Käsesahnefüllung machen?

Ich könnte die Torte recht kühl im Keller lagern, wobei es dort allerdings etwas feucht ist. Würde das der fertig mit Fondant überzogenen Torte schaden? Und denkst Du, die Füllungen würden "durchhalten"?

So viele Fragen auf einmal... Ich wäre Dir sehr dankbar, wenn Du mir auch diesmal so super weiterhelfen könntest. Deine Tortenerfahrung übersteigt meine einfach mal um Längen! :-)

Deinen Blog verfolge ich weiterhin mit viel Freude und hoffe, dass ich eines Tages mal mehr Zeit habe, mich regelmäßiger an so tolle Torten zu wagen!

Viele liebe Grüße aus dem regengrauen Franken!

Monika hat gesagt…

3 Tage nur im Keller... - da hätte ich bei Buttercreme (vor allem, wenn die mit Pudding gemacht wurde) kein gutes Gefühl und erst recht nicht bei Käse-Sahne!
Anders würde es aussehen, wenn Du wirklich durchgängig im Kühlschrank kühlen kannst...
Und zu Fondant und Kühlschrank steht schon einiges im Rezept und in den Kommentaren hier:
http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html
Gutes Gelingen!

Lauralotte hat gesagt…

Danke für Deine schnelle Antwort!
Hmmm... dann vermesse ich doch mal den Kühlschrank. :) Deine Tipps zur Lagerung dort hatte ich vorhin erst nach meiner Nachricht entdeckt. Danke nochmal und viele Grüße!

mia81 hat gesagt…

Liebe Monika,
bin schon eine Weile begeisterte Mitleserin Deines Blogs und konnte schon so manch tollen Tipp umsetzen. Wärst Du so lieb, nochmal genau die maximale Lagerungszeit (von Füllung bis Verzehr) von im Kühlschrank gekühlten Torten mit Sahnefüllung anzugeben? Ich habe etwas Schiss, alle zu vergiften ;-)...

Monika hat gesagt…

Hm, irgendwo habe ich das schon mal geschrieben:
Zähl einfach rückwärts vom Verzehrtag...
4. Kaffeetrinken nachmittags, überziehen mit Fondant und dekorieren vormittags,
3. Einstreichen mit Ganache und kühlen
2. Zurechtschneiden und füllen, über Nacht durchkühlen
1. Backen

Theoretisch kann man das Einstreichen mit Ganache und Überziehen mit Fondant auch an einem Tag machen, es sollten aber einige Stunden zum Kühlen der Ganache dazwischen liegen - dann wird sie schön fest!

Gutes Gelingen :-)

mia81 hat gesagt…

Danke!
Ich habe für eine Probetorte für die Hochzeitstorte meines Bruders die Himbeer-Joghurt-Füllung ausprobiert und bin total begeistert! Ich hatte Erdbeeren statt Himbeeren genommen und im Gegensatz zu sonst endlich mal eine relativ "leichte" Torte. Drüber hatte ich eine Ganache aus weißer Schokolade; in die Sahne hatte ich das Mark einer Vanilleschote gegeben. Und hier gleich noch ein Tipp für Ganache-Reste: sie eignen sich prima als Brotaufstrich! So prima, dass ich sogar schon überlegt habe, das ganze mal hübsch verpackt in einem kleinen Glas zu verschenken...

Monika hat gesagt…

Mia, danke für die nette Rückmeldung und für die schöne Reste-Idee!
Vanillemark mache ich auch sehr gerne in weisse-Schoki-Creme oder in Kuchenteige - das wertet jede Torte richtig schön auf, finde ich!
:-)

Gurgi hat gesagt…

Hallo Monika,
seit sehr, sehr langer Zeit lese
ich schon deinen Blog und auch deine
Tipps haben mir, als gelernte Bäckerin,
schon oft geholfen! Danke dafür!! :D
Nun aber eine Frage: Bei der Himbeer-Joghurt-Füllung wird Tortenguss
verwendet. Nimmst du dafür ein ganz normales Päckle mit farblosem Guss?
Danke und viele Grüsse,
Sabine

Monika hat gesagt…

Entweder farblos oder rot - damit werden die Himbeeren so schön appetitlich frisch :-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika, ich danke dir auch herzlich für die ganzen tollen Tipps und wer's glaubt oder nicht, ich lese seit der Verlobung meiner Schwester im letzten Jahr fleißig deine Einträge. So bin ich auch bereits ganz fit im Blüten herstellen geworden und wie die Torte aussehen soll, weiß ich auch schon(das Design der Torte hab ich mir von RBI abgeguckt: http://www.bridalguide.com/media/images/cake-gallery/Ron%20Ben-Israel_1.jpg ).

Leider bin ich jetzt auf ein Problem gestoßen. Nach langer Überlegung habe ich die Tortenfüllungen festgelegt, doch ein befreundeter Konditor sagt, dass die Torten das Gewicht der oberen Etagen nicht halten könnten.

Ich kenne auch schon deine Sahnetorten-Fondanttauglich-Tipps und die typische Holzstäbchen-Kappaplatten-Methode der Amis.

Die Füllungen: die unterste Torte bestehend aus Schokobisquit soll mit dunkler Mousse, Kirschen und einer Champagnertrüffelcreme gefüllt werden.
In der nächsten Etage kommt ein heller Bisquit mit weißer Schokomousse und Heidelbeermousse.
Und ganz oben soll was Zitroniges hin.

Du hast ja einige Erfahrung im Torte-Stapeln ohne Etagere, meinst du, die Torte könnte halten oder wird die unterste Etage auseinander brechen?

Ich hoffe, du kannst mir helfen.

Ganz liebe Grüße,

Inga

Monika hat gesagt…

Ich stapele immer mit der Stäbchen-/Kapaplattenmethode und mir ist noch keine Torte verrutscht oder ineinandergesunken :-)

Simone Tortenfeelein hat gesagt…

Hallo Monika,

zuerst, Kompliment! Wunderschöner, informativer und hilfreicher Blog!
Ich arbeite gerade an unserer 1. Tauftorte, meiner ersten Motivtorte überhaupt. Dank Deiner Anleitung klappt alles bis jetzt ganz gut.
Den Fondant habe ich vom örtlichen Konditor geholt, ich hatte keine Zeit zum üben. War mir zu unsicher für den besonderen Tag.

Nun meine Frage: ich habe den Eeierlikörkuchen mit der Mandarinen-Käse-Sahne gemacht. (Quadratisch).
Ich streiche ihn jetzt mit Ganache ein, kann ihn dann in den Kühlschrank stellen.
Taufe ist am Samstag, Nachmittag gibts Kaffee und Kuchen.

ich würde die Torte morgen abend mit Fondant überziehen, Konditor hat aber gesagt, seinen Fondant bitte nicht in den Kühlschrank.
Kann ich denn die Torte von Freitag abend bis Samstag Nachmittag im kühlen Keller lagern, oder kippt sie mir am Ende? *bibber*

liebe Grüße Dir! :)

Monika hat gesagt…

Sahnetorten und Käse-Sahne-Torten müssen meiner Meinung nach im Sommer IMMER in den Kühlschrank!
Der selbstgemachte Fondant könnte übrigens in den Kühlschrank...
Gutes Gelingen :-)

Simone Tortenfeelein hat gesagt…

:) Danke!
Tja, dann muss ich wohl am Samstag um 5:00 aufstehen! ;) Bis Nachmittags muss sie dann im Keller durchhalten.
Ich werde sicher in Zukunft Fondant selber machen! Leider war die Sache zu kurzfristig, bzw. ich hatte leider keine Zeit Glycerin usw. zu besorgen. :( Daher wurde es diesmal nichts mit selber machen.
Ich werde berichten wie es gelaufen ist! Mit Deiner Hilfe wird das super bestimmt!
Liebe Grüße!
P.S. Die Oreo-Muffins gibt´s übrigens auch noch für die Kinder dazu! :) Heute schon probegebacken und soooooooo lecker geworden!

Chrissy hat gesagt…

Hallo Monika,
ich möchte eine deiner Torten nachbacken. Naja eine spezielle ist es nicht.. ich habe mir das so gedacht:
Das Rezept für den Schokoladenboden (welcher in der Anleitung für Sahnetorten mit Fondant genannt ist) und als Füllung die Himbeer-Joghurt Füllung von dieser Seite hier) passen die zusammen?
Bevor ich den Fondant auflege muss ich ja den Kuchen mit Ganache einsteichen, oder meinst du Buttercreme passt besser?

ich freue mich auf deine Antwort !!!
Liebe Grüße
Christine

Monika hat gesagt…

Ja klar passt das zusammen :-)
Ich würde die Torte mit Vollmilch- oder Zartbitterganache einstreichen: das schmeckt besser als BC und der Fondant sieht hinterher glatter aus.
Gutes Gelingen!

Chrissy hat gesagt…

Liebe Monika,
danke für deine Antwort =)
Ich habe mich für eine Zartbitterganache entschieden =)
Am Mittwoch ist es so weit, bin schon ganz aufgeregt und habe alle Anleitungen schon gefühlte 100 mal durchgelesen =)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
vielen Dank für so viele wertvolle Tipps und Rezepte auf deinem Blog. Möchte für meine Tochter eine Torte mit Buttercreme und Fondant drauf machen. Meinst du ich kann die schon am Mittwochabend fertig richten und dann bis Freitag zum Kaffee gekühlt aufbewahren? Hält das so lange? Habe leider am Donnerstag keine Zeit da ich da selbst Geburtstag habe.
Viele Grüße
Andrea

Monika hat gesagt…

Hallo Andrea,
ja klar kannst du das! Buttercremetorten werden doch von Tag zu Tag besser und schmecken sowieso erst ab dem 2. Tag :-)
Süße Grüße,
Monika

Lara hat gesagt…

Hallo Monika!
Kurze Frage zur der "Himbeer-Joghurt Füllung".Wie viel Zucker genau nimmt man denn?
Danke.
Lara.

Monika hat gesagt…

Insgesamt wie bei der Mandarinen-Sahne 50 - 100 gr. ;-)
Zucker ist Geschmacksache... - zuckere die gefrorenen Himbeeren doch mit 2 - 3 EL und schmeck' die Quarkmasse ab. Bei kalten Massen ist das kein Problem, finde ich - bei Kuchenteigen braucht man Vorgaben :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich habe Dir bereits mal zu einem anderen Thema eine Frage gestellt und weil Du mir so super schnell und toll geholfen hast schreie ich nun wieder um Hilfe :
eine ganz banale Frage einer absoluten Anfängerin wie mir : Kann ich eine mit Mandarinen-Sahne gefüllte Torte (nach Deinem Rezept) nach 3-4 Tagen noch essen. Hält sich auch die Konsistenz??? Z.B von heute (Mittwoch Nachmittag) bis Samstag, natürlich durchgängig im Kühlschrank gelagert!!!????)

Vielen, vielen Dank schonmal im vorraus von der leicht verzweifelten Mareike!

Monika hat gesagt…

Also für 3-4 Tage kann ich dir hier keinen Freibrief ausstellen... - Sahnetorten sind immer heikel!
2 Tage würde ich ohne Einschränkung sagen: o.k.
Sahnetorten mache ich immer frisch oder maximal einen Tag vorher.
Süße Grüße,
Monika

Anonym hat gesagt…

Guten Morgen Monika!
Also, du bist ja wirklich unglaublich!!!! Schneller als der Blitz ;-)
War zwar nicht das was ich hören wollte (hatte ich aber bereits befürchtet), aber trotzdem vielen,vielen Dank!!!
Ich kann nur immer wieder sagen das Deine Seite super toll ist! Dickes, fettes Lob an Dich!
Viele liebe Grüße
Mareike

Anonym hat gesagt…

Hallo...erst einmal ein großes Lob zu deinem Blog...Sind wirklich sehr, sehr schöne Torten hier...Habe noch eine Frage zu der Himbeer- Jogurt- Füllung - wird die eine Hälfte der Himbeeren mit dem Tortenguss durchpassiert oder nur die Himbeeren?
Liebe Grüße und weiterhin viele schöne Ideen...Tanja

Monika hat gesagt…

Hallo Tanja,
die Himbeeren kommen in den mit dem Tortenguß aufgekochten Saft und werden untergezogen, von dieser Masse die Hälfte auf den Boden, den Rest der Masse durchpassieren. In der gesamten Masse ist der Tortenguß, also auch in der verbleibenden Hälfte...
Gutes Gelingen!

SeifenRuehrer hat gesagt…

Hallo Monika,
ich möchte zu meinem 40.Geburtstag eine Motivtorte machen. Ich dachte ich mache einen Eierlikörkuchen ohne Hubbel. Wenn ich den Rand nach Deiner Anleitung mit dem Tortenrich ausstecken und den Kuchen einmal durchschneide Wird der Kuchen ja ziemlich hoch. Muss ich den noch stabilisieren?
Übrigens bekomme zum Geb. eine Cricut Personal weil ich auch viel Bastle. Welche Probgramme würdes Du mir empfehlen die auch für Torten geeignet sind?
lg.
Sylvia

Monika hat gesagt…

Hallo Sylvia,
ich mache sehr oft einstöckige Torten mit Rand, die dann schön hoch sind - abgestützt habe ich noch nie.
Ich arbeite mit der Cricut mit SCAL, steht auch so in den Artikeln über mein Zaubermaschinchen...
:-)

Anonym hat gesagt…

hallo habe eine frage an dich...
kannst du auch einen fondant rezept ohne gelatine und torten füllungen ebenfalls ohne gelatine veröffentlichen ???
danke im voraus...

Monika hat gesagt…

Tut mir leid, ich kenne mich nur mit Gelatine aus, empfehlenswerte Rezepte ohne Gelatine kenne ich leider nicht.
:-)

Anonym hat gesagt…

trotzdem danke
deine torten sehen fabelhaft aus
ich backe auch gerne
aber fondant habe ich bisher nicht verwendet werde es aber mal ausprobieren halt ohne gelatine

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!
Ich lese nun seit einigen Wochen deinen Blog und muss sagen das ich den so gut finde dass ich nur allzuoft die zeit vergesse und erst nach Stunden wieder loskomme. Meine Hochachtung für so viel Mühe und Begeisterung! Ich habe nun mich letztes Wochenende mal an die Käsesahnecreme probiert, fand allerdings das sie aufgrund der gelantine einen seltsamen Geschmack angenommen hat. Dies war mein erster gelantineversuch, kann also durchaus sein, dass ich vielleicht was falsch gemachtnhabe. Geht das mit sahnesteif genausogut? Oder ist gelantine einfach besser? Hab Berits gelesen dass du gelantineerprobt bist und dich sonst nich so auskennst, wäre es möglich das ich die zu heiß gemachtnhabe oder vlt zu lange Quellen ließ? Bin ein wenig ratlos...weil gehalten hat alles Super. Soll demnächst eine Hochzeitstürme machen wie so einige hier und melde mich daher bestimmt öfter in nächster zeit ;)
MfG
Elisa-Maria

Monika hat gesagt…

Hallo Elisa-Maria,
hm, komischer Geschmack ist mir bei Gelatine noch nicht aufgefallen... - wenn die Masse abgebunden hat, war die Gelatine auch nicht zu heiß.
Nur Sahnesteif reicht bei der Quarkmasse bestimmt nicht aus. Probier doch mal Agartine aus, die gibt es doch auch im Supermarkt und Verarbeitungshinweise sind doch auf der Packung.
Berichte doch mal, wenn du getestet hast :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo
ersteinmal dein Block ist wirklich toll.
Da ich die erste Torte meines Lebens backen will zum Geburtstag meines Freudes und ich Angst habe, dass da etwas schieft geht, hätte ich eine Frage: du schreibst oben bei der Himbeer Joghurt Füllung 2 Becher (400ml) Sahne, ist die Mengenangabe pro Becher oder ingesamt, hoffe das wurde noch nicht gefragt und ich hab es überlesen.

Danke schon mal für deine Hilfe
Lg Melanie

Monika hat gesagt…

Hallo Melanie,
2 Becher a 200 ml ergeben 400 ml.
Ich habe 400 ml dazugeschrieben, weil es manchmal auch 250 ml Becher gibt...
:-)

Anonym hat gesagt…

Ich habe in den letzten Wochen viel in Deinem Block gelesen. Habe auch schon den Eierlikörkuchen gebacken und er ist mir sehr gut gelungen. Ich würde nun gern für meine Enkeltochter zum Geburtstag eine Torte mit Fondant belegen und vielleicht ein wenig verzieren. Da ist natürlich Eierlikörkuchen nicht so gut (2.Geburtstag), Bisquit krümelt so. Was könnte ich sonst noch nehmen und womit füllen? Hast Du einen Rat?
Schon jetzt Danke und liebe Grüße Karin

Monika hat gesagt…

Hallo Karin,
du kannst doch den Eierlikör gegen eine andere Flüssigkeit austauschen: Milch, Vanillesoße, Fanta...
Lies dir einfach mal die Kommentare unter dem Eierlikörkuchen durch :-)

Steffi hat gesagt…

Hallo Monika,
ich bin mir nicht sicher, aber das müsste doch gehen wenn ich meine Torte Mittwoch mit der Himbeer-Joghurt Füllung (die sehr gut schmeckt und auch schon drei mal gemacht wurde ;) ) fülle, Donnerstag mit Ganache einstreiche und den Fondant draufmache und dann Freitag dekoriere um sie Nachmittags zu verschenken, oder?
Schöne Grüße Steffi (15)

Monika hat gesagt…

Genau so mache ich es auch, Steffi :-)
Wichtig ist aber, dass die Torte im Kühlschrank gut gekühlt wird, wenn du nicht gerade an ihr arbeitest, ja?

Steffi hat gesagt…

super, danke für die schnelle Antwort :)
ja die kommt immer in den Kühlschrank :-)

Karen hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin mittlerweile auch begeisterte Leserin Deines Blogs ;)

Mein Sohn hat am Donnerstag seinen 9. Geburtstag und die Vorbereitungen für die StarWars Motivtorte laufen auf Hochtouren :D
Nachdem es ja ein kinderfreundlicher Kuchen ohne Alkohol sein soll habe ich mich für den Schoko-Bananenkuchen entschieden den Du selbst mal für eine Freundin gebacken hast. Dazwischen mache ich Aprikosengelee und streiche das ganze mit Zartbitteganache ein. Soweit der Plan zum Kuchen selbst ;)

Aus Zeitgründen würde ich den Kuchen gerne heute schon backen und im Keller kühl halten, das sollte doch gehen da es sich ja nicht um eine Sahnefüllung handelt. Oder mögen das die pürierten Bananen nicht? Die Ganache mache ich dann erst morgen drauf damit der Kuchen nicht mehr ganz so bröselig ist , das habe ich hoffentlich richtig verstanden? ;)

Mit Fondant und Deko wird er dann Mittwoch geschmückt und Donnerstag kommt er auf den Geburtstagstisch. Immer ein Tag Ruhe/Wartezeit dazwischen - so habe ich das verstanden.

Ich bin schon sehr gespannt, vorallem auf das Gesicht meines Großen :)))

Liebe Sonntags-Grüße aus München
Karen

Monika hat gesagt…

Hallo Karen,
der Bananenkuchen hält sich prima bis Donnerstag, kein Problem :-)
Gutes Gelingen!

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

vielen Dank für diesen unglaublich tollen Blog, inspiriert von deiner Seite werde ich mich heute an meiner ersten Motivtorte mit deinem Eierlikörkuchen Rezept wagen und damit morgen meine Kollegen überraschen :-) Mal sehen ob sich die harten Jungs von etwas Süßem erweichen lassen ;-)

Liebe Grüße

Viviane

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika, ich bin ein totaler Fan deiner Seiten und stöber gerne abends in Ruhe und hole mir Ideen. Nun geh ich einkaufen und werde die Himbersahnetorte backen. Fondant ist schon eingefärbt und die Deko auch. Statt Ganache nehme ich lieber Marmelade (kurz flüssig gekocht) und dadrauf den Fondant aber irgendwann wenn ich mehr Zeit habe, werde ich die Ganache probieren. Also tausend Dank für deine liebevollen Seiten.

Gruss aus Hessen
Judith

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
ich möchte für eine HOchzeit eine dreistöckige Torte backen mit Bisquitboden. Das untere Teil hat 40 sm Durchmesser. Ich muss die Torte schon am Donnerstag füllen- dann ist doch Buttercreme am besten, oder? Und... muss ich die Torte stützen, wie geht dann die Kappaplattenmethode?
Lieben Dank. Maria

Monika hat gesagt…

Hallo Maria,
ja, Buttercreme hält sich bis zum Wochenende.
Bzgl. des Stapelns schau mal rechts oben unter meinem Profilbildchen in den Link "Wie anfangen.."
Dort habe ich u.a. auch die Stapel-Anleitung verlinkt :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

habe heute eine Torte mit Deiner Mandarinen-Käse-Sahne fertiggestellt und möchte den Anlass nutzen, um Dir für die wundervollen Beiträge zu danken.
Ich habe mir nun schon Dekoinspirationen geholt, gelernt wie man Sahnetorten fondanttauglich macht, Kniffe und Tricks abgeschaut, Deinen Kleber angerührt, usw. und so fort. Am Besten finde ich, dass Du alles sehr ausführlich erklärst und fast immer Bilder hinzufügst - dadurch ist alles sehr verständlich!!!
Ich blättere nun schon fast 2 Jahre mehrmals in der Woche durch Deinen Blog und kann nur sagen: weiter so!!!
Ich freue mich auf viele weitere Beiträge!
Liebe Grüße,
Nina Deuerlein

Monika hat gesagt…

Hallo Nina,
ich freue mich sehr, dass dir mein Blog so hilft, ganz herzlichen Dank für deinen lieben Kommentar!!!
Süße Grüße,
Monika

Annika hat gesagt…

Hallo Monika,

Danke für deine Wunderschöne Seite, ich backe seid einiger Zeit auch Motivtorten, und vor kurzem bin ich durch FB auf deine Seite gestoßen. Ich habe immer ein und das selbe Rezept mit 2 Varianten von Füllung... und jetzt habe ich wieder neue Ideen. DANKE... Bin mindestens 1mal die Woche auf deiner Seite und bin immer so begeistert was du für Torten Zauberst. Das ist Wahnsinn. Leider gelingt mir das eindecken von Torten nicht ganz so gut, habeoft das problem das der Fondant reisst. Hast duvielleicht einen Tip wie ich das vermeiden kann?
Lieben Gruß und viele Grüße + nochmals Danke für deine Inspiration.
Annika

Monika hat gesagt…

Hallo Annika,
schau doch mal in den Artikel "Geheimnis Fondant", den ich rechts oben unter meinem Bildchen verlinkt habe, vielleicht hilft dir der ja weiter...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Welche Möglichkeiten gibt es denn noch die Torte einzudecken...außer mit Rollfondant? Möchte gerne modellierte Figuren auf eine eingefärbte Creme setzen. Buttercreme dann?

Viele Grüsse Jasmin

Monika hat gesagt…

Hallo Jasmin,
hier auf dem Blog geht es um Fondanttorten, wenn du Buttercreme lieber magst, mach' das doch...
Eine Alternative wäre vielleicht noch Ganache.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
Dank dir für deine schnelle Antwort :) normalerweise Decke ich meine Torten mit Fondant ein...nur diesmal sind nur die Figuren draus. Es soll eine Wiese werden, mit quasi "Gras Effekt" darum diesmal Creme :)
Lg Jasmin

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika, ich danke Dir ganz herzlich für diesen wunderbaren Blog. Ich habe "nur" jemanden gesucht der sich schon ein bisschen mit Fondant etc. auskennt und Mir bei meinen Fragen helfen kann und bin auf deinen Blog gestossen! Bis dato bin ich fast jeden Tag hier um zu lesen, zu schauen und zu lernen. Den Fondant werde ich definitiv selber machen, die fehlenden Zutaten sind schon alle auf dem Weg zu mir und dank deinem Rezept, Tipps und Tricks (auch von den anderen Lesern) wird das bestimmt klappen. Wie gesagt, ich bin begeistert über diesen Blog, danke Dir recht herzlich für deine Arbeit die Du hier reinsteckst und das Du drin Wissen mit uns anderen "Verrückten" teilst! Hoffentlich machst Du weiter!

Liebe Grüße Kirsten

Barbara hat gesagt…

Liebe Monika,
danke auch für diesen tollen Blog,gerade als Anfängerin ist er eine super Hilfe.Mich hat nun das Motivtorten Fieber gepackt und ich möchte für Muttertag deine Schokotorte mit der Himbeer-Joghurt Füllung machen.Dann mit Ganache einstreichen und mit Fondant überziehen :)Ja nun habe ich eine Frage zur Füllung,und zwar:Den saft der Himbeeren auffüllen mit was?und bitte was ist Tortenguss,kenne das nicht.Tortengelee ist damit aber nicht gemeint oder?danke schon mal im vorraus für deine Antwort.
Lieben Gruß Barbara

Monika hat gesagt…

Hallo Barbara,
den Saft mit Wasser oder anderem Fruchtsaft auffüllen. Tortenguss ist ein Pulver, dass bei den Backzutaten liegt - gibt es in weiss und in rot... Es wird mit Flüssigkeit angerührt und dann aufgekocht - aber das steht auch auf der Packung drauf :-)

Barbara hat gesagt…

bei uns heißt das Tortengelee,Mister Google übersetzte :)verwenden wir bei Fruchttorten als Überzug.Danke :-)

cora hat gesagt…

Hallo deine seite ist mega klasse.
Aber bei dem boden. Nehme ich da wenn ich keinen kakao verwende nur 25g stärke oder 125g ? habe das nicht so ganz verstanden

Monika hat gesagt…

Hallo Cora,
beim Biskuitrezept steht:
25 gr. Kakao (kein Neskuit o.ä.!) - für Schokoladenbiskuit
oder
25 gr. Stärke - für hellen Biskuit

...natürlich zusätzlich zur bereits genannten Stärke.
:-)

Yvonne hat gesagt…

Hast du auch eine Rezeptidee für eine Füllung nach Stracciatella-Art?
DAnke für deine Hilfe im Vorraus...

Monika hat gesagt…

Habe ich noch nicht gemacht, Yvonne...

Anonym hat gesagt…

Hallo, ich habe noch eine kurze Frage zur der Dose Ananas... Wie viel Gramm soll das Abtropfgwewicht haben? Es gibt nähmlich zwei Größen wie ich gesehen habe: eine mit 340 g und eine die größer ist. Vielen Dank. Joanna

Monika hat gesagt…

Hm, das Abtropfgewicht weiss ich gar nicht mehr... - die Dose war so gross wie Birnendosen, Pfirsichdosen, Erbsensuppendosen, Linsendosen...
Die sind im Supermarkt doch alle fast gleich - nur halt keine kleine Dose wie feine Erbsen, geschnittene Champignons etc. kaufen.
:-)

Anna hat gesagt…

Hallo Monika!

Ich stehe vor meinem ersten ernst-zunehmenden Tortenprojekt, da mich mein Freund gebeten hat für Bajram 2012 bzw. für seine Familie eine Torte zu machen (und schließlich möchte ich seine Familie doch ein wenig beeindrucken! :-))

Ich sitze nun schon seit Montag täglich stundenlang vor dem PC und suche Rezepte, Anleitungen, Tipps etc.

So vielfältig das Angebot im Internet auch ist, ich stoße immer wieder auf deine Seite zurück! Ich bin schlichtweg beeindruckt von Ihrem Blog und möchte mich jetzt schon bedanken für die zahlreichen Tipps und dass Sie uns alle an Ihrem Wissen teilhaben lassen!

Mittlerweile bin ich theoretisch gesehen schon fast ein Profi und weiß schon über alles, was ich für meine Torte benötige bescheid. Jedoch hätte ich noch eine Frage, auf die ich noch keine Antwort gefunden habe, und ich entschuldige mich im voraus, falls diese Frage schon einmal gestellt wurde und ich sie überlesen habe!

Folgendes: Kann ich die Joghurt-Himbeer Füllung bzw. die Käse-Sahne Füllung (ohne Mandarinenstücke natürlich)auch zum verzieren der Torte verwenden? Ich werde kein Fondant benutzen sonder die Torte nur schön mit Ganache einstreichen!

Ich würde mich sehr über eine Antwort freuen!

Natürlich werde ich die Torte vorher einmal ausprobieren, obwohl ich das Gefühl habe, dass mit Ihren Rezepten einfach nichts schief gehen kann :-)

Ich hoffe Sie behalten noch länger die Freude am Backen bzw. Torten machen und bereichern uns weiterhin mit Ihren tollen Tipps!

Viele Liebe Grüße Anna

Monika hat gesagt…

Hallo Anna,
Füllungen mit Gelatine werden erst nach einiger Zeit im Kühlschrank fest - zum Spritzen sind die nicht geeignet.
:-)

Anna hat gesagt…

vielen danke für die schnelle antwort :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!Mir hat deine Torte mit Kiwi-Joghurt-Füllung(denke ich)gefallen.Auf jeden Fall war die grün.Ich würde die torte backen.Soll ich genau so viel kiwi nehmen,wie Himbeeren?Wie ist es dann mit Gelatine,wegen Enzyme meine ich?Gruß Irina

Nina hat gesagt…

Hallo hallo Hab da mal ne frage ich habe im Internet soviele Torten crem Rezepte gesehen doch bin ich mir da nicht so sicher welche die richtige es wollte sich fragen welche crem sollte ich für eine hochtzeitstorte verwenden "soll eine buttercream" hochtzeitstorte werden kannst du mir bitte helfen bevor ich da jemanden den schönsten Tag seines Lebens verbuttere :D. Danke im Vorraus
Kg Nina

Nina hat gesagt…

Hallo hallo Hab da mal ne frage ich habe im Internet soviele Torten crem Rezepte gesehen doch bin ich mir da nicht so sicher welche die richtige es wollte sich fragen welche crem sollte ich für eine hochtzeitstorte verwenden "soll eine buttercream" hochtzeitstorte werden kannst du mir bitte helfen bevor ich da jemanden den schönsten Tag seines Lebens verbuttere :D. Danke im Vorraus
Kg Nina

Monika hat gesagt…

Hallo Nina,
ich stehe nicht so auf Buttercreme und fülle Torten damit auch nicht - ich mag lieber Sahne- oder Käse-Sahne-Fruchtfüllungen.
Leider kann ich dir da also nicht wirklich helfen.
:-)

Nina hat gesagt…

Trotzdem danke Monika :)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,
vielleicht ist die Frage schon mal gefallen....Aber das Bild ganz oben (die gerollte Torte)...gibt es dazu auch ein Rezept? Die würd mich interessieren.
Vielen Dank dafür - und großes Kompliment für deine tolle Seite!
LG Susanne

Monika hat gesagt…

Hallo Susanne,
in diesem Artikel ist die Torte beschrieben:
Lila Blümchentorte
Ich hab jetzt mal auf das Bild direkt einen Link zum Artikel gesetzt...
:-)

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank Monika! LG Susanne

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika. Das oberste Bild von dem Stück Kuchen ist aber schön. Was hast du dazwischen für eine Creme gemacht?

Lieben Gruss

Susi

Monika hat gesagt…

Hallo Susi,
lies bitte mal meinen Kommentar vom 9. November...
:-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,
Habe ich das richtig verstanden, dass man bei der Himbeer-Joghurt-Füllung die Himbeeren auftauen lässt den dabei enstandenen Saft auffängt und diesen dann mit Himbeersaft (z.B. aus der Flasche) auf 200 ml auffüllt?
Vielen Dank:)
Linda

Monika hat gesagt…

Ja, so steht es oben im Text, Linda.
:-)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

danke für deine Rezepte. Die Eierlikör-Torte mit Topfen-Mandarinen-Fülle war großartig und hat mir viel Lob eingebracht, das ich hiermit weitergeben möchte :)

Lieben Gruß,
Carolin

Alexandra hat gesagt…

Hallo Monika,

vielen Dank für den tollen Blog. Ich mache gerade den Eierlikörkuchen mit Himbeer-Joghurt Füllung aber in eckiger Form. Die Torte wir ein wenig kleiner als ein Backblech. Daher kann ich sie nicht im Kühlschrank lagern.

Mein Plan:
HEUTE: backen und füllen
MORGEN: morgens Ganache, abends Fondant
ÜBERMORGEN: fertig verzieren & essen

Zum dazwischen lagern, sind 10 Grad im Keller zu warm? Könnte ich die Torte auch im Freien (Terasse, Carport) lagern? Zur Zeit gehen die Temperaturen aber bei uns unter 0 Grad, teilw. bis zu -10 Grad.
Würde das der Torte schaden bzw. dem Fondant?

Vielen Dank und lg, Alexandra


Leonie hat gesagt…

Hallo liebe Tortenfreunde,

zunaechst, liebe Monika, VIELEN HERZLICHEN DANK fuer all die Muehe, Zeit und Liebe, mit der Du Deinen Blog fuellst! Ich selbst bin blutige Anfaengerin, aber Du hast mich direkt infiziert, und nun moechte ich den 1. Geburtstag des groeßten Wunschkindes aller Zeiten nutzen, um mich auch einmal an eine Motivtorte zu wagen.

Leider bin ich sehr unsicher, welche Torte es denn werden soll, schließlich soll das Geburtstagskind auch ein winziges Stueck davon probieren duerfen.
Die Sachertorte schwebte mir vor, allerdings wird sie mit Alkohol gemacht; der Schokoladenkuchen enthaelt Kaffee.
Laesst sich vielleicht die Sachertorte auch ohne Alkohol, nur mit Marmelade backen? Oder hat jemand der Leser einen Geheimtipp fuer einen moeglichst "idiotensicheren" Kuchen?
Vielen herzlichen Dank und liebe Grüße,
Leonie

Monika hat gesagt…

Hallo Leonie,
lies dir bitte diesen Artikel durch
http://tortentante.blogspot.de/2012/11/kleines-back-abc.html
Da steht auch was zum Thema Alkohol...
;-)

Monika hat gesagt…

@Alexandra
Sorry, dass ich erst jetzt antworte, aber ich war bis gestern abend unterwegs. Grundsätzlich kühle ich Sahnetorten immer bei 7°.
10° über längere Zeit wäre mir zu warm. Wenn Fondanttorten eingefroren sind, müssen sie ohne Abdeckung auftauen.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, mit voller Neugier habe ich deinen Blog jetzt durchgestöbert. Mein Sohn wird nächste Woche Mittwoch 1 Jahr alt und daher möchte ich mich an eine erste Motivtorte wagen. Sie soll zwei stöckig sein.
Die erste Schicht dachte ich an deinen Schokokuchen zu Fuß(Füllung weiß ich noch nicht) und als zweite Schicht die Friesentorte reloaded. ummanteln mit Zartbitterganache und dann ummanteln mit Rollfandant, erste weiß und zweite hellblau und dann kommen aus Fondant weiße, hellblaue und blaue Sterne drauf.
Meine Frage nun mit dem Zwerg habe ich nicht ganz soviel Zeit. Ich denke aber es werden wohl Sahnefüllungen bei beiden SChichten sein. Könnte ich Montag die Böden backen und Ganache vorbereiten und Dienstag morgen dann schneiden, füllen, kühlen und dann mittags mit Ganache ummanteln, kühlen und abends den Fondant drüber?? Und dann wieder in den Kühlschrank?? Habe allerdings gekauften Fondant - aus Zeitgründen. Wäre super wenn du mir kurz helfen könntest. Dein Blog ist super und hat mir schon jetzt für die Vorbereitung sehr geholfen.

Liebe Grüße Yvonne/luna75@web.de

Monika hat gesagt…

Hallo Yvonne,
dein Zeitplan hört sich gut an :-)
Viel Erfolg,
Monika

Katharina Mesbah hat gesagt…

Hallo Monika,
ich bin vor kurzem zufällig auf deinen Blog gelandet und bin total begeistert von deinen Rezept-Vorschlägen, deinen Tipps und Ratschlägen! Auch die Bilder von deinen Torten... Echt klasse eigentlich zu schade um zu essen:-) Ich hoffe ich kann irgendwann nur ansatzweise so eine Torte zaubern...
Ich hätte da mal aber trotzdem eine Frag: Ich möchte für meine Mama zum Muttertag eine Torte machen, nur mag sie kein Rollfondant. Kann ich das einfach durch Marzipan ersetzen? Wenn ja muss ich den vorher besonders verarbeiten oder roll ich das Marzipan einfach nur aus? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.
Lg Katharina

Katharina Mesbah hat gesagt…

Hallo Monika,
ich bin vor kurzem zufällig auf dein Blog gelandet weil ich, wie soll es anders sein ein Backrezept gesucht habe. Schon mal vielen Dank für die tollen Tipps, Tricks und Rezepte!
Ich hätte mal eine Frage: Ich möchte für meine Mama zum Muttertag eine Torte backen nur mag sie kein Rollfondant. Kann ich das durch Marzipan ersetzen? Wenn ja muss ich das vorher noch irgendwie verarbeiten oder kann ich das einfach nur ausrollen? Hast du da schon erfahrungne mir gemacht? Über eine Antwort würde ich mich freuen!
LG

Monika hat gesagt…

Hallo Katharina,
du kannst Marzipanrohmasse 1:1 mit Rollfondant verkneten - das schmeckt sehr lecker und du sparst dir das Verkneten des Marzipans mit Puderzucker :-)

Monika Richter hat gesagt…

Hallo Monika!
Eine Frage zur Käse Sahne Füllung mit Mandarinen. 1Pck gemahlene Gelatine …meinst du damit 3 kleine Tüten oder nur 1 ???
LG Monika.

Monika hat gesagt…

Hallo Monika,
1 Tütchen - sonst hätte ich 3 Tütchen geschrieben ;-)
Die Menge von 3 Tütchen wäre viel zuviel Gelatine - die Mengen, die damit gebunden werden können, stehen meistens auch drauf...

Katrin J. hat gesagt…

Hallo liebe Monika!

Ein großes Lob an dich, deine Torten sind so toll!!!
Deine Himbeer-Joghurt-Füllung ist megalecker! Ich soll jetzt für eine Freundin eine mit einer Schoko-Füllung machen. Hast du ein leckeres Rezept oder kann ich die Himbeer-Füllung abwandeln, eben nur als Schoko ohne Früchte?

Lieben Dank!
Katrin

Monika hat gesagt…

Hallo Katrin,
schau dir mal diese Torte an, da ist eine leckere Schokomousse drin:
http://tortentante.blogspot.de/2013/04/schokoladenpraline-mousse-torte-mit.html
:-)

Katrin J. hat gesagt…

Ohja das klingt sehr lecker! Ich werds versuchen und dir berichten wie sie geschmeckt hat! Ist mein 1. "offizieller Auftrag"!

lg Katrin

Anonym hat gesagt…

jetzt muss ich doch mal was posten, lese seit wochen deinen blog, da ich mich ausgiebig vorbereite für die hochzeitstorte meines kleinen Bruders im Juli.

das vertrauen in mich selbst steigt mit jeder info von dir und den unzähligen kommentaren an, das ist schon wie ne backbiebel für mich, wo man immer wieder rein schauen und nachlesen kann.

weiter so und danke dass du deine erfahrungen so voller engagement und freude mitteilst

liebe grüße aus berlin
ela

Katrin J. hat gesagt…

Hallo!

Ich hab die Schokomousse als Füllung gemacht und sie ist super angekommen und hat sehr lecker geschmeckt!

lg Katrin

Linde hat gesagt…

Hallo Monika, ich würde gerne deine Himbeer - Jogurt - Füllung machen aber mit Erdbeeren. Muss sie aber schon 2 - 3 Tage vorher füllen weil ich arbeiten muss und ich das sonst nicht schaffe. Wie würdest du das machen? Erdbeeren gehen ja schnell kaputt. Hast du evtl einenTip für mich?
Lieben Dank für deine Antwort Linde

Monika hat gesagt…

Hallo Linde,
Erdbeeren einzuckern, Saft ziehen lassen, den mit Stärke oder PZ aufkochen und dann die Erdbeeren dazu und aufkochen. Oder mit Gelierzucker eine Marmelade kochen und die dann unter die Joghurt-Füllung ziehen.
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika!

Erstmals Daumen hoch für deine Seite, die ist echt der Hammer!

Hätte ein paar Frage zu der Himbeer-Joghurt-Füllung, da steht auf 200ml auffüllen - einfach nur mit Wasser oder mit was machst du das??

Streichst du dann die Hälfte der Himbeeren sofort auf den Tortenboden und die zweite Hälfte der Himbeeren mischt du mit Joghurt und Sahne oder verstehe ich das falsch? :-(

Zucker nimmst du nach Bedarf?

Freue mich auf deine Antwort!

Liebe Grüße
Birgit

Monika hat gesagt…

Hallo Birgit,
1. lies bitte meinen Kommentar vom 10.5.2012
2. Die Hälfte davon unten auf den Boden streichen, die andere Hälfte durchpassieren, damit die Kerne weg sind. Die Gelatine auflösen und das Himbeerpürree nach und nach einrühren, dann den Joghurt und zum Schluß die geschlagene Sahne unterheben.
Ja, das verstehst du richtig: Das verbleibende Püree rühre ich in die Gelatine, dann ziehe ich Joghurt und Sahne drunter...
3. Lies bitte meinen Kommentar vom 9.11.2011
:-)

Drea V. hat gesagt…

Hallo Monika...
jetzt muss ich auch mal ein riesen riesen großes Lob an Dich richten..Deine Erklärungen und Rezepte sind einfach WOW....allein das Du dir die Arbeit machst alles so schön zu erklären das auch wirklich jeder verstehen sollte wie es gemacht wird...ganz ganz grossen Respekt dafür..

Bin gerade dabei eine Topsy Turvey für meine Tochter zu machen...soll Samstag zu Kaffeetrinken fertig sein...natürlich hab ich mir mal wieder das beste Wetter dafür ausgesucht...über 30 Grad...und im Kühlschrank lagern schon Getränke...aber wer brauch schon gekühlte Getränke...;)

Habe gestern den Eierlikörkuchen gebacken...allerdings wie oben schon jemand mit Baileys....war anfangs sehr skeptisch, da der Teig extrem dünn war..aber das ergebniss (mit Isoliermethode und komplett nach deiner Anleitung die Backform vorbereitet)..Toll..ich bin begeistert...Hätte nie gedacht das das so toll wird...
Du merkst ich bin wirklich Happy...;)

Jetzt wird gleich einmal die Himbeer-joghurt Füllung gemacht und einmal die Käse-Sahne (die aber erst heute Abend)

Naja und die Ganache werd ich auch schonmal vorbereiten...dank Dir weiss ich nun auch das ich sie kurz in die Mikro packen kann...dann ist es einfacher mit dem einstreichen...

Nochmals vielen lieben Dank für Deine Mühe,...um uns "Laien" dafür zu begeistern...


lg Drea

Steffi hat gesagt…

Hallo Monika,
auch ich bin total begeistert für deinen Blog. Ich würde mich nun nach vielem Einlesen gerne an meine erste Motivtorte für die Taufe meines Sohnes heranwagen. Ich habe aber noch zwei Fragen zu der Mandarinen-Käsesahne-Füllung. Sind das denn 2 kleine Dosen oder 2 große Dosen (so wie Ananasdosen)? Und kannst du ungefähr sagen für wie viel die Füllung reicht? Also, bei einer 28cm Torte, wie hoch wird das mit der einfachen Menge ca.?

Vielen Dank schonmal
LG Steffi

Monika hat gesagt…

Bei uns im Supermarkt sind Mandarinendosen klein, Steffi...
Die Torte wird ca. 7-8 cm hoch, genau kann ich das jetzt aus dem Kopf aber nicht sagen...
:-)

Steffi hat gesagt…

Hallo Monika,

vielen Dank, da hast du mir schon sehr weitergeholfen!

Viele liebe Grüße
Steffi

Suzan hat gesagt…

Hallo Monika, vielen Dank für die tollen Tipps! Deine Seiste ist super! Ich muss für MIttwoch Abend eine Torte haben. Am dienstag Abend muss sie jedoch fertig sein. Dachte an folgendes Vorgehen: Montag Biskuit machen und füllen (Himbeer-Sahne), Dienstag Ganache drauf, kühlen, eindecken (wohl bis Mitternacht) :-) Kann ich sie dann in den Kühlschrank stellen bis Mittwoch Nachmittag oder einfach auf den Balkon? Bei den Temp. Sollte das gehen, oder?
LIeber Gruss

Monika hat gesagt…

Max.-Temperatur für Lagerung von Sahnetorten 7° - wenns wärmer ist, Kühlschrank, Suzan :-)

Andrea Parnack hat gesagt…

Hallo Monika, bin ganz begeistert von deiner Seite. Schade, dass du so weit weg wohnst, würde gerne mal zu nem Seminar kommen. Naja, nicht zu ändern. Hab eine Frage. Ich möchte für Samstag Nachmittag eine 2-stöckige Torte backen. Eine mit Eierlikörrührteig und Erdbeer-Mascarpone-Füllung, die andere mit Kokosrührteig und Mango-Mascarpone-Füllung. Leider sind wir dann mit der Torte den ganzen Freitag im Auto unterwegs. Deshalb folgender Zeitplan. Gestern (Dienstag) die Böden gebacken, heute schneiden und füllen, morgen Ganache und Fondant drauf, ebenso dekorieren. Meinst du, sie halten so lange, wenn ich sie immer im Kühlschrank kühle? Leider ist halt diese Autofahrt am Freitag dazwischen. Hab da so bisschen Schiss, dass sie mir schlecht wird. Geht aber zeitlich leider nicht anders, denn die Creme muss ja ne Weile kühlen, bevor ich die Torte damit füllen kann. Hüüülfe. Hast du noch ne andere Idee?

Monika hat gesagt…

Hm, wenn ich Torten ungekühlt transportieren muss, mache ich nie Sahnecremes oder so... - mir wäre das Risiko des "Schlechtwerdens" echt zu hoch.
Mach doch eine weisse Ganache aus 200/200 und rühre das in Butter - von außen mit Kühlakkus kühlen, dann wirds fest.
:-)

Andrea Parnack hat gesagt…

Hallo Monika, vielen Dank für deinen Rat. Leider mag bei uns in der Familie keiner wirklich Buttercreme, deshalb die Früchtecremes. Ich hab nun meinen Zeitplan etwas umgestellt. Ich schneid und füll sie morgen früh, abends kommt die Ganache drum und morgens steh ich nächtens auf und pack Fondant rum und dekoriere. Dann kommen die beiden Einzelteile in Kühlboxen mit Kühlakkus für die Fahrt und ich setz sie dann am Samstag direkt vor Ort zusammen. Kann ja nicht mehr als schief gehen. ;-)
LG Andrea

Jamila Chater hat gesagt…

Hallo Monika

Ich hoffe ich habe es jetzt nicht überlesen in den Kommentaren. Falls doch sorry vorab

Mich würde interessieren ob ich anstatt Gelatine auch Agartine nehmen kann.

Ich möchte eine Barbietorte backen und als Füllung deine Himbeere- Joghurt Füllung mit Weißer Ganache. Denkst du das wird klappen. Soll für Samstag morgen fertig sein. Bin aber schon spät dran.

Freu mich auf schnelle Antwort.

Lg Jamila

Monika hat gesagt…

Zu der Frage habe ich etwas in diesem Artikel geschrieben, Jamila...
http://tortentante.blogspot.de/2012/11/kleines-back-abc.html
:-)

Micky hat gesagt…

Hallo liebe Monika!
heute möchte ich mich an dein Eierlikörboden für eine Torte zur Taufe heranwagen. Bin gespannt, ob mir alles gut gelingt. Habe zumindest sämtliche Methoden und Rezepte fleißig studiert... ;-)
Deine Himbeer-Joghurt-Füllung klingt spitze.
Da die Torte für eine Taufe werden soll, ich mir der gedanke gekommen eine Füllung mit Johannisbeeren zu machen (würde gut zu Johannis dem Teufer passen ;-D).
Allerdings habe ich kein Rezept dafür gefunden. Meinst du, ich könnte die Himbeeren mit Johannisbeeren 1:1 austauschen?
Oder soll ich lieber auf nummer sicher gehen und gleich mit Himbeeren arbeiten?
Passt heller oder schokiger Eierlikörboden besser zur Kombi?
Diese Fragen plagen mich seit Tagen. Doch nun wird es höchste Zeit eine Entscheidung zu treffen.
Über deine Tipps würde ich mich sehr freuen.
Ganz herzliche Grüße und vielen Dank für deine wunderbar zauberhafte Tortenkunst und Ratschläge. :-*

Micky

Monika hat gesagt…

Johannisbeeren finde ich mit hellem Teig besser... - unter den Rezepten gibt es ein Rezept für Johannisbaiser-Schnitten, Micky.
Ist aber alles eine Geschmacks-Frage :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika, bin ganz begeistert von deiner Seite und habe eine Frage zu der Himbeer-Joghurt Füllung. Du schreibst ...300g Joghurt mit Zucker, meinst du schon gesüßten Joghurt kaufen oder welche Menge Zucker nehmen?
Vielen Dank.

Inna

Monika hat gesagt…

Hallo Inna,
da steht "300 gr. Joghurt mit Zucker und dem Saft einer Zitrone glattrühren" - nicht nur Joghurt mit Zucker...
Zucker nach Geschmack zum Joghurt dazugeben...
:-)

steve hauschild hat gesagt…

Hallo ich heiße vanessa.

Hab eine frage wo finde ich das retzpt von der himmbeer-käsesahe füllung

Monika hat gesagt…

Bitte mal dort lesen, Vanessa
http://tortentante.blogspot.de/2013/03/Firefox-Browser-Download.html
:-)

Anonym hat gesagt…

huhu liebe tortentante :)

jaa ich lese noch immer fleisig deinen Blog.
aber heute suche ich was bestimmtes.
in deiner Rezeptsparte hast du jeeeeeede Menge Rezepte von Canache über Fondant bis hin zu einach alles. Und in jedem Rezept hast du eine andere Füllung oder Creme verwendet.
Könnte man die vielleicht nochmal extra aufrühren damit man nicht alles durchklicken muss?
(mich mal ganz klein mach und abwarte)

lg dani

Monika hat gesagt…

Hm, etwas Eigeninitiative und Fleiss erwarte ich schon von euch, Dani...
Ich stecke soooo viel Arbeit und Zeit in den Blog und denke, das reicht.
Wo ist denn das Problem, wenn eine Torte Preisselbeer-Zitronensahne heißt oder Schokoladenpaline-Torte oder Aprikosen-Marzipan-Torte? Die Titel beinhalten doch schon die Füllung...
:-)

Sophie hat gesagt…

Hallo :)

Ostern steht vor der Tür und somit mein erster Motivtorten-Versuch.
Allerdings werde ich die Torte leider bereits 4 Tage vorher füllen, bzw. 3 Tage vorher eindecken müssen bei sporadischer Kühlung unterwegs.

Deine Füllungen klingen alle wirklich sehr lecker und absolut verlockend, aber welche würde denn solch eine Zeitspanne am besten mitmachen? Oder wäre ein Fruchtpudding oder etwas in Richtung Lemon Curd da geeigneter...?


Grüße,
Sophie

Monika hat gesagt…

Gefüllte Torten würde ich niemals so lange im Voraus vorbereiten, wenn nicht durchgehend gekühlt wird, Sophie, einzige Ausnahme: Aprikosen-Marzipan-Schichttorte.
Ansonsten such dir bitte ein Rezept aus, welches auch ungefüllt schmeckt - geschrieben habe ich ja oben im Artikel etwas dazu...
:-)

Anonym hat gesagt…

Hallo liebe Monika,
ich bin überwältigt von den vielen Tipps und Tricks die du hier mit und teilst und LIEBE deinen Blog :)
Ich möchte gerne den Eierlikörkuchen mit der Himbeer-Joghurt-Füllung backen und ihn mit Fondant überziehen.
In einem der Kommentare habe ich etwas von einer Himbeer-Ganache gelesen.
Gebe ich dazu einfach Konfitüre mit zu der Schoko-Sahnemischung und eignet die sich auch zum überziehen (einschmieren).
Vielen Dank für deinen Blog und deine tollen Ratschläge.
Liebe Grüße Melanie

Monika hat gesagt…

Hm, habe ich das mit der Himbeer-Ganache geschrieben, Melanie? Ich habe gerade alle MEINE Kommentare hier unter diesem Artikel überflogen und finde nirgendwo etwas über Himbeer-Ganache...
Evtl. einige TL in die fertige Schoko-Sahnemischung rühren und nein, die würde sich nicht unter Fondant eignen.
:-)

Anonym hat gesagt…

Erst mal vielen Dank für deine Antwort,
und nein der Kommentar war von jemand anderem.
Dann lass ich die Konfitüre weg :)
Vielen Dank, liebe Grüße und nochmal Respekt an/für deine Arbeit mit dem Blog
Melanie

Babs hat gesagt…

Hallo Monika,

ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und bin begeistert! Ich würde wahnsinnig gern dein Schoko-Nuss Kuchen mit Quark nach backen....leider ist das Rezept nicht mehr da :-( oder bin ich einfach zu doof ?
Ich würde mich riesig freuen, wenn Du das Rezept nochmal online stellen würdest :-)

gglg und mach weiter so!

Babs

Monika hat gesagt…

Hallo Babs,
das Rezept ist mit Sicherheit noch online - du kannst es nur nicht sehen...
Zum "Warum" bitte mal dort lesen
http://tortentante.blogspot.de/2013/03/Firefox-Browser-Download.html
:-)

Anonym hat gesagt…

Guten Abend Monika,

toller Blog! Großartig! Bin begeistert von deinen Rezepten und Anregungen.
Habe die " fondanttauglich"-keitsmethode ausprobiert und sie hatte prima funktioniert.Habe nur eine Frage: Beim Anschneiden ist der Kuchen ein wenig zerquetscht. Was habe ich da falsch gemacht? War der Teig zu schwer? Die Füllung zu leicht? Danke erstmal. LG Tina

Monika hat gesagt…

Füllung zu weich, Teigschicht zu dick, Messer zu stumpf... - such dir was aus, Tina.
Evtl. mehr Gelatine in die Füllung, dünnere Teigschichten schneiden, besseres Messer benutzen - aber diese Dinge ergeben sich eigentlich von selbst, wenn du die genannten "Probleme" durchdenkst, oder?
:-)

Carmen Knapp hat gesagt…

Liebe Monika,
ich danke dir für die MORDSMäSSiGE Arbeit, die du dir hier machst!
Habe schon viele Tipps umgesetzt, seit ich durch dich vom "Motivtorten-Fieber" infiziert wurde. Danke für alles, was du mit uns teilst.
Lg aus Graz,
Carmen

Anne hat gesagt…

Hallo liebe Tortentante ;)
Erst mal muss ich sagen, dass du zu meiner absoluten "Lieblingstante" mutiert bist. Das ganze Herzblut und die Mühe, die in deinem Blog stecken, sind bemerkenswert und unbezahlbar. Dafür ein herzliches Danke und meinen allergrößten Respekt!!!!!
Jetzt habe ich auch eine Frage. Ichliebe dein Rezept für die Preiselbeer-Zitronen-Füllung. Allerdings mag das nächste Geburtstagskind keine Preiselbeeren und wünscht sich die Füllung mit Erdbeeren stattdessen... Hast du vielleicht einen Tipp, ob das funktioniert und wie die Mengenangabe damit gegebenenfalls variiert. Würde am liebsten frische Erdbeeren nehmen, aber welche aus dem Glas oder alternativ Marmelade (Erdbeeren im Glas bekomm ich nicht immer) würden mir zur Not auch reichen. Leider hab ich wirklich keine Ahnung, wie ich das umrechne, o.ä. ... Ich hoffe, du kannst mir helfen?!
Ganz liebe Grüße, Anne!

Monika hat gesagt…

Preisselbeeren aus dem Glas sind ziemlich fest - du müsstest dir eine ziemlich feste Erdbeermarmelade suchen und die dann nach Geschmack dosieren, Anne...
Mengen kann ich nicht nennen, weil ich das so noch nicht ausprobiert habe.
Bitte berichte, wie es war, ja?
:-)

Anne hat gesagt…

Ui, das ging ja schnell :) Vielen lieben Dank. Ich werde natürlich berichten. Der Geburtstag ist erst im Juli aber ich denke, ich werde dann vielleicht mal einen Probelauf machen, sicher ist sicher. Ganz lieben Dank und bis bald:)

Anonym hat gesagt…

Liebe Monika,

vielen, vielen Dank für diesen Blog. Ich lese ihn schon lange und habe schon viele hilfreiche tips gefunden. Nun backe ich für eine Freundin eine Hochzeitstorte. Allerdings möchte sie keinen Fondant sondern nur Buttercreme. Ich schlage sonst immer alle Torten mit Fondant ein. Ich würde gerne eine deiner Torten mit der Himbeer-Joghurt-Füllung machen. Sollte ich unter die Buttercreme noch Ganache streichen? Damit die Füllung nicht 'ausläuft'? Oder reicht es wenn ich sie nur mit Buttercreme einstreiche?

Vielen Lieben Dank
Nicole

Monika hat gesagt…

Nein, unter Buttercreme kommt keine Ganache, Nicole...
Nachdem die Himbeer-Joghurt-Füllung über Nacht fest geworden ist, läuft auch nichts mehr aus - dann außen die BC drüber :-)

Nicole hat gesagt…

Hallo Monika, vielen Dank für die schnelle Antwort. Diese Woche wird gebacken. Nun habe ich mir gerade überlegt, ob ich die Torten überhaupt fondanttauglich machen muss wenn ich sie nur mit Buttercreme einstreiche. Was meinst du, klappt es auch so, wenn sie fest sind?
Vielen Dank Nicole

Monika hat gesagt…

Hm, wenn du nicht mit Fondant einschlagen willst, musst du doch auch nicht fondanttauglich machen, Nicole...
Wie oben schon geschrieben: Nachdem die Himbeer-Joghurt-Füllung über Nacht fest geworden ist, läuft auch nichts mehr aus - dann außen die BC drüber :-)

Anonym hat gesagt…

Hallo Monika,

ich möchte morgen deine Preiselbeer-Zitronen-Sahne ausprobieren und habe noch eine Frage...

In dem Glas mit den Wildpreiselbeeren ist so eine "dicke Soße" mit drin. Kommt die Soße auch mit in den Joghurt oder muss ich die Preiselbeeren abtropfen lassen?

Vielen Dank im Voraus.

LG Sabrina

Monika hat gesagt…

Alles rein, Sabrina... - sonst hätte ich "abtropfen lassen" geschrieben....
Was aber eigentlich nicht geht - wie bei z.B. Marmelade auch nicht ;-)

Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...