Mittwoch, 18. November 2009

Vorsicht Glas - Mosaiktorte auf Reisen

Diese kleine Torte ist die diesjährige Geburtstagstorte für meinen Vater, die ich ihm per Post in den Urlaub geschickt habe und die ohne eine Delle oder Beule angekommen ist :-). Die Dekoration hatte ich extra schlicht und robust gemacht und das Thema der Torte zum Geburtstag soll sein Hobby Tiffany darstellen. Was lag also näher als ein Mosaik außen um den Rand der Torte und aus dem gleichen Glas den Schriftzug oben auf der Torte zu gestalten. Für die Marmorierung habe ich Blütenpaste und Fondant zu gleichen Teilen vermischt, in verschiedenen Farben eingefärbt und dann jeweils gemischt.
Unter dem Schoko Fondant ist ein Mohnrührkuchen, den ich zwei Mal durchgeschnitten und mit Preisselbeeren gefüllt habe.

Mosaik Torte
In diesem Zusammenhang erzähle ich euch, wie ich überhaupt zu meinen Hobby gekommen bin:

Vor 3 Jahren wurde mein Vater 70 Jahre alt - auch im November ;-) - und zu diesem Anlass wollte ich ihm eine besonderes Geburtstagsgeschenk machen. Da er immer schon gerne Schach spielte, hatte sich schnell die Idee einer Tortezum Thema Schach festgesetzt. Bei der Suche im Internet nach Anregungen und Anleitungen wurde schnell klar, dass das Thema für mich nicht so einfach abgehandelt sein würde - Motivtorten machen war damals schon ein Thema, dass mich stundenlang vor dem PC fesselte.
Nach verschiedenen Anregungen entstand dann diese Schachbrett-Torte: auf eine sehr leckere 9-Schichten-Kaffeetorte hatte ich die Marzipandecke aufgelegt, die Schachfelder waren mit Kakao aufgemalt und die Abgrenzungen am Rand sowie die Zahlen und Buchstaben hatte ich mit einer Eiweiss-Spritzglasur aufgespritzt. Auf meine erste Motivtorte war ich super stolz, obwohl ich heute auch die Figuren selbst modellieren würde - hier waren es noch echte, nicht essbare Schachfiguren. Fällt euch an dieser Torte eigentlich etwas auf?




Als im nächsten Jahr der Geburtstag wieder anstand, hatte ich natürlich den Anspruch, wieder eine Motivtorte zu machen und als Thema fand ich Gartenarbeit ganz passend. Da bei uns in der Familie Torten mit Fondant nicht sooo gerne gegessen werden, bekam mein Vater also als Geschenk eine Buttercremetorte zum Geburtstag, die außen mit Schokoladenganache eingestrichen war. Die Motive hatte ich mit eingefärbter Schokolade gemalt - eine Technik, die ich unbedingt ausprobieren musste :-)


Tja, und von der Torte des letzten Geburtstags habe ich leider kein Bild.... Die war nämlich nur eine normale Schokoladen-Sahnetorte ohne besonderere Verzierung, da der Geburtstag nur im ganz kleinen Kreis gefeiert wurde. Außerdem ist mir die Torte beim Aussteigen aus dem Auto so unglücklich aus dem Tortencontainer gerutscht, dass einiges von der Schokoladensahne die Einfahrt zierte - meine Nichte meinte später dazu: "Wie Hunde-Aa..."  ;-))))

21 Törtchen:

Birgit hat gesagt…

Hallo
also ich muß schon mal sagen du macht wunder schöne torte
ich hab auch schon versucht aber es ist nicht so geworden wie ich hanem will leider
Birgit

Monika hat gesagt…

Danke für das nette Lob! Deine Torten werden von Mal zu Mal besser, ehrlich! Ich übe ja auch schon 3 Jahre und meine ersten sahen auch ganz anders aus....
Herzliche Grüße,
Monika

Valentina hat gesagt…

Monika deine Torten sind aber immer von anfang an seer kreatif gewesen und zimlich akkurat gearbeitet, ich bescheftige damit schon das 2 Jahr damit und muß immer noch damit kempfen oder sind nicht dürchgebacken oder geling es nicht so der anstrich mit Kreme und........

Anonym hat gesagt…

A1 ist aber eigentlich schwarz ;)

Monika hat gesagt…

Jep, stimmt genau!
Meinem Mann ist das auch sofort aufgefallen, als ich die Bemalung fertig hatte... - da war es aber schon zu spät :-(

Nellichen hat gesagt…

Und habe die ganze Zeit die Schichten gezählt und bin nie af 9 gekommen :-D
Nein, so pingelig wäre ich nicht, um das zu bemängeln: die Torte hat den Papa sicherlich "von den Socken gehauen". Und die aktuelle allemal! Die Glassteinchen sehen wie echt aus, klasse!!!

Nellichen hat gesagt…

Ach ja: da wir daheim eine edle Hochglanz-Holzausführung von einem Schachbrett haben und dieses nicht mit Farben bemalt ist, sondern nur mit einer dunklen und hellen Holzsorte gearbeitet, ist das Brett im allgemeinen in Brauntönen und deswegen ist mir das mit dem "nicht-schwarz" überhaupt nicht aufgefallen :)

Marie - Cakes and Sweets hat gesagt…

Beutiful cakes you do!!

Monika hat gesagt…

Thank you so much for your friendly comments!

Schnuppschnuess hat gesagt…

Wenn ich mir vorstelle, dass du das erst seit drei Jahren machst, klappt mir der Kiefer runter und ich bekomme den Mund nicht mehr zu. Der Wahnsinn!

Monika hat gesagt…

...ich war immer schon eine Basteltante :-) Das Tortenmachen vereint eigentlich alles und ist nur eine Fortführung, nichts wirklich Neues... - vielleicht liegt's daran!

Sanni87 hat gesagt…

Durch DIESE Torte bist du dazu gekommen??!! Ich habe vor einem 3/4 Jahr auch so einen Kuchen gemacht für den Geburtstag eines leidenschaftlichen Schachspielers. Ich wusste sonst kein anderes Geschenk (Schokokuchen mit einzelnen Marzipanplatten z.T. mit Kakao gefärbt, Schachfiguren auch aus Marzipan). Seitdem versuche ich auch immer wieder mich zu erhöhen. Aber da hab ich wohl noch einiges vor mir.

Monika hat gesagt…

Schachspielen ist ja ein beliebtes Hobby :-)
Wenn's was Komplizierteres gewesen wäre, hätte ich mich wahrscheinlich nicht drangetraut...

K.Jones hat gesagt…

hallo :)

waaa ich finde deinen blog spitze hab mir schon sehr viel abgeguckt :)
jetzt binn ich grade auf den atrikel hier gestoßen und hab eine wichtige frage!!

Ich möchte gerne cupcakes verschicken mit fondant und welche mit icing hab aber keine ahnung wie ich das anstelle das es audch heile ankommt hast du vileicht einen tipp?


lg K.Jones

Monika hat gesagt…

Mit Icing stelle ich mir schwierig vor... - der lockere Swirl obendrauf übersteht bestimmt nicht unbeschadet!
Aber normale Cupcakes mit Fondant würde ich einzeln locker in Backpapier rollen und dann eng nebeneinander stellen. Damit nichts hin- und herrutscht, zum Schluß das Päckchen mit Zewapapier auspolstern.
Viel Erfolg :-)

Monika hat gesagt…

Weil immer wieder nach dem Verpacken einer solchen Torte gefragt wird:
Die Torte steht auf einer Leichtschaumplatte, die ich genau passend für den Versandkarton geschnitten hatte - da kann schon mal nichts rutschen... Dann um die Torte erst einen Ring aus Backpapier und ein loses Blatt Backpapier obendrauf. Anschließend alle Zwischenräume mit Noppenfolie o.ä. ausstopfen. Versandkartons schneide und falte ich mir immer aus Kartons zurecht, in denen bei uns im Büro das Kopierpapier geliefert wird.
:-)

Victoria Lienau hat gesagt…

Wie färbt man die Schokolade ein? geht das mit normaler Kuvertüre und Farbpasten?

Monika hat gesagt…

Schokolade muss mit fettlöslichen Farben gefärbt werden, sonst wird das nix, Victoria...
Einfach mal googln, dann kommen bestimmt Shops, die sowas führen.
:-)

Anonym hat gesagt…

DU DUMME naja LÖSCH ENDLICH die SCHACHTORTE DAS ist JA PEIINLICH! RECHTS UNTEN ist immer ein weißes FELD.

Monika hat gesagt…

Ganz lieben Dank Anonym, dass du mich wegen der Schachtorte so anbrüllst!
Dieser Artikel ist von 2009 und ich habe über dem Bild bereits gefragt, ob jemandem etwas auffällt.... - damit meinte ich das falsche Feld. Und im Kommentar vom 20. November 2009 11:07 habe ich bereits etwas dazu geschrieben.
Aber nett, dass du meinst, mich jetzt deswegen anonym beschimpfen zu müssen - DAS finde ICH peinlich: Für dich!

Anonym hat gesagt…

An Anonym vom 26. Oktober 2013 11:36
schön, dass du weißt, dass beim Schachbrett immer rechts unten ein weißes Feld ist. .... hahahaha..................................aber sonst geht es dir hoffentlich gut !!!!!!!!!!!


Hallo Monika,
ich würde auf solche Kommentare nicht antworten.
Ich bin übrigens auch eine DUMME wie du, denn ich spiele kein Schach und habe den Fehler nicht gesehen !

Deine Torten sind der Hammer, bin total begeistert .
Liebe Grüße
Gabi


Kommentar veröffentlichen

Bitte gebt beim Kommentieren wenigstens euren Vornamen an... - meinen Namen kennt ihr ja auch! Kommentare, die vollständig anonym abgegeben wurden, beantworte ich nicht mehr...
Und noch eine große Bitte: Lest euch die anderen Kommentare und meine Antworten durch, bevor ihr Fragen stellt - ganz oft wurde "EURE" Frage nämlich schon gestellt und beantwortet ;-)

Weil der Blog momentan mit Spam überflutet wird, wird euer Kommentar erst angezeigt, wenn ich ihn freigeschaltet habe.
To all spammers: Your comment will not be published!!!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...