Mittwoch, 18. März 2009

Anleitung: Ganache aus aufgekochter Sahne und Schokolade

Ich habe mir seit einiger Zeit angewöhnt, alle meine Torten von außen mit Ganache einzustreichen.

Viele Torten fülle ich auch mit Ganache - das ist sehr lecker und haltbarer als eine Füllung, bei der frische Sahne verwandt wird. Außerdem wird die Torte mit dieser "festen" Füllung stabiler und kann das Gewicht des Fondants besser tragen.

Von innen sieht eine Torte, die mit Ganache eingestrichen und gefüllt ist, dann so aus:



Beim Verhältnis von Sahne/Schokolade kann man sich zum Füllen an die folgenden Richtwerte halten:
  • Vollmilchschokolade 200 300 gr./Sahne 200 ml
  • Weisse Schokolade 250 400 gr./Sahne 200 ml
  • Zartbitterschokolade 150 200 gr./Sahne 200 ml

Ergänzung:

Zum Einstreichen braucht man eine richtig feste Ganache, deshalb mache ich dafür
  • weisse Ganache immer im Verhältnis 600 gr. Schoki, 200 ml Sahne
  • Zartbitter-Ganache 400 gr. Schoki, 200 ml Sahne.

    Ergänzung - weil immer wieder gefragt wird (obwohl das doch eigentlich nicht so schwer ist, sich das nach den Angaben oben zu denken....)
    • Vollmilch-Ganache 500 gr. (400 reichen manchmal auch...)  Schoki, 200 ml Sahne


    Weil diese Ganache nach dem Erkalten richtig fest ist, steche ich immer kleine Mengen mit einem Löffel ab und erwärme die Masse auf niedriger Stufe in der Mikrowelle, bis die Konsistenz nutella-artig ist. Damit kann man dann prima Torten einstreichen.
    Ganache zum Einstreichen schlage ich nicht mit dem Rührgerät auf!
    Ergänzung Ende :-)

EDIT 9.12.2015
Ganache läßt sich wunderbar und ohne viel Hackarbeit in der Mikrowelle herstellen:


Einfach Sahne in eine mikrowellentaugliche Schüssel schütten, kleingebrochene Kuvertüre dazu und 3 min. bei 600 Watt erwärmen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren und fertig!

    Am liebsten kaufe ich die Kuvertüre von Lidl, wenn ich Ganache in der MW mache. Diese Kuvertüre ist eine flache Tafel und nicht ein dicker Klotz und läßt sich leicht von Hand kleinbrechen :-)


    Ursprüngliche Fassung des Artikels
    Als ich am Wochenende Vollmilch-Ganache hergestellt habe, hab' ich für euch ein paar Bilder gemacht:

    1. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen - aufpassen, dass sie nicht überkocht....!


    2. Die Schokolade mit einem grossen Messer in kleine Stücke hacken.


    3. Die gehackte Schokolade in die aufgekochte Sahne schütten.
    In vielen Anleitungen steht, dass man die Sahne über die Schokolade gießen sollte. Ich mache es aber immer anders herum und muss so eine Schüssel weniger spülen....


    4. Die Mischung 2 -3 Minuten stehen lassen, um die Schokolade aufzuweichen.
    Anschließend erst mit einem Löffel durchrühren.


    5. Nach und nach vermischt sich die Sahne mit der Schokolade... - auch gründlich in den Topfecken rühren, damit sich alles auflöst.


    6. Abschließend mit einem Mixstab die Ganache homogenisieren. Dabei den Stab möglichst eingetaucht lassen, damit die Ganache nicht zu schaumig wird. Den Topf nun über Nacht kühl stellen, am Besten geeignet ist dafür ein kühler Keller.
    Wenn die Ganache die Nacht im Kühlschrank verbringt, wird sie zu fest und läßt sich am Folgetag schlecht aufschlagen.... In diesem Fall den Topf ungefähr 1 Stunde vor dem Aufschlagen aus dem Kühlschrank nehmen.


    7. Die Masse nun mit einem Rührgerät aufschlagen. Zuerst ist die Ganache dicklich, cremig...
    Dieser Schritt entfällt bei Ganache, die zum Einstreichen der Torte benutzt wird!


    8. Nach kurzer Zeit wird die Ganache heller und fester.
    Jetzt muss man aufpassen, dass die Creme nicht zu lange geschlagen wird, sonst trennt sich die Butter von den flüssigen Bestandteilen in der Sahne und die Ganache wird grieselig...


    9. Die Ganache ist nun fertig. Die Quirle entfernen und die Masse nochmal kurz mit einem Löffel durchrühren. Anschließend kann die Creme zum Füllen und Einstreichen verwandt werden.


    Nach dem Festwerden der Ganache umwickele ich Torten mit Frischhaltefolie, damit die Oberfläche nicht austrocknet - das passiert sonst bei Torten genauso wie bei anderen Lebensmitteln ;-)

    Edit:
    Weil immer wieder danach gefragt wird und meine Antwort schon mehrfach in den Kommentaren steht, aber offenbar nicht gelesen wird :-(
    Wieviel Ganache soll man machen?
    Am Besten pro Torte einfache bis doppelte Menge (je nachdem, wie dick ihr streicht...), Reste lassen sich wunderbar einfrieren und nach dem Auftauen für die nächste Torte verwenden...

    Eine Übersicht über meine Artikel, die gerade für Anfänger hilfreich sind, habe ich dort mal zusammengefasst: WIE ANFANGEN...?

    Mittlerweile wurden auch zum Thema Ganache alle Fragen in immer wieder unterschiedlichen Fragestellungen gestellt und auch von mir beantwortet - deswegen sperre ich für diesen Artikel die Kommentarfunktion. Bitte lest euch die alten Kommentare durch, ja?


    293 Törtchen:

    «Älteste   ‹Ältere   201 – 293 von 293   Neuere›   Neueste»
    Anonym hat gesagt…

    Samstag backen, Mittwoch mampfen ... und auch mal ein kräftiges Dankeschön für die vielen hilfreichen Anleitungen! http://alles-ausser-arbeit.blogspot.com/2012/04/meine-geburtstags-topsy-turvy.html
    lg Sonja

    Sonja hat gesagt…

    Samstag, Sonntag gebacken - Mittwoch gemampft! :-) Danke für deine vielen Anleitungen und Tipps. Sie haben mir wirklich schon sehr geholfen! Vielen Dank! Meine Torte: http://alles-ausser-arbeit.blogspot.com/2012/04/meine-geburtstags-topsy-turvy.html

    Persis hat gesagt…

    Huhu Monika,

    ich habe gestern zum ersten Mal Deine Ganache mit weisser Schoki gemacht und musste mich zusammenreissen, die Haelfte nicht direkt zu verputzen. Sehr lecker und enorm einsteigerfreundlich. Vielen Dank fuer das Rezept!

    lg,
    Persis

    Anonym hat gesagt…

    Silvie schreibt:
    Hallo Monika,
    ich habe mich hier von oben nach unten gelesen..sorry..aber eine frage hab ich als tortenneuling ^^
    redet ihr hier über normal tafelschokolade oder diese diecken die bei backen liegen ??
    vielen dank im voraus :o))))

    Lg Silvie

    Anonym hat gesagt…

    Silvie schreibt:

    Vielen Dank!!!
    nachgemacht und es war dank deiner Hilfe und Beschreibung ein voller Erfolg...:o))))

    Monika hat gesagt…

    Hallo Silvie,
    egal, Tafelschokolade oder Kuvertüre - beides ist o.k.
    Kuvertüre ist aber i.d.R. günstiger :-)

    Moni hat gesagt…

    Hallo Monika, habe eben deine Ganache gemacht. Du schreibst in der Arbeitsbeschreibung, dass man nicht solange rühren soll, damit sich die Butter nicht absetzt. Doch in deinem Rezept finde ich keine Mengenangabe für Butter. Ist damit evtl die Kakaobutter gemeint?

    Monika hat gesagt…

    Hallo Moni,
    lies dir bitte meine Kommentare vom 30. Januar 2010 und vom 17. Januar 2011 durch...
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    habe gerade den Eierlikörkuchen (super Rezept) mit der Ganache eingedeckt. Nun kühlt sie bis morgen im Kühlschrank. Morgen werde ich sie mit Fondant eindecken. Doch da stellt sich mir die Frage wo lagere ich die Torte bis Dienstag. Ich habe gekauften Fondant. Darf die Torte inden Kühlschrank ? Abgedeckt im Tupper "Wiener Walzer" ? Ich abe keinen Raum im Haus der weniger als 17-18 Grad hat. Wie lange hält sich den der Eierlikörkuchen mit Zartbitter-Ganache und Fondantüberzug überhaupt.
    Ich danke dir herzlich für deine tollen Anleitungen und die Mühe die du dir beim beantworten der Fragen machst. Deine Seiten hier sind toll und deine Torten wunderbar.

    Danke + herzliche Grüße
    Cara

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    habe gerade den Eierlikörkuchen (super Rezept) mit der Ganache eingedeckt. Nun kühlt sie bis morgen im Kühlschrank. Morgen werde ich sie mit Fondant eindecken. Doch da stellt sich mir die Frage wo lagere ich die Torte bis Dienstag. Ich habe gekauften Fondant. Darf die Torte inden Kühlschrank ? Abgedeckt im Tupper "Wiener Walzer" ? Ich abe keinen Raum im Haus der weniger als 17-18 Grad hat. Wie lange hält sich den der Eierlikörkuchen mit Zartbitter-Ganache und Fondantüberzug überhaupt.
    Ich danke dir herzlich für deine tollen Anleitungen und die Mühe die du dir beim beantworten der Fragen machst. Deine Seiten hier sind toll und deine Torten wunderbar.

    Danke + herzliche Grüße
    Cara

    Monika hat gesagt…

    Hallo Cara,
    beim gekauften Fondant kommt es auf die Marke an... - nicht jeder kann in den Kühlschrank.
    Lies dir bitte den Artikel "Geheimnis Fondant" durch, den ich rechts oben unter meinem Bildchen verlinkt habe.
    Eierlikörkuchen + Ganache halten bestimmt 4-5 Tage auch ohne Kühlschrank :-)

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,

    ich habe heute meine erste Ganache hergestellt. Da ich unbedingt Eierlikör drin haben wollte, habe ich 200 ml Sahne, 100 ml Eierlikör, 450 g weiße Schoki, 75 g dunkle Schoki und 2 noch übrig gebliebene Weihnachtsmänner a) 60 g verwendet. Das waren noch alle Rester von Weihnachten.
    Alles schnell nach Deiner Rezeptur zusammengerührt. Und was soll ich sagen, ein ganz feiner Geschmack, und gut streichfest ist sie auch geworden. Ein wenig auf einen Teller getan und der wurde sogar fest im Kühlschrank. Einzig der Eierlikörgeschmack ist nicht genau zu definieren. Schade, aber ansonsten kann ich morgen damit den im Ofen backenden Eierlikörkuchen füllen und bestreichen. Dann lasse ich alles im Frost bis Pfingsten ruhen und dann werde ich alles mit Fondant beziehen und dekorieren.
    Soll ein Kuchen mit Brüsten, Bierglas und mal sehen was noch werden für einen Herren zum 45. Geburtstag. Wenn es schön geworden ist, kann ich vielleicht ein Bild schicken.
    Ansonsten vielen lieben Dank für Deine tolle Arbeit und das viele Wissen, was Du uns allen zur Verfügung stellst. Ich bin angesteckt und hoch begeistert.

    Liebe Grüße und vielleicht bis bald.

    Dani

    yvonne hat gesagt…

    Hallo Monika,
    kann ich Ganache auch mit Joghurt Schokolade machen.z.B mit Joghurette?
    Ich dachte das es dann bisschen fruchtiger schmeckt.Muss ich dann den Schokoladenteil erhöhen?
    LG Yvonne

    Monika hat gesagt…

    Bei Ganache kommt es auf den Schokoladenanteil an - in Joghurt-Schokolade ist sehr wenig Schoki...
    Also musst du dementsprechend mehr nehmen, Yvonne, klar!
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    hier noch einmal einige Erfahrungen mit meiner Eierlikörganache. Die Torte lies sich problemlos einstreichen. Sie wurde schön glatt und die Ganache schön fest. Bei den kleineren Teilen (Brüste, Bierkrug) hatte ich arge Probleme und bin fluchend wie Rumpelstilzchen um das Werk gesprungen. Immer wieder lösten sich Kuchenkrümel von den Teilchen, obwohl es der gleiche Teig war wie die Torte. Nach langer Puzzlearbeit habe ich es dann doch geschafft. Aber es war alles andere als schön.
    Werde halt in Zukunft keine kleinen Teile mehr auf einem Kuchen plazieren, sondern mich an die Modelierung mit Fondant und Blütenpaste wagen.
    Woran könnte das gelegen haben? Habe ich vielleicht etwas falsch gemacht?
    Ansonsten ruht das Werk jetzt im Frost, und wartet auf den Fondantüberzug.
    Vielleicht kann ich irgendwann auch mal so tolle Torten wie Du herstellen. Die sind immer wieder eine Augenweide!!!

    Liebe Grüße

    Dani

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!

    Danke für die tolle ausführliche Schilderung. :)
    Ich mache in kürze die Hochzeitstorte für meine Schwester und jetzt hat es mir das gesamte Bild sehr angetan....könntest du mir vielleicht dein gutes Rezept für die Nusstorte auch verraten? :)

    Als zweite mache ich eine Marzipantorte auf Johannisbeergelee mit weisser Ganache.

    Danke dir vielmals

    LG Susi

    Monika hat gesagt…

    Hallo Susi,
    schau mal auf der Rezepte-Seite nach - ich habe gerade den Artikel verlinkt, in dem das Rezept für den Nusskuchen steht... - hatte ich irgendwie noch nicht gemacht.
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    Nach deiner tollen Anleitung für die Ganache die mir viel geholfen hat, DANKE dafür!
    Glaubst kannst du mir auch noch das Rezept der abgebildeten Nusstorte verraten? :-)

    Ich hab keines mit dem ich zufrieden wäre und der Teig sieht ja echt schön aus....das wäre ganz nett von dir.

    Danke nochmal für die tolle Anleitung

    LG Susi

    Anonym hat gesagt…

    Tut mir leid Monika das die Frage jetzt nochmal drinnen ist....leider habe ich die erste nicht gefunden und dachte sie wäre nicht angekommen....

    Danke für deine Hilfe, ich werd gleich nachsehen :-)

    LG Susi

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!
    Ich bin Tanja..
    Du bist zwar bis Ende Mai nicht da, aber ich schreib mal trotzdem jetzt schon mal, sonst vergesse ich später was ich fragen wollte..
    Also ich hab bei youtube ziemlich viele videos angesehen bezüglich tortendekoration mit fondant. Unter anderem hab ich dort eine interessante Anleitung gefunden für Buttercreme. Nur leider kann ich nicht so gut englisch verstehen, würde gerne wissen, ob du diese Buttercreme kennst und ob die dafür geeignet ist, als Unterlage für Fondant zu dienen. Also in der Anleitung wurde 3 Eiweiß mit Zucker gemischt und im Wasserbad gerührt (nehme an, warmes aber nicht heiss..) bis der zucker sich gelöst hatte, dann wurde das Eiweiß richtig fest aufgeschlagen und zum Schluß wurde ordentlich zimmerwarme Butter reingetan und nochmal durchgemixt. So entstand ziemlich gute Buttercreme die auch sehr weiß ist und meiner meinung nach bestimmt ziemlich lecker ist. Bin jetzt nicht sicher ob es "fondanttauglich" ist oder nicht. Bisher hab ich immer deine Ganache aus weißer schokolade gemacht, aber die ist ziemlich süß, noch süßer als der Fondant selber. Die dunkle ganache hab ich noch nicht ausprobiert, aber wenn ich die fotos so sehe, kann man die dunkle auch nehmen, obwohl man weißen fondant drauf legt.. Ich dachte, das dunkle würde "durchschimmern" und wollte die nur bei farbigen Fondant nehmen.
    Danke für deine Antwort schon im Voraus!
    LG Tanja

    Nina Hammerschmidt hat gesagt…

    Vielen Dank, Monika für deine tollen Anleitungen!!! Der Blog ist ein Traum!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    muss die Ganache nach dem Abkühlen vor der Weiterverarbeitung aufgeschlagen werden?
    Wenn ja, warum?
    Deinen Blogs habe ich entnommen, dass die Ganache länger hält, wenn sie nicht aufgeschlagen wird und dass sie durch das Aufschlagen fester wird. Beim Verstreichen hätte ich die Ganache gerne weicher. Bekomme ich die für einen Fondantüberzug erforderliche Festigkeit auch durch anschließende Kühlung hin?
    Herzlichen Dank.
    Süße Grüße
    Volker

    MsIvoryyy hat gesagt…

    Hallo liebe Monika,

    vielen Dank für deine Anleitung. Habe das gelernte gleich mal umgesetzt:
    http://www.youtube.com/watch?v=T8m_Fi29BPQ&feature=youtu.be

    Liebe Grüße!

    Fatme hat gesagt…

    Hallo Monika,

    dein Blog ist einfach spitze. Und du gibst so viele hilfreich tipps, das ich mittlerweile täglich reinschauen muss.

    Habe deine Zartbitter-Ganache ausprobiert und ist super lecker geworden, danke für dein Rezept, allerdings habe ich die Schoko-Sahne nicht mit dem Mixstab homogenisieren, macht es einen unterschied???

    Im Juni mache ich eine 2-stöckige, rechteckige, Torte (mit Fondant überzogen und eine Ganache-Füllung) allerdings muss ich ca 1,5 Stunden mit dem Auto fahren , was meinst du, überlebt dass die Torte???

    Leider kann ich überhaupt nicht einschätzen wieviel ich von deinem Fondant benötige für die 2 Torten + Deko? Maße ca. 33x36 cm und 20x25 cm. Ich habe dein Fondantrezept, was der Hammer ist, verdoppelt, denkst du das reicht?

    Vielen lieben Dank im Voraus.

    LG Fatme

    Monika hat gesagt…

    Hallo Fatme,
    - durchrühren mit einem Löffel reicht auch...
    - besorg dir doch Styroporboxen, wie sie z.B. Pizzaboten benutzen, dann brauchst du dir wg. der Temperaturen keine Gedanken machen.
    Wenn du z.B. eine Sachertorte unter dem Fondant hast, sollte das aber auch so klappen.
    - Wie schon oft geschrieben: lieber etwas mehr ( 3 x ) machen und den Rest aufbewahren.
    Gutes Gelingen!
    :-)

    Fatme hat gesagt…

    Vielen lieben Dank für deine Antwort, werde mal schauen wo ich so eine Styroporbox kaufen kann.

    Liebe Grüsse Fatme

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    habe mit Begeisterung dein Blog durchgelesen und mich an die Arbeit gemacht.
    Leider hat Vieles nicht geklappt war verzweifelt.
    Habe die Ganache mit Vollmichschokolade gemacht und im Keller über Nacht gelagert. Diese war am nächsten Tag zu fest, obwohl ich Sie in der Küche über zwei Stunden hab stehen lassen.Habe diese auch wenig aufgeschlagen da ich angst hatte das sie grieselig wird. Und im Blog auch die Rede war diese doch nicht aufzuschlagen wenn man Sie zum Einstreichen verwenden möchte.
    Die Ganache lies sich nicht einstreichen im Gegenteil nahm immer etwas vom Torteboden mit, so dass noch mehr Krümel entstanden. Am Ende habe ich es aufgegeben. Hätte ich vielleicht etwas flüssige Sahne hinzufügen müssen und kurz aufschlagen sollen. Wozu dient die ganache unter dem Rollfondant ? Danke für eine kurze Info. Leo

    Monika hat gesagt…

    Hallo Leo,
    zu feste Ganache einfach ganz kurz in der Mirkowelle erwärmen, bis sie die Konsistenz von Nutella hat. Das steht glaube ich auch schon so in den Kommentaren beim diesem Artikel und auch warum man einstreicht:
    http://tortentante.blogspot.de/2010/10/immer-am-rand-entlang.html
    :-)

    Fatme hat gesagt…

    Hallo Monika,

    deine Torten sehen so toll aus, hoffe meine Torte gelingt mir auch...

    Habe die Ganache (Weiß) ausprobiert, aber leider ist diese viel zu fest geworden, auch nach dem aufschlagen war sie sehr fest, also habe ich deinen Tipp befolgt und es in der Mikrowelle kurz erwärmt.

    Woran kann das liegen, an der Schokolade?
    Habe die Kuvertüre vom Kaufland benutzt.
    Benutzt nur normale schokolade oder Kuvertüre?

    Wieviel Kakaoanteil muss eine Vollmilchschokolade/Zartbitter haben?

    Viele Fragen, bin dir aber jetzt schon dankbar für deine Antwort.

    gruß Fatme

    Monika hat gesagt…

    Hallo Fatme,
    nimm das nächste Mal einfach weniger Schokolade. Bei mir ist es immer gewollt, dass die Ganache hart wird, ich mache mittlerweile nur noch außen um die Torten Ganache und fülle mit was Leichterem.
    Auf den Kakaoanteil achte ich nie, ich kaufe immer dort Kuvertüre, wo ich gerade dran denke...
    :-)

    Fatme hat gesagt…

    Danke für deine Antwort, werd es mal versuchen.

    Liebe Grüsse
    Fatme

    Maren hat gesagt…

    ich hab noch ganache vor letztem samstag übrig..kann ich das nächstes wochenende noch verwenden? oder wäre einfrieren besser gewesen?

    Monika hat gesagt…

    Wenn die gekühlt war, o.k. - wenn nicht, wäre ich vorsichtig.
    Wie oben bestimmt schon geschrieben, friere ich immer ein ;-)

    lisa hat gesagt…

    hallo =)))
    ich mach schonn seit paar jahren torten seit einem jahr habe ich angefangen mit motivtorten und bin immer auf der suche auf was neues, so will ich zb bei meiner nächsten torte ( bin schon dran , soll für samstag sein) den eierlikörkuchen benutzen und diesen mit schokoganache füllen. es soll eine 3 stöckige torte sein die aufeinander sitzt. 28 er, 21er , 14er . ich weiß jetzt nicht wie ergibig das schokoganache ist und da ist keine möglichkeit hab etwas einzufrieren, ist meine frage ( da du ja viel mehr erfahrung hast) wieviel man zb für ine 28er brauch. ich würde die torte gern damit füllen und fondanttauglich machen, gefüllt soll sie schon fast fingerdick sein da das geb kind ( 30 jahre ;-)) ne naschkatze ist . ich danke dir schonmal ganzzzzzz lieb im vorraus lg lisa

    Monika hat gesagt…

    Hallo Lisa,
    also jetzt punktgenau eine Menge anzugeben, die du komplett aufbrauchst, ohne etwas einfrieren zu müssen, geht nicht!
    Mach einfach die doppelte Menge... - keine Ahnung, ob du damit hinkommst oder etwas übrigbehältst...
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo liebe Monika.
    Habe diese Woche zum ersten mal deine Ganache gemacht. Hat super gut geklappt auch das einstreichen.
    Nach dem einstreichen des Kuchens habe ich ihn zum fest werden in den Kühlschrank gestellt.
    Dann habe ich ihn gestern aus dem Kühli geholt zum eindecken. Hat auch super gut geklappt als ich aber fertig war mit eindecken wollte ich ihn noch schön mit Glättern bearbeiten leider wurde der Fondant richtig "nass, feucht".
    So das ich ihn gar nicht richtig mit glättern bearbeiten konnte. Stellt man ihn zuerst wieder in den Kühli und macht das später???
    Oder was mache ich falsch?
    Bitte bitte hilf mir weiß nicht mehr weiter.
    Vielen Dank schon mal im Vorraus.
    Was würde ich nur ohne dich machen!!!
    Lg Eli

    Anonym hat gesagt…

    Hallo liebe Monika.
    Habe diese Woche zum ersten mal diese Ganache gemacht hat echt super geklappt auch das einschmieren der Torte.
    Habe sie dann mit Fondant eingedeckt. Als ich allerdings fertig war mit eindecken und die Torte noch ein bischen bearbeiten wollte mit Glättern war sie richtig feucht ich konnte gar nicht mit den glättern drann. Muss ich sie vielleicht erst nochmal in den Kühli oder was habe ich falsch gemacht???
    Ich hoffe du kannst mir helfen?
    Vielen vielen Dank schon mal im Vorraus.
    Lg Eli

    Anonym hat gesagt…

    Sorry. Habe wusste nicht das nicht alle Kommentare auf einer Seite sind und habe mich gewundert warum mein KOmmentar nicht erscheint:-)
    Sorry.
    Eli

    Monika hat gesagt…

    Hallo Eli,
    deine Schwierigkeiten haben mit dem momentan herrschenden schwül-warmen Wetter zu tun.
    Am Besten klappt das Einschlagen und Glätten momentan auf nicht gekühlten Kuchen... - denn auf kalten Flächen (wie der Fondant auf dem kalten Kuchen) schlägt sich natürlich die Umgebungsfeuchtigkeit nieder!
    Wenn du einen Keller hast, geht es dort vielleicht besser.
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    habe mich vorgestern an deine Ganache getraut, allerdings habe ich sie nicht geschlagen. Geschmacklich SUPER war nur ein bisschen flüssig nach dem ich auf den Kuchen gestrichen hatte.
    SUPER REZEPT!!!!
    Danke
    Maide

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,

    ich hab da mal eine wahrscheinlich merkwürdige Frage: Und zwar, könnte man statt einer Ganache oder Buttercreme unter einem Fondant nicht auch einfach die Schmelzschokolade aus diesen Tütchen nehmen? Die man nur eben in der Mikrowelle warm macht? Die dann über die Torte gießen und fest werden lassen? Das hat doch dann im Grunde den selben Effekt, oder? Der Fondant kommt nicht an die Füllung und der Schokoguss ist glatt. Frage deshalb, weil ich mich irgendwie nicht so recht an die Ganache rantraue und Buttercreme mag ich leider gar nicht. Und man will Torten ja nicht nur für die Optik backen :) Sie sollen ja auch schmecken.

    Vielen Dank schon mal für deine Antwort.

    gvlg Stefanie

    Monika hat gesagt…

    Hallo Stefanie,
    versuchs doch einfach und berichte, ich bin schon ganz gespannt :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hey Moni!! Ich muss am Wochenende eine hochzeitstorte machen...es soll ein ganz einfacher belegter himbeerkuchen sein...jetzt meine frage..kann ich zwischen die biskuitböden weiße ganache als füllung tun und in aussen herum auch damit bestreichen und die himbeeren drauf tun??? normal macht man ja pudding oder sowas drunter....aber das will ich nicht, da ich den rand aussen noch mit einer art weißer-schokocrossie-masse einstreichen will, wenns klappt :D und dann wären zu viel crems am kuchen...uuund noch ne frage...für wie viel kuchen langt die einfache masse? viiiel dank schon mal!! lg rinna

    Monika hat gesagt…

    Ja klar kannst du das - steht doch aber auch so im Artikel.
    Erwärme die Ganache evtl. etwas in der Mikrowelle, falls die zu fest sein sollte, um sie auf die weichen Böden zu streichen.
    Mach am besten das Rezept zweimal, Reste kann man gut einfrieren (das schreibe ich immer wieder...)
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Oh vielen vielen tausend dank für deine super schnelle antwort!!!könnte dich dafür knutschen! ich bewundere dich dafür mit welchem elan und mit welcher freude du das hier machst!!! du bist immer freundlich zu einem, auch wenn einer, so wie ich (sorry), etwas fragt was eigetnlich schon beschrieben worden ist...hab nur noch mal gefragt, weil ich angst hatte, das die ganach die himbeeren und den tortenguß evtl. "nicht überlebt". aber jetzt bin ich ja beruhigt und kann mich an die torte machen :D liebe grüße!! rinna

    Anonym hat gesagt…

    Hallo ich bin die Sandra,

    ich wollte nur wissen, ob man für die Ganache Kouvertüre nehmen muss oder auchnormale Schokolade nehmen kann? Im Rezept steht nur Schokolade...

    Danke und Grüße

    Monika hat gesagt…

    Hallo Sandra,
    ich habe glaube ich bereits mehrfach geschrieben, dass ich fast immer Kuvertüre verwende - einfach mal die Kommentare lesen das gilt auch für alle anderen Artikel ;-)

    Anonym hat gesagt…

    hallo Monika,
    vielleicht hilft meine Erfahrung beim Einstreichen mit Ganache Deinen Fans -zu denen ich auch gehöre-
    ich nehme immer eine kleine Menge Ganache ab, mache sie in der Mikrowelle einige Sekunden flüssig und pinsele! den Kuchen ein. Dann ab in die Kühlung. Wenn die dünne Ganacheschicht fest ist (nach einer Std), streiche ich den Kuchen mit der normalcremigen Ganache ein. Der Vorteil bei dieser Methode ist, dass man keine Probleme mit den Kuchenkrümeln besonders bei in Form geschnibbelten Kuchen hat und die gesamte Ganacheschicht gerade bei weisser Ganache sehr dünn und somit nicht so süss ist.
    Bei Deinen vielen tollen Ratschlägen ist es ja eigentlich vermessen, aber vielleicht hilft es ja irgendjemandem.
    Herzlichst Ursula

    Monika hat gesagt…

    Hallo Ursula,
    das ist ein super Tipp, probiere ich gleich am Wochenende mal aus :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika
    Erstmal ein riesen großes kompliment für dich!! Wahnsinn seite die du da hast *__*
    Ich lese seit tagen mich durch deinen blog... ist besser als jeder krimi :D
    Also in 5 tagen wird mein sohn 1 jahr alt!! und ich mache meine aller erste motivtorte bin schon ganz aufgeregt :) zum glück bin ich auf deinen blog gestoßen sonst hätt ich die torte komplett verkackt da ich eine joghurt quarktorte mache und sie mit fondant überziehen will... und habe gelesen dass fondant und sahne eine schlechte sache ist!! nun meine frage gilt dass auch für johgurt quark füllung mit frischen himbeeren?? muss ich dass auch mit gnache (oder wie man des schreibt) einstreichen?? und kann man die gnache auch mit lm farbe färben?? und die dann mit einem spritzbeutel als deko für den fondant benutzen?? geht dass?? lieben dank schon mal im vorraus für deine antwort
    liebe grüße Albamalia

    Anonym hat gesagt…

    Also in 5 tagen wird mein sohn 1 jahr alt!! und ich mache meine aller erste motivtorte bin schon ganz aufgeregt :) zum glück bin ich auf deinen blog gestoßen sonst hätt ich die torte komplett verkackt da ich eine joghurt quarktorte mache und sie mit fondant überziehen will... und habe gelesen dass fondant und sahne eine schlechte sache ist!! nun meine frage gilt dass auch für johgurt quark füllung mit frischen himbeeren?? muss ich dass auch mit gnache (oder wie man des schreibt) einstreichen?? und kann man die gnache auch mit lm farbe färben?? und die dann mit einem spritzbeutel als deko für den fondant benutzen?? geht dass?? lieben dank schon mal im vorraus für deine antwort
    liebe grüße albamalia

    Claudia Frank hat gesagt…

    Ich stöbere wirklich sehr gerne in deinem Blog und bin total begeistert!
    Heute habe ich mir dein Ganache Rezept abgeschaut und es ist gelungen!
    So macht das Backen noch mehr Spaß! Vorallem brauche ich so keine Kuvertüre (war immer total ätzend) oder Buttercreme (mag ich nicht so).
    Ich hab die für heute das Rezept 1x genommen und ganz dünn aufgetragen und es sieht wirklich toll aus!
    Nun werde ich sie noch mit Fondant überziehen. :)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika :)
    ich bin bisschen durcheinander soll ich jetzt für 200 ml sahne 300 gr vollmilchschokolade nehmen oder 200gr weil die 200gr ya durchgestrichen ist???
    liebe grüße mery :)

    Monika hat gesagt…

    Hallo Mery,
    in Blogs löscht man nicht einfach, sondern streicht Altes durch...
    Das NICHT Durchgestrichene gilt!
    :-)

    Monika hat gesagt…

    Hallo Albamalia,
    - habe gelesen dass fondant und sahne eine schlechte sache ist!! nun meine frage gilt dass auch für johgurt quark füllung mit frischen himbeeren?? JA!!!
    - muss ich dass auch mit gnache (oder wie man des schreibt) einstreichen?? Ich machs immer so.
    - kann man die gnache auch mit lm farbe färben?? Dafür gibt es fettlösliche LM-Farben.
    - und die dann mit einem spritzbeutel als deko für den fondant benutzen?? geht dass?? Ja, wenn die Ganache nicht zuviel Schokolade enthält, dann ist sie auch gut spritzfähig.
    :-)


    Anonym hat gesagt…

    Hallo Moni

    noch eine frage kann ich auch eine motivtorte mit einem wiener tortenboden machen ? macht das was aus oder empfielst du da was anderes ?

    LG mery :-)

    Monika hat gesagt…

    Lies dir bitte mal den letzten Absatz (davor die Absätze am Besten auch) in diesem Artikel durch, Mery: Wie anfangen

    Micha hat gesagt…

    Hallo Monika,
    Ich würde gerne auf meine Fondanttorte Verzierungen aus weißer Ganache spritzen. Brauche ich da ein besonderes Mischungsverhältnis. Es sollte ja etwas fest werden, daß ein klares Muster entsteht und beim Transport nichts gedötscht wird.
    Da du ja ein echtes Hobbygenie bist und ich deine Werke immer wieder bewundere, hast du doch bestimmt auch hier einen tipp für mich. ;-)
    Danke im voraus und einen schönen Sonntag

    Monika hat gesagt…

    Hallo Micha,
    mit Spritzen kenne ich mich gar nicht aus, tut mir leid - da kann ich dir keine Tipps geben.
    :-)

    Micha hat gesagt…

    Oh schaaaade, dennoch vielen Dank für all das was ich schon bei dir lernen durfte :-)
    Nochmals schönen Sonntag bis bald

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika!
    Zuerst einmal herzliche Gratulation zu dem genialen Blog!
    Man findet wirklich super interessante Infos und Ideen. Danke dafür.
    Ich würde gerne wissen, wie man am besten weisse Ganache färben kann - nimmst du dazu Pulverfarben oder Gelfarben? Würde mich sehr freuen, wenn du mir hierzu einen Rat geben könntest.
    Herzliche Grüße aus Wien,
    Julia

    Monika hat gesagt…

    Hallo Julia,
    zum Färben von Schokolade oder Ganache braucht man fettlösliche Farben :-)

    Chris hat gesagt…

    Hallo Monika, bis jetzt ist mir alles gelungen, was ich aus deinen Rezepten hergestellt habe. Dafür erst mal ein riesen DANKESCHÖN
    Nun habe ich aber doch noch eine Frage. Habe soeben Ganache aus dem Froster geholt und lasse sie tauen. Schlage ich sie dann nochmals auf oder nur durchrührn und verarbeiten?
    Übrigens ist dieser Blog zu meinem Lieblingsblog geworden!!!

    Liebe Grüße Chris

    Monika hat gesagt…

    Hallo Chris,
    nur durchrühren, aufschlagen klappt glaube ich nicht, das wird grisselig :-)

    Esma hat gesagt…

    Hallo Monika!

    Ich möchte morgen die Zartbitterschokoladen-Ganache zum Einstreichen meiner Torte (als Untergrund für den Rollfondant) machen. Nun schreibst du, dass du die Ganache kurz in die Mikrowelle stellst, damit sie die Konsistenz von Nutella bekommt. Leider habe ich keine Mikrowelle, hast du vielleicht eine Idee, wie ich die Ganache dann schnell weich kriegen könnte? Wenn es am Freitag draussen noch warm wäre, würde ich die Ganache rausstellen, aber am Freitag soll es ja kalt werden :(

    Ich freue mich auf eine antwort!

    LG

    Esma

    Monika hat gesagt…

    Hm, da kann ich dir auch keinen sicher funktionierenden Tipp geben, Esma...
    Wenn du die schwächer machst, härtet die nicht so gut aus und bleibt weich auf der Torte - wenn du sie stärker machst, ist sie ziemlich fest nach der Ruhezeit...
    Passe doch einfach das Festwerden ab - nach einigen Stunden ist sie vielleicht fest, aber noch streichfähig :-)

    Esma hat gesagt…

    Hallo Monika!

    Erst mal danke für die schnelle Antwort!
    Heißt das, dass ich die Ganache noch am selben Tag verwenden soll, also nicht stundenlang ruhen lassen, damit sie nicht zu hart wird? Und soll ich sie dann nach der Ruhezeit noch aufschlagen? Es wäre eigentlich ganz gut, wenn ich morgen mittag die Ganache mache und am Abend dann den Kuchen damit einstreichen könnte. Dann könnte ich den Kuchen in den Kühlschrank stellen und am Freitag mit dem Fondant überziehen. Ich brauche die Torte nämlich für Samstag. Würde der Plan so aufgehen eigentlich??

    Nochmals vielen Dank!

    Suse hat gesagt…

    Hallo Monika
    Wolltw gerne ganache einfärben. Habe Farbpulver von Heitmann aus der Apotheke, welches auch für Cremes geeignet ist.Wann füge ich die Farbe hinzu? Beim letzten mal färbte ich gefrorene und neu aufgeschlagene Ganache ein, aber das war nix. Sie würde grieselig und an den Rändern setzte sich Flüssigkeit ab. Habe etwas höher schon gelesen, daß die G. durch erneutes aufschlagen grieselig wird. Sollte ich vllt. doch schon die Sahne vor dem Kochen färbe? Kann ja etwas mehr Farbe nehmen, um nach Zugabe der weißen Schok. das richtige Farbergebnis zu erreichen . Bin für einen Tipp von dir unendlich dankbar, weil nun nix mehr schief gehen darf ;-)

    Monika hat gesagt…

    @Suse
    Am 26. August 2012 20:51 habe ich schon auf eine Frage zum Färben von Ganache geantwortet...

    @Esma
    Zum Einstreichen schlage ich nicht auf.
    Genau, verwenden, wenn sie optimale Streichfähigkeit erreicht hat :-)

    Suse hat gesagt…

    Hallo Monika, es handelt sich um eine fettlösliche Farbe laut Apothekerin und sie ist ja auch für Cremes geignet. Meine Frage ist wann ich die Farbe hinzufüge. Direkt wenn ich Schoko und Sahne verrühre, oder nach dem aufschlagen am nächsten Tag? Es wäre ganz doll lieb, wenn du mir dazu nochmal antworten könntes.
    Liebe Grüße Suse

    Monika hat gesagt…

    Ah, alles klar, Suse...
    Tja, gemacht habe ich das noch nicht, gefühlsmäßig würde ich die warme Masse färben.
    Aber um sicher zu gehen, würde ICH immer vorher einen Test machen ;-)

    Suse hat gesagt…

    Danke für deine schnelle Antwort. Ja, austesten mach ich vorher immer, daher ja der Test mit der gefrorenen Ganache. Aber deine *Gefühls*-Meinung ist doch eine kleine Sicherheit, im vllt. naheliegensten Moment einzufärben, um nicht X Versuche zu starten. Melde mich nochmal mit dem Ergebnis.
    Nochmals danke und dir einen schönen Tag bis dahin
    Suse

    Krissi hat gesagt…

    Hallo Moni,
    Ich schon wieder ^^
    Sehe gerade deine Ergänzung.

    Hmm ich habe für dienTauftorte meines
    Juniors 1:1 Sahne und zartbitter genommen. So wie du es
    Jetzt zum befüllen da stehen hast.
    Das hat aber Super geklappt.

    Warum hast du nun die Ergänzung hinzugefügt?!
    Bin schon wieder verwirrt. Lach.

    PS: habe heute erst gebacken und konnte noch Natron auftreiben ;)

    Liebe Grüße
    Krissi

    Monika hat gesagt…

    Die Ergänzung gilt für das außen Einstreichen - das steht aber auch so da, Krissi!
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika, diese Seite ist der Hammer.Ich wollte dich als Erfahrene mal um Rat fragen. Ich wollte einen Regenbogenkuchen machen mit Sahnefüllung und wollte mal fragen ob du einen Tipp für den Bisquitrand hättest. Da die Böden ja alle einzelnd gebacken werden.
    Passt denn mein zeitplan wenigstens.
    Dienstag backen und Füllen.
    Mittwoch Genache und Fondant.( Meine frage ist nur wie ich das machen soll da ich es doch über nacht kühlen soll oder habe ich was überlesen?)
    Donnerstag dann deko.Vielen Dank für deine Mühe.
    Nadine

    Monika hat gesagt…

    Hallo Nadine,
    back einfach auf dem Blech einen dünnen Boden und schneid den in Streifen ;-)
    Über Nacht kühlen muss man nur, wenn die Füllung fest werden muss (Gelatine oder so...)
    Ohne so eine Füllung reichen 1-2 Stunden, damit die Ganache fest wird.
    Gutes Gelingen :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    vielen Dank für deinen tollen Blog und die vielen hilfreichen Bilderanleitungen! :)

    Eine Frage habe ich dennoch.. sie wurde hier in den Kommentaren schonmal gestellt, aber nicht beantwortet.
    Bei einem deiner Tortenbilder stand einmal ein Rezept für eine Yoguretten-Ganache dabei. Ich habe lange gesucht und auch über die Suchfunktion nichts mehr gefunden... :( Könntest du mir nochmal das Verhältnis von Sahne zu der gefüllten Schokolade sagen?

    Ich danke dir schonmal!

    Anika

    Monika hat gesagt…

    Hallo Anika,
    du sollteste ungefähr 600 gr. Yogurette auf 200 ml Sahne nehmen :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hi welcher Teig ist das denn ganz oben auf dem Bild???
    Sieht richtig lecker aus.
    Lg vala

    Vanessa hat gesagt…

    Hey Monika,

    ich möchte meine erste Motivtorte machen. Sie soll mit weißem Fondant eingedeckt werden. Sieht man die Ganache mit dunkler Schokolade, durch das Fondant?

    Liebe Grüße
    Vanessa

    Monika hat gesagt…

    Hallo Vanessa,
    unter weissem Fondant mache ich immer weisse Ganache - sicher ist sicher...
    Außerdem hast du dann keine Probleme, dass sich evtl. dunkle Ganache unten unter dem Fondantrand durchdrückt :-)

    Monika hat gesagt…

    @Vala
    Das ist ein Nusskuchen - das Rezept findest du oben quer in der Rubrik Rezepte :-)

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    deine Seite ist der Wahnsinn!! Deine Rezepte sind so toll und deine Anleitungen super einfach nachzumachen. Vielen Dank, dass du das einfach so teilst! Erst letztes Wochenende habe ich eine Torte mit Fondant-Schleife nach deiner Anleitung gemact. Sie hat super gehalten und alle waren begeistert.

    Nur eine kurze Frage: Ich möchte Schokomuffins machen und mit weißem Fondant überziehen. Meinst du, ich kann unter den Fondant einfach Nutella schmieren? ich habe bei anderen Rezepten gelesen, dass sie Marmelade drunter schmieren, aber das passt mir nicht und leider bin ich etwas in Zeitnot...
    Vielen Dank für deine Antwort und liebe Grüße
    Doris

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    in einem anderen Kommentar habe ich dir ja schon gesagt, wie toll und vorallem auch nützlich und hilfreich ich deine Seite finde! Einfach super und unvergleichlich.
    Aber ich wollte dir auch einmal Danken, dass du hier auch echt jedem mit Rat und Tat zur Seite stehst. Das ist wahnsinn und keinesfalls Selbstverständlich! Echt tausend Dank dafür.

    Nun hab ich aber noch eine kleine Frage an dich, wobei ich befürchte das du mir dazu nichts genaues sagen können wirst.
    Es geht wie in vielen voran gegangenen Post um die Haltbarkeit der Ganache. Verstehe das du da nichts genaues zu sagen kannst. Aber vllt. kannst du mir sagen, wie du es machen würdest:
    Und zwar wollte ich eine Sacher machen, nach Oma Buchholtz. Und die wollte ich noch ganz fein mit Ganache auch füllen und eben mit einer Ganache einstreichen als Grundlage für Fondant. Nun soll ja eine Sacher an die 10 Tage ziehen. So lange wollte ich allerdings nicht. Hab da eher so an 5 gedacht :) Bin ein wenig ängstlich.
    Nur hält die Ganache sich wohl auch so lange? Wollte die Torte in den Keller stellen. Ich denke, ich sollte lieber auf die Ganache Füllung verzichten, oder? Und einstreichen erst kurz bevor dann der Fondant drauf kommt. Oder würdest du es wagen und die Torte mit Ganache 5 Tage stehen lassen? Bin noch Neuling in Sachen Backen und hab daher noch kein Bauchgefühl oder dergleichen.

    Ich danke dir jetzt schon mal herzlich für deine Hilfe!

    Ganz viele liebe Grüße
    Stefanie

    Monika hat gesagt…

    @Doris
    Ja, Nutella ist auch o.k.

    @Stefanie
    5 Tage ohne Kühlung wären mir zu lange - mit Kühlung wärs o.k.
    Ganache in der Mitte weglassen und erst kurz vorher einstreichen, solange luftdicht einpacken, wenn die Torte im Keller gelagert wird.
    :-)

    Roseline hat gesagt…

    liebe Monika
    was für eine tolle Seite! Deine Kuchen sind ein Traum. Mein Sohn hat nächste Woche Geburi und ich will mich an meine erste Fondanttorte wagen. Das Thema beschäftigt mich seit Tagen wenn nicht Wochen. :)
    Meine Frage: Für die Ganache, muss ich da Schokolade (Kochschokolade) oder Couvertüre verwenden? Oben ist manchmam vom Einen mal vom Andern die REde.
    Vielen Dank und Gruss, Roseline

    Roseline hat gesagt…

    oooops, Entschuligung. eben die Antwort gefunden. :)

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    eine tolle Seite hast du hier. Ich habe schon viele nützliche Tipps entdeckt.
    Ich habe eine Frage und zwar möchte ich eine zweistöckige Torte backen. Die möchte ich gerne mit Fondant bedecken und verzieren. Als Unterste hatte ich überlegt eine Sachertorte zu machen. Mein Problem ist, dass ich alles vegan herstellen muss. Die Ersatzzustaten verhalten sich ja meist ein bisschen anders. Hast du die Zartbitterganache schon mal mit einer vergansahne hergestellt? funktioniert das?
    Viele Grüße!

    Monika hat gesagt…

    Nein, mit veganer Sahne habe ich noch nicht gearbeitet, da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, Anonym...

    Ist die Nennung eines Vornamens eigentlich zuviel verlangt? Meinen Namen kennst du doch auch!
    ;-)

    kathi hat gesagt…

    Kann ich die Ganache auch einfärben und dann zum verzieren verwenden? Also ich streiche die Torte erstmal ein und verwende den Rest dann für Sahnehäubchen usw?

    Ellie hat gesagt…

    Hallo Monika!
    Jetzt hatte ich doch das Ganache Rezept verloren gehabt und mich einfach nochmal durch deine Seite gelesen:
    Du bist ja unglaublich geduldig. Ich hab mindestens sechs Mal die Antwort auf "Reicht die Ganache für..."
    vier Mal den Hinweis, dass in dem Rezept keine Butter ist
    und fünf Antworten auf die Frage, wie lange Torten haltbar sind, gelesen.
    Grisselige Schokolade soll übrigens daher kommen, dass sie beim Schmelzen zu heiß geworden ist. Kleiner Tipp also an alle, denen das passiert ist: lest euch den Blog durch und macht es so wie Monika.
    Die Ganache wird dadurch auch nicht schlecht sondern sieht nicht mehr ganz so schön aus. Und der Feinschmecker würde vielleicht eine leicht bittere Note erkennen - wenn er das denn bei so dünner Ganache mit dem ganzen Kuchen und Fondant überhaupt merkt!
    Liebe Grüße
    Ellie

    Anke hat gesagt…

    hej monika,
    ich habe mir einige kommentare durchgelesen um nachzuschauen ob meine frage schon beantwortet worden ist, doch habe nichts gefunden und wurde irgendwann müde wirklich ALLE durchzulesen.

    nun zur frage: kann man die ganache auch als frosting für cupcakes verwenden? ich suche schon laenger eine alternative zur puderzucker variante, die mir viel zu süß ist.

    lieben gruß!

    Monika hat gesagt…

    Hallo Anke,
    gut, dass ich nicht müde werde, hier auf dem Blog zu schreiben ;-)

    Natürlich kannst du Ganache als Frosting nehmen, das ist doch eine Schokoladen-Sahne...
    Evtl. den Schokoladenanteil etwas reduzieren, sonst wird die Creme zu fest zum Spritzen - teste vorher einfach mal wegen der Konstistenz.
    :-)

    «Älteste ‹Ältere   201 – 293 von 293   Neuere› Neueste»
    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...