Mittwoch, 18. März 2009

Anleitung: Ganache aus aufgekochter Sahne und Schokolade

Ich habe mir seit einiger Zeit angewöhnt, alle meine Torten von außen mit Ganache einzustreichen.

Viele Torten fülle ich auch mit Ganache - das ist sehr lecker und haltbarer als eine Füllung, bei der frische Sahne verwandt wird. Außerdem wird die Torte mit dieser "festen" Füllung stabiler und kann das Gewicht des Fondants besser tragen.

Von innen sieht eine Torte, die mit Ganache eingestrichen und gefüllt ist, dann so aus:



Beim Verhältnis von Sahne/Schokolade kann man sich zum Füllen an die folgenden Richtwerte halten:
  • Vollmilchschokolade 200 300 gr./Sahne 200 ml
  • Weisse Schokolade 250 400 gr./Sahne 200 ml
  • Zartbitterschokolade 150 200 gr./Sahne 200 ml

Ergänzung:

Zum Einstreichen braucht man eine richtig feste Ganache, deshalb mache ich dafür
  • weisse Ganache immer im Verhältnis 600 gr. Schoki, 200 ml Sahne
  • Zartbitter-Ganache 400 gr. Schoki, 200 ml Sahne.

    Ergänzung - weil immer wieder gefragt wird (obwohl das doch eigentlich nicht so schwer ist, sich das nach den Angaben oben zu denken....)
    • Vollmilch-Ganache 500 gr. (400 reichen manchmal auch...)  Schoki, 200 ml Sahne


    Weil diese Ganache nach dem Erkalten richtig fest ist, steche ich immer kleine Mengen mit einem Löffel ab und erwärme die Masse auf niedriger Stufe in der Mikrowelle, bis die Konsistenz nutella-artig ist. Damit kann man dann prima Torten einstreichen.
    Ganache zum Einstreichen schlage ich nicht mit dem Rührgerät auf!
    Ergänzung Ende :-)

EDIT 9.12.2015
Ganache läßt sich wunderbar und ohne viel Hackarbeit in der Mikrowelle herstellen:


Einfach Sahne in eine mikrowellentaugliche Schüssel schütten, kleingebrochene Kuvertüre dazu und 3 min. bei 600 Watt erwärmen. Zwischendurch immer mal wieder umrühren und fertig!

    Am liebsten kaufe ich die Kuvertüre von Lidl, wenn ich Ganache in der MW mache. Diese Kuvertüre ist eine flache Tafel und nicht ein dicker Klotz und läßt sich leicht von Hand kleinbrechen :-)


    Ursprüngliche Fassung des Artikels
    Als ich am Wochenende Vollmilch-Ganache hergestellt habe, hab' ich für euch ein paar Bilder gemacht:

    1. Die Sahne in einem Topf kurz aufkochen - aufpassen, dass sie nicht überkocht....!


    2. Die Schokolade mit einem grossen Messer in kleine Stücke hacken.


    3. Die gehackte Schokolade in die aufgekochte Sahne schütten.
    In vielen Anleitungen steht, dass man die Sahne über die Schokolade gießen sollte. Ich mache es aber immer anders herum und muss so eine Schüssel weniger spülen....


    4. Die Mischung 2 -3 Minuten stehen lassen, um die Schokolade aufzuweichen.
    Anschließend erst mit einem Löffel durchrühren.


    5. Nach und nach vermischt sich die Sahne mit der Schokolade... - auch gründlich in den Topfecken rühren, damit sich alles auflöst.


    6. Abschließend mit einem Mixstab die Ganache homogenisieren. Dabei den Stab möglichst eingetaucht lassen, damit die Ganache nicht zu schaumig wird. Den Topf nun über Nacht kühl stellen, am Besten geeignet ist dafür ein kühler Keller.
    Wenn die Ganache die Nacht im Kühlschrank verbringt, wird sie zu fest und läßt sich am Folgetag schlecht aufschlagen.... In diesem Fall den Topf ungefähr 1 Stunde vor dem Aufschlagen aus dem Kühlschrank nehmen.


    7. Die Masse nun mit einem Rührgerät aufschlagen. Zuerst ist die Ganache dicklich, cremig...
    Dieser Schritt entfällt bei Ganache, die zum Einstreichen der Torte benutzt wird!


    8. Nach kurzer Zeit wird die Ganache heller und fester.
    Jetzt muss man aufpassen, dass die Creme nicht zu lange geschlagen wird, sonst trennt sich die Butter von den flüssigen Bestandteilen in der Sahne und die Ganache wird grieselig...


    9. Die Ganache ist nun fertig. Die Quirle entfernen und die Masse nochmal kurz mit einem Löffel durchrühren. Anschließend kann die Creme zum Füllen und Einstreichen verwandt werden.


    Nach dem Festwerden der Ganache umwickele ich Torten mit Frischhaltefolie, damit die Oberfläche nicht austrocknet - das passiert sonst bei Torten genauso wie bei anderen Lebensmitteln ;-)

    Edit:
    Weil immer wieder danach gefragt wird und meine Antwort schon mehrfach in den Kommentaren steht, aber offenbar nicht gelesen wird :-(
    Wieviel Ganache soll man machen?
    Am Besten pro Torte einfache bis doppelte Menge (je nachdem, wie dick ihr streicht...), Reste lassen sich wunderbar einfrieren und nach dem Auftauen für die nächste Torte verwenden...

    Eine Übersicht über meine Artikel, die gerade für Anfänger hilfreich sind, habe ich dort mal zusammengefasst: WIE ANFANGEN...?

    Mittlerweile wurden auch zum Thema Ganache alle Fragen in immer wieder unterschiedlichen Fragestellungen gestellt und auch von mir beantwortet - deswegen sperre ich für diesen Artikel die Kommentarfunktion. Bitte lest euch die alten Kommentare durch, ja?


    293 Törtchen:

    «Älteste   ‹Ältere   1 – 200 von 293   Neuere›   Neueste»
    Die Dame vom Grill hat gesagt…

    Aha......... danke für die Anleitung. Wie hast du denn die Nuss-Nougat-Ganache gemacht? Also hast du da einfach Nuss-Nougat-Schokolade genommen?

    Anonym hat gesagt…

    Super, das Rezept ist klasse!
    Ich finde deine Motivtorten auch fantastisch. Die Kreuzfahrttorte ist ne Wucht.... Schon allein das Anschauen ist ein Genuss!
    Mach bloß weiter, das ist spitzenklasse!

    Monika hat gesagt…

    Für die Nougat-Ganache hab' ich nur 100 gr. Zartbitterkuvertüre genommen und zusätzlich 100 gr. Nougat - schmeckt dann fast wie Nutella :-)))

    Anna hat gesagt…

    Sehr schön! Danke für die Anleitung. Habe die Ganache bis jetzt immer gleich nach dem "kochen" auf die Torte geschmiert, aber jetzt werde ich mal die Variante mit dem Aufschlagen ausprobieren.

    Jacktels Kochbuch hat gesagt…

    Hallo Monika,

    tolle Anleitung, wie alle deinen Anleitungen. Wird für viele von großem Nutzen sein.Kompliment.

    LG Jacob

    Laura hat gesagt…

    Wow, how delicious this one looks!!! Yummy!!! :)
    I love chocolate, so i'm sure it was very tasteful!

    Monika hat gesagt…

    Yes, ganache is very delicious, Laura! Thank you for your friendly comment :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    zum ersten Mal ist mir die nach Deiner Anleitung hergestellte Ganache nicht grieselig geworden!

    Ich war schon ganz verzweifelt....

    Vielen Dank und liebe Grüße

    Monika

    Lena hat gesagt…

    Hallo liebe Monika,

    sag mal wenn die Torte mit Ganache eingestrichen ist, soll ich diese wieder zum kühlen in den Kühli oder kann sie gleich mit Fondant eingedeckt werden? Vielen Dank.

    Lg Lena

    Monika hat gesagt…

    Ich stelle eingestrichene Torten vor dem Eindecken immer eine Nacht in den Kühlschrank, dann wird die Ganache fest und der Fondant hat eine stabilere Unterlage...

    Anonym hat gesagt…

    Hallo,
    ich möchte gerne Ganache nach deinem Rezept machen. Ich habe aber noch mal eine Frage:
    Statt Zartbitter habe ich Edelbitter-Kuvertüre (von Schwartau) gekauft und möchte gerne wissen, ob ich davon auch 150 g nehmen kann oder ob es eher weniger sein sollte. Hast du Erfahrungen damit?
    Wäre schön, wenn du mir weiter helfen könntest.

    Monika hat gesagt…

    Bei Ganache kommt es auf den Schokoladenanteil an, der ist in Zartbitter (oder Edelbitter - das wird nur ein anderer Name für ein ähnliches Produkt sein...) höher als in den anderen Schokoladensorten.
    Die Gramm-Angaben in der Anleitung sind nur eine Orientierung, genau halte ich mich auch nicht immer dran!
    Es sollte also auch mit 150 gr. Edelbitter funktionieren... :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!
    Eine tolle Anleitung!
    Soll man die Ganache zum auskühlen abdecken?
    Wie gross muss die Portion Ganache sein für eine 3-schichtige Torte und für welche Torten eignet sich die Ganache als Füllung, Biskuit?
    Danke im voraus für deine Antwort.
    LG Ella

    Monika hat gesagt…

    Hallo Ella,
    ich decke die Ganache zum Abkühlen nicht ab, es könnte sonst Kondenzwasser reintropfen... Danach kannst Du natürlich einen Deckel oder Folie draufmachen.
    Ich mache immer mindestens 200 ml Sahne mit der entsprechenden Menge Schokolade, oft aber auch mehr und friere das übrig gebliebene einfach ein.
    Ganache kann man zwischen jeden Kuchen/Boden machen, er sollte aber nicht zuuu locker und krümelig sein, denn Ganache ist fester als locker aufgeschlagene frische Sahne und läßt sich auf krümeligen Kuchen schlecht verstreichen.

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!
    Ich habe die Ganache (Zartbitter) nach deinem Rezept gemacht und yepiiii es ist mir gelungen! Lecker! Ich hoffe für mich das es jetzt immer so gut klappen wird! Danke!

    LG Alina

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika - also ich muß ganz kurzfristig zu morgen Vormittag eine Torte machen . Nun hab ich eben einen Nussrührkuchen gemacht und möchte den mit Fondant überziehen . Nun meine frage zur Ganache kann ich die eben noch schnell machen und im Kühlschrank leicht abkühlen -dann aufschlagen und unter den Fondant geben ? Oder hast du einen anderen Vorschlag ?
    LG Veronika

    Monika hat gesagt…

    Hallo Veronika,
    ich weiss nicht, ob mein Posting schon zu spät kommt...
    Ja, ich würde Ganache machen und sie im Kühlschrank oder im kalten Wasserbad abkühlen. Ganache muss nicht unbedingt aufgeschlagen werden - wenn sie andickt, kannst Du den Kuchen auch so damit einstreichen und den Fondant auflegen.
    Happy caking :-)
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallo liebe Monika
    Lieben dank für deine Antwort . Ich hab versucht mich durch Netz zu surfen ,aber keine Antwort zum Thema Ganache gefunden . Nun hab ich Himbeer-Cassis Gelee aufgekocht und damit den kuchen bestrichen . Ich habe ihn in drei Teile geteilt und dort auch bestrichen (leider ist es immer in den Kuchen versickert ).ich hoffe nicht das es jetzt zu süß wird . Aber nun weiß ich eben gleich beim nächsten mal Bescheid wenn ich mal kurzfristig einen Backen muß . (mit Ganache )
    Übrigens deine Torten sind einfach immer der Hammer und die vielen Tipps und Tricks von dir einfach so zubekommen ist sehr sehr nett von dir .das würde nicht jeder so machen . Also mach weiter so ich beobachte dich . Ein Smile für Dich

    LG veronika

    Anonym hat gesagt…

    Hi Monika
    Ich hab da mal eine Frage zu einer Schokoglasur.Also ich hab nun eine Prinzregententorte für meinen Sohn gebacken und möchte sie mit schokolade überziehen . Letztens hab ich dafür Kuvertüre genommen ,aber sie ließ sich sehr schlecht schneiden bzw, ist gebrochen . Kannst du mir dazu vielleicht einen Tipp geben ? ich wäre dir sehr Dankbar . Lieben gruß Veronika

    Monika hat gesagt…

    Hallo Veronika,
    ich kann Dir die Glasur empfehlen, die bei dieser Sachertorte verwandt wird:
    http://www.chefkoch.de/forum/2,35,423890/Burgis-Sacher-eine-wienerische-Variante.html
    Wird schön glänzend und glatt und bricht nicht beim Schneiden :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hi Monika
    Besten Dank für den Tip . Das hört sich super an . Habe es soeben abgespeichert . Nur noch eine Frage ich habe eine 28 cm Torte . Nehm ich dann nochmals die Hälfte mehr ?
    Danke dir schon
    LG Veronika

    Monika hat gesagt…

    Ich würde zur Sicherheit immer mehr machen und das Übriggebliebene einfrieren...

    Anonym hat gesagt…

    Hi liebe Monika
    Du bist ein Schatz .
    Besten Dank für deine Tips und einen schönen Abend wünsch ich dir noch . Werde Morgen die Torte vollenden . Melde mich dann inden nächsten Tagen wieder mit dem Ergebnis .
    LG Veronika

    Anonym hat gesagt…

    Guten Morgen Monika,

    zuerst muss ich mal los werden, dass deine Anleitungen IMMER sehr hilfreich sind...... vielen Dank dafür! :-)
    Nun Habe ich aber mal eine Frage zu dieser Anleitung hier:
    Oben im Rezept steht das Verhältnis von Sahne und Schokolade, in Bild 8 schreibst du "Jetzt muss man aufpassen, dass die Creme nicht zu lange geschlagen wird, sonst trennt sich die Butter von den flüssigen Bestandteilen in der Sahne und die Ganache wird grieselig..."
    Ich habe die Ganache jetzt OHNE Butter gemacht, wird sie trotzdem nachher beim Aufschlagen cremig?
    Freue mich auf eine Antwort, vielen Dank! :-))

    LG
    Elvi

    Monika hat gesagt…

    Ich mache Ganache auch immer OHNE Butter!
    Aber auch wenn man normale, frische Sahne zu lange schlägt, entsteht Butter - deswegen darf man auch hier die "Schokoladen-Sahne" nicht zu lange schlagen...
    Beim Buttermachen ist ja gewollt, dass sich Fett von Flüssigkeit trennt, hier aber nicht ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Danke für deine Antwort :-)

    Sie ist mir das erste Mal gelungen, dank deiner Anleitung!! :-)
    Morgen wird die Torte verspeist und ich bin gespannt wie sie schmeckt. Habe eine spanische Vanille-Creme-Torte gemacht und mit geschlagener Ganache überzogen. Normal hätte ich sie ohne zu schlagen damit überzogen, wollte aber das man ausprobieren :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo,

    zuerst einmal möchte ich mich für deine tolle Arbeit mit diesem Blog bedanken. Hab auch schon einige Tip´s für mich mitgenommen. Ich werd dieses Jahr zum 5. Geburtstag meines Sohnes meine 3. Motivtorte machen und wollte mal das Gelatinefondant austesten. Hab die letzten beiden Male mit MMF gearbeitet. Ich hab eine Frage zur Ganache - da ist doch Sahne drin und in einem anderen Post wurde gesagt, daß Sahne nicht mit dem Fondant in Berührung kommen soll, weil es sich sonst "auflöst". Du streichst ja den ganzen Kuchen damit ein. Gibt es auf Grund der Zubereitung der Ganache keine Problem oder wieso kann man in diesem Fall Sahne an den Fondant kommen lassen? Interessiert mich einfach :-)

    Gruß Ela

    Monika hat gesagt…

    Ganache ist fondanttauglich, das muss mit dem Aufkochen der Sahne und dem hohen Schokoladenanteil zusammen hängen....
    Frische, geschlagene Sahne ist dagegen überhaupt nicht geeignet und löst den Fondant von innen auf.
    Herzliche Grüße,
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Moni!
    Fragen über Fragen!!!1
    Ich möchte eine von diesen schiefen Torten herstellen und habe aber keinen Schimmer wie das gehen soll.
    Kannst du mir da wieterhelfen?
    Dann möchte ich eine Canache herstellen -geht das auch mit weißer Kuvertüre?
    Schönen Sonntag und Danke Ingrid!!!

    Monika hat gesagt…

    Hallo Ingrid,
    die Angaben für weisse Schokolade stehen doch auch oben im Rezept...
    Wichtig für Topsys ist, dass der grundsätzliche Kuchen schon ziemlich hoch ist, und dann wird schief geschnitten...
    Schnell eine Anleitung hier zu schreiben, würde leider zu weit führen - diese Tortenart ist ziemlich aufwändig. Google einfach mal mit Topsy und tutorial oder so... - mit englischen Begriffen kommt man im Netz oft weiter als mit deutschen Wörtern :-)

    Anonym hat gesagt…

    hallo moni!
    Danke für deine schnelle Antwort. Werde mal sehen ob ich was finde.
    Liebe Grüße ingrid

    Anonym hat gesagt…

    hallo Moni!
    Manomann da gibt es aber viel zusehen im Internet zwecks topsy torten.
    Danke für den Tipp.
    Eine Frage hätte ich aber dennoch-was hast du für einen Kuchen für die Topsy Hochzeitstorte genommen? Träume schon Nachts davon!
    Gruß ingrid

    Monika hat gesagt…

    Unten war ein Schokoladenkuchen und oben ein Zitronenkuchen. Geeignet sind alle leckeren Rührteige, die saftig, aber trotzdem fest sind - back einfach Deine Lieblingskuchen...

    Anonym hat gesagt…

    Guten Morgen Moni!
    gestern habe ich mich an meine erste Fondanttorte gewagt- ist glaube ich ganz gut geworden.Nur hatte ich Probleme mit dem Fondantüberzug- ich hatte so den Eindruck,dass der Fondant zu trocken war und immer ein wenig rissig.Was habe ich da falsch gemacht?
    Schönen Tag und liebe grüsse Ingrid1

    Monika hat gesagt…

    Ich weiss nicht, was Du falsch gemacht hast, Ingrid!
    Wenn Du den Fondant nach diesem Rezept gemacht hast
    http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html
    und Dich genau an die Angaben gehalten hast, wird der nicht trocken und rissig...
    Lies Dir doch mal die Kommentare und meine Antworten unter dem Rezept durch, vielleicht hilft Dir das weiter...
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Guten Morgen Moni!
    Hurra ,nach vielen anläufen hat es gestern hingehauen. Der(das?)Fondant war super!!!! Ich habe allerdings eine andere Glukoselösung und anderes Glycerin verwendet.Ob es daran gelegen hat? bei den ersten malen habe ich immer Glycerin aus der Apotheke gebraucht und nun habe ich dieses von Baccara genommen-war echt klasse, nix rissig oder trocken.
    Schönen Sonntag Ingrid

    Monika hat gesagt…

    Na super, kaum macht man's richtig, schon funktioniert's ;-)))
    Wie bereits mehrfach geschrieben: ich verwende nur die im Rezept angegebenen Zutaten und der Fondant wird immer klasse - wie bei Dir jetzt auch...!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Moni!
    Schöne Ostern wünsche ich Dir!
    Vorgestern habe ich Canache gemacht mit dem veränderten Rezept.Da war die Creme aber ganz schön fest und kaum zu streichen-ist da was falsch gelaufen? noch eine frage -was nimmst du als cakebord, ich mache ja eine mehrstöckige Torte und bin nicht sicher welchen Untergrund ich nehmen soll.
    gruß Ingrid

    Monika hat gesagt…

    Ja, die Ganache wird ziemlich fest - soll sie auch! Sie darf allerdings nicht im Kühlschrank ruhen, sonst wird sie zuuuu hart. Oft hilft es, wenn sie ca. 1 Stunde vor der Verwendung bei Zimmertemperatur steht...
    Als Cakeboards nehme ich Kappaplatten, einfach mal googln...
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hi Moni !
    gestern habe ich eine kommuniontorte hergestellt und habe etliche an canachecreme übrig-kann ich diese einfrieren?
    Schönen Sonntag noch und liebe grüsse Ingrid

    Monika hat gesagt…

    Ja klar kann man Ganache einfrieren - habe ich schon oft gemacht!

    Sanni hat gesagt…

    Ich habe mal eine Frage zu der Lagerung von Fondanttorten bis zum Verzehr. Habe bis hierher nun fast alles durchgelesen, aber irgendwie nichts gefunden. Der Fondant darf ja nicht in den Kühlschrank, aber wenn innen Ganache oder Buttercreme ist? Das sollte doch geühlt werden. Ich schaffe es zeitlich nicht anders, als die Torten 24 Stunden vor dem Verzehr fertig zu machen. Wie soll ich sie dann lagern, ohne dass die Füllung schlecht wird. Reicht ein kalter Raum denn aus? Ich traue es mich nicht in den Kühlschrank zu stellen, auch nicht unter einer Schüssel mit Salz. Wenn was kaputt geht, wäre das eine Katastrophe. Und wenn die Torte nicht am selben Tag komplett gegessen wird?
    Vielen Dank für deine Hilfe

    Lena hat gesagt…

    Hallo Monika, hab mal eine frage, benutzt du frische Sahne fuer die Ganache?
    Ich danke dir, liebe gruesse Lena

    Anonym hat gesagt…

    Hallo,
    habe jetzt schon ein paar mal Ganache gemacht. Und habe folgendes Problem: Ich schlage die Ganache auf und sie ist schön locker. Nun beginne ich mit dem Einstreichen der Torte und die Ganache wird fest, so fest, dass ich die Torte fast nicht mehr gerade bekomme. Die restliche Ganache die noch in der Schüssel ist, ist noch schön locker und cremig, nur sobald ich sie auf dem Kuchen verstreiche wird sie hart. Was um alles in der Welt mache ich falsch?

    Monika hat gesagt…

    Hallo Anonym,
    grundsätzlich eine Bitte vorab: Bitte unterschreib doch bitte wenigstens mit Deinem Vornamen, wenn Du Anonym zum Posten wählst, ja? Ich rede Menschen gerne mit Namen an, mein Name ist hier ja auch bekannt...

    So, nun zu Deiner Frage: bei mir ist es genau so - wenn die Ganache aufgeschlagen ist, muss man mit Gefühl und flott arbeiten. Aber sooo fest, dass ich nicht mehr streichen kann, ist die nicht...
    Wenn Du damit nicht klarkommst, nimm' die aufgeschlagene Ganache nur als Füllung und zum Einstreichen verwende sie unaufgeschlagen.
    Herzliche Grüße,
    Monika

    Monika hat gesagt…

    @Lena
    Ich nehme immer die Sahne, die ich gerade da habe: frische, H-Sahne, lactosefreie Sahne... - ich habe bei der fertigen Ganache deswegen noch keinen Unterschied festgestellt.
    Liebe Grüße,
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallo!
    Ich habe die gleichen Fragen, wie Sanni... auf ihre Fragen hast du leider nicht geantwortet, oder ich habe diese übersehen?
    Wie schaffe ich das mit dem Lagern? Der Fondant soll nicht in den Kühlschrank, aber wenn ich die Torte 24 Stunden vorher mache und mit Ganache oder Buttercreme fülle? Reicht da "Keller" oder kalter Raum aus? Oder darf ich die Torte dann doch in den Kühlschrank stellen? Oder muss ich die Torte schon einen Tag zuvor vorbeireten und füllen, im Kühlschrasnk lagern und erst am nächsten Tag dann mit Fondant überziehen und verzieren? Dann wird es aber mit meinem Zeitplan ziemlich knapp...
    Ich hoffe auf schnelle Antwort!

    Liebe Grüße Lara

    Monika hat gesagt…

    @Sanni und Lara
    Sorry, die Frage habe ich irgendwie übersehen...
    ICH habe nirgendwo geschrieben, dass Fondanttorten nicht in den Kühlschrank dürfen! Im Gegenteil - ziemlich zum Schluss beim Rollfondant-Rezept steht sogar, dass der in den Kühlschrank kann:
    http://tortentante.blogspot.com/2009/02/rezept-fur-rollfondant-sugarpaste.html
    Ohne Kühlschrank könnte ich doch gar keine Sahnetorten wie in dieser Anleitung machen:
    http://tortentante.blogspot.com/2009/08/anleitung-eine-sahnetorte.html
    Ich schlage oft einen Abend vorher ein und dekoriere, wenn die Torte am nächsten Tag benötigt wird :-)
    Gutes Gelingen,
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Super! Danke Monika, dass du schon so schnell geantwortet hast! Deine Website ist übrigens klasse!

    LG Lara

    Anonym hat gesagt…

    Hallo liebe Monika! Bin seit kurzem eine begeisterte Leserin dieser Seiten und absolute Anfängerin auf dem Gebiet "Motivtorten"...jetzt habe ich mal eine Frage zum Thema Ganache: kann man einen Teil der Sahne (also Flüssigkeit) durch Alkohol (z.B. Eierlikör) ersetzen? Oder zusätzlich einen "Schuss" dazugeben?? Beim Pralinenherstellen macht man das ja so ähnlich, oder?? Würde mich SEHR über eine Antwort freuen, bis bald & lieben Gruß, Anke.
    P.S. Mach weiter so !!!!!!!!!!!!!

    Monika hat gesagt…

    Ja klar, grundsätzlich geht das! Wichtig ist nur, dass dann der Schokoladenanteil erhöht wird, damit die Ganache richtig fest wird...
    Bei Pralinen ist ja eher eine weiche Füllung gefragt, zum Einstreichen der Torten muss die Ganache aber nach einer Ruhezeit fest werden!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo, ich muss dann doch noch mal ganz blöd fragen: wenn ich das Verhältnis Flüssigkeit/Schokolade beibehalte, also quasi einen Teil Sahne durch eine andere Flüssigkeit ersetze, wird die Creme dann fest, oder wirkt sich Sahne anders auf die Festigkeit aus als z.B. irgendein Likör???

    Ganz lieben Gruß, Anke.

    Monika hat gesagt…

    Ich hab's bisher so gemacht wie oben in den Rezepten und etwas Schoki mehr genommen, wenn ich Likör zugeben wollte...
    Likör wird sowieso nur EL-weise zugegeben.
    Ich kann Dir leider kein Garantierezept dafür geben - musst Du nach Gefühl machen - lieber etwas zu viel Schoki als zu wenig.
    Gutes Gelingen,
    Monika

    Raffaella hat gesagt…

    Wie lange kann ich die unaufgeschlagene ganache im Kühlschrank halten ? Und wie schnell muss der Kuchen gegessen werden wenn sie aufgeschlagen im Kuchen ist ? Habe ineinem Buch gelesen das unaufgeschlagene ganache länger haltbar ist als aufgeschlagene. Stimmt das ?

    Monika hat gesagt…

    Ganache, die ich nicht brauche, friere ich immer sofort ein... - und Kuchen mit Ganachefüllung waren immer nach 3 - 4 Tagen aufgegessen.
    Wie lange sie also hält, bis sie schlecht ist, weiss ich nicht.

    Anonym hat gesagt…

    Hallo,
    vielen Dank für den Hinweis mit der H-Sahne!! Das freut mich riesig, da in einem meiner Backbücher steht, mit H-Sahne könne man keine Ganache machen und da ich nur H-Sahne bekomme (wohne nicht in D), habe ich mich nie an Ganache gewagt! Das werde ich jetzt bald mal nachholen.

    Liebe Grüße und Danke nochmal
    Carla :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo liebe Monika, auch ich hätte hier mal ne Frage: kann ich jede Füllung, bei der ich die Sahne AUFKOCHE unter den Fondant geben? Ich meine damit, es gibt einige Rezepte, in denen statt "normaler" Schokolade z.B. Schoko-Riegel wie Milky Way in der aufgekochten Sahne geschmolzen werden.So wie ich es verstanden habe liegt der Unterschied zwischen einer "normalen" Sahne-Füllung die man eben nicht unter den Fondant geben darf und einer Ganache darin, dass hier die Sahne aufgekocht wird, oder? Sorry, wenn meine Frage etwas blöd ist, aber ich bin absolute Anfängerin auf diesem Gebiet und möchte eben nicht, dass mir der Fondant wegen einer falschen Füllung kaputt geht...Schon mal DANKE und ganz lieben Gruß Anke.

    Monika hat gesagt…

    Wichtig ist, dass der Schokoladenanteil hoch ist, wenn Ganache unter Fondant kommt...
    Weisse Schokolade muss ja z.B. auch mehr rein als wenn Du dunkle nimmst - und der Schokoladenanteil in Mars und Co. ist ja eigentlich verschwindend gering. Als Füllung ist sowas toll, aber direkt unter den Fondant würde ich das nicht machen...
    Gutes Gelingen,
    Monika

    Anne hat gesagt…

    Hallo Monika,

    herzlichen Dank für soviele tolle Rezepte und für die vielen Aneitungen. Bin schwer beeindruckt von deinen Torten. Habe aber eine Frage zur Ganache:
    Kann ich auch statt Sahne Rama Cremefine zum schlagen nehmen?

    Vielen lieben Dank und herzliche Grüße
    Anne

    Monika hat gesagt…

    Ich habe Ganache bisher nur mit Sahne gemacht.
    An Deiner Stelle würde ich eine Portion mit Sahne machen, dann weißt Du, wie Ganache werden soll. Anschließend kannst Du ja mal ausprobieren, wie's mit Cremefine klappt...
    Happy caking!
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    erstmal bin ich beeindruckt mit wieviel Lust und Liebe du hierbei bist. Ich habe keine Frage gefunden auf die du nicht geantwortet hast. Super toll. Ich habe mir vor einiger Zeit das Buch (betty`s Sugar Dreams gekauft, dass wirklich super ist. Aber mit deinen Tipps kann ja alles nur noch viel besser werden. Finde ich gut das du so einige kleine Sachen nicht veröffentlichst (wie z.B. wie die Ornamente gemacht werden) denn jeder muss noch etwas persönliches haben wie du! Icxh habe für mich für die Ornamente schon eine eigene Idee gefunden. Ich wüsste nichts was man noch an einer Torte verkehrt machen könnte, bei deinen vielen tollen Anleitungen und Hinweisen.

    Ganz große Klasse und vielen Dank das du mich/uns an deinen Ideen teilnehmen lässt.

    Gruß Jana/ Flensburg

    Monika hat gesagt…

    Jana, vielen Dank für Deinen Kommentar! Da macht es mir gleich nochmal so viel Spaß, hier weiterzuschreiben :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika, ich habe mehrere Rezepte ausprobiert und kann nur Lob aussprechen, vielen Dank für all' die tollen Tipps. Ich möchte Ganache einfrieren, habe aber Sorge wie es dann mit auftauen gehen soll, habe keine Mikrowelle. Wie taue ich es am besten auf, und soll ich danach noch mal mit dem Rührgerät rühren?
    Vielen Dank, Dali

    Monika hat gesagt…

    Ich würde die Ganache am Abend vorher aus dem Gefrierfach nehmen und im Kühlschrank auftauen lassen. Vor der Verwendung nur noch mit einem Löffel aufrühren, evtl. kurz im Wasserbad erwärmen, bis die Masse streichfähig ist.
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo, viellen Dank für den Rat.
    Schönes Wochendende, Dali

    Lisi hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich such mich jetzt schon fast 3 Tage halb zum Deppen und weiß nicht weiter. Deswegen frag ich hier einfach mal nach. Habe bei dir einmal etwas von Joghuretten-Ganache gelesen. Würde jetzt gern eine Torte damit füllen. Ich finde aber hierfür einfach das Rezept nicht mehr. Und noch eine Frage: wenn ich die Torte fülle, kann ich es einfach so machen, dass ich den Tortenboden auseinanderschneide und innen einfach die Fülle rein mache? Rundherum natürlich noch etwas vom Biskuitteig legen, aber würde das grundsätzlich gehen? Oder rinnt das ganze dann aus, wenn die Torte angeschnitten wird? Und ist die Fülle dann auch stabil genug, um die Torte mit Fondant einzudecken?

    Sorry wieder mal für die vielen Fragen.

    Danke dir schon Vorab
    Lisi

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    erstmal vielen Dank für die vielen tollen und äusserst nützlichen Tips in deinem Blog.

    Ich habe versucht eine Nougat-Ganache (aus 150g Nougat, 50g Zartbitterschokolade und 200g Sahne) zu machen, habe sie auch über Nacht kalt stehen lassen (nicht im Kühlschrank). Leider ist sie beim schlagen aber nicht fest geworden, sondern ist cremig geblieben. Da ich sie zum füllen einer Torte verwendet habe ist das jetzt nicht so dramatisch, aber was habe ich denn wohl falsch gemacht? Habe ich vielleicht die falsche Sorte Nougat verwendet?

    LG, Christian

    Monika hat gesagt…

    Hallo Christian,
    oben in der Rezept-Übersicht ist doch nirgendwo von Nougat die Rede, sondern nur von verschiedenen Schokoladen-Arten...
    Nougat würde ich als zusätzlichen Anteil zu einer fertigen Ganache dazugeben und nicht umgekehrt, so wie Du es gemacht hast. Überleg' Dir doch mal, wie weich ein Nougatblock ist und vergleiche den mal mit dem gleichen Anteil von z.B. weisser Schokolade...
    Versuchs mal mit 200 Vollmilch, 150 - 200 Nougat und 200 Sahne, dieser Tipp ist aber ohne Gewähr, weil ich das noch nicht ausprobiert habe!
    Gutes Gelingen :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    heute habe ich zum ersten mal dein Rezept vom Ganache ausprobiert. Leider ist mir das Ganache beim aufschlagen grisselig geworden. Aber es wurde auch beim aufschlagen nicht heller. Kann es daran liegen das ich L freie Sahne und Schoki verwendet habe ? Von der Menge her war es mir auch ein bissi wenig, obwohl der Kuchen nur 9 cm hoch war, O 25 cm.
    Lg Ria

    Monika hat gesagt…

    Wenn die Ganache grisselig ist, wurde sie wahrscheinlich zu lange aufgeschlagen. Beim nächsten Mal mal etwas kürzer versuchen...
    Und die Füllungsdicke innen und außen ist natürlich individuell verschieden. Sicherheitshalber beim nächsten Mal mehr machen und den Rest einfrieren :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich bin seit längerem begeisterte Leserin Deines Blogs. Vielen Dank für die tollen Tipps und Anregungen.
    Beim Thema Ganache hab ich öfter das Problem, dass nach dem Einrühren der Schokolade in die Sahne sich die öligen Bestandteile lösen. Was mache ich falsch?
    Ich benutzte die Ganache bisher immer unaufgeschlagen.
    Liebe Grüße
    Silke

    Monika hat gesagt…

    Es kann sein, dass die Sahne zu heiß ist...
    Ich ziehe die Sahne von der Platte, wenn sie anfängt zu simmern. Versuch' mal, die Sahne über die Schoki zu schütten und nicht die Schoki in die Sahne.
    Rührst du lange genug? Vielleicht verbindet sich alles wieder beim homogenisieren mit dem Mixstab.
    Hoffe, ich konnte dir helfen...

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    danke für die schnelle Antwort, hab´s direkt mal in etwas kühler probiert- und war erfolgreich!
    Dein weihnachtliches Hochzeitstörtchen ist übrigens einfach traumhaft! Diese Blüten sind unglaublich schön, dafür braucht man wohl viel Geduld...
    Vielen Dank nochmal und schöne Feiertage wünscht Silke

    Marty hat gesagt…

    Hallo Monika,
    deine Anleitung für die Ganache war für mich Gold wert. Habe für meinen Opa eine Schwarzwälder Kirsch zum heutien Geburtstag gemacht. Da es eine Motivtorte ist, hatte ich das Problem Sahne/Fondant. Diesmal konnte ich es mit einer weissen Schokoganache umgehen und die Torte ist super geworden.
    Vielen Dank, dass du uns an deinem Wissen teilhaben lässt.
    Einen guten Start ins neue Jahr wünscht Marty

    Monika hat gesagt…

    Das freut mich sehr, Marty!
    Vielen Dank für deinen Kommentar und auch dir ein gutes neues Jahr!
    Herzliche Grüße,
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallihallo,

    dieser Blog ist echt klasse und ich hab nur durch lesen der Kommentare so viel dazugelernt.
    Wusste z.B. nicht, dass Fondant nicht mit Sahne in Berührung kommen darf, deswegen waren also meine Torten nach einem Tag so 'schmierig'...
    Ich habe diese Woche eine Vollmilch Ganache nach dem obigen Rezept gemacht und sie ist auch was geworden (sah aus wie auf den fotos), nur hatte ich echt Schwierigkeiten, den Kuchen damit einzustreichen, weil sie wahnsinnig fest war. Wie krieg ich das besser hin? Hast du einen Tip?

    Liebe Grüße,
    Steffi

    Monika hat gesagt…

    Versuch mal, die Ganache vor dem Aufstreichen ganz kurz in der Mikrowelle zu erhitzen... Die Konsistenz sollte wie Nutella sein.
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    danke, das mach ich....

    liebe Grüße,
    Steffi

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!

    Ich habe schon oft Ganache gemacht, aber so richtig "warm" werde ich damit irgendwie nicht.

    Grundsätzlich gelingt die Ganache, allerdings schlage ich sie nie auf. Ich benutze sie immer sofort nach der Herstellung weil sie sich dann super auftragen läßt. Ist ja klar, dann ist sie ja fast flüssig...

    Aber Deine mit Ganache gefüllten Torten sehen immer sooo lecker aus, dass ich sie nächstes Mal doch mal aufschlagen werden um den Unterschied zu sehen.

    lg, Rebeca

    Monika hat gesagt…

    Mit Ganache fülle ich in letzter Zeit eigentlich kaum noch - wir stehen eher auf frischen Sahne- oder Fruchtfüllungen. Aber der hier gezeigt Nusskuchen mit Ganache war auch sehr lecker!

    Anonym hat gesagt…

    hallo monika!

    seit einiger zeit verfolge ich deinen blog und habe dadurch auch schon eine motivtorte angefertigt bzw. bin aktuell an einer zweiten (pferde-)torte für meine nichte zum 5. geburtstag :-)

    nun habe ich die vm-ganache gemacht, hat auch anhand der fotos super funktioniert - vielen dank!!- und, leider, war es bei mir auch so, dass die ganache zum aufstreichen sehr fest wurde. ich war wohl zu langsam. :-( nun habe ich in den kommentaren gelesen, dass du ua. empfiehlst, die ganache nochmals kurz in der mikrowelle warm zu machen. meinst du das vor oder nach dem aufschlagen?

    danke und lg und nochmals herzlichen dank für die tipps!!

    silke

    Monika hat gesagt…

    Zum Einstreichen schlage ich die Ganache gar nicht auf...
    Kurz vor der Verarbeitung gaaannnz kurz in die MW, die Ganache sollte beim Durchrühren die Konsistenz von Nutella haben.
    Der Tipp mit dem Erwärmen hat sich mittlerweile in Tortenkreisen schon rumgesprochen, auf anderen Blogs wird das jetzt auch so empfohlen ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!

    Bin vor kurzem auf deinen Blog gestossen - manche brauchen ein bisschen länger ;-)!

    Erstmals möchte ich sagen, ich finde es wahnsinnig toll wieviel Arbeit du dir machst und mit welcher Disziplin du das betreibst.
    Echt klasse, dass wir davon profitieren dürfen!! DANKE DAFÜR!


    Ich mache seit ca. 2 Jahren Motivtorten, habe aber noch nie Ganache gemacht.
    Jetzt meine Frage: Kann ich weiße Ganache auch zum Glasieren verwenden? Wie zB bei einer Sachertorte, nur halt weiß? Würdest du da auch og. Verhältnis machen?

    Danke schon mal für Deine Antwort.

    Liebe Grüße aus Österreich
    Mariamagdalena

    Monika hat gesagt…

    Ja, grundsätzlich kann man weisse Schokolade genauso wie dunkle als Glasur verwenden. Für dunkle Glasuren gibt es ja verschiedene Rezepte, teilweise mit Butter oder etwas Gelatine. Wenn man diese Rezepte auf weisse Schokolade ändern würde, muss der Schoki-Anteil auf jeden Fall sehr erhöht werden - ausprobiert habe ich das aber noch nicht!
    Wie fest weisse Ganache im oben genannten Verhältnis beim "Drüberschütten" wird, habe ich auch noch nicht getestet...
    Berichte doch einfach mal, wenn du es ausprobiert hast :-)

    Micky hat gesagt…

    Puh, dein Post mit Kommentaren zur Ganache haben gerade meinen Kuchen gerettet.
    Überhaupt muss ich sagen, dass dein Blog mir oft den Tag versüßt. :)

    LG
    Micky

    Monika hat gesagt…

    Das freut mich, Micky!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika.

    Habe mich bereits seit 2 Tagen durch deine Blogs über Ganache und Fondant gelesen.
    Vielen Dank dafür dass du diese Rezepte und Tipps an uns weiter gibst.
    Ich bin wirklich froh, dass ich auf deine Seite gestoßen bin!

    Trotz dem lesen hätte ich doch noch eine Frage:

    Ich möchte nächste Woche eine Motivtorte für konfirmation backen.

    Dafür habe ich mir eine Buch-Backform gekauft und wollte diesen Kuchen mit Ganache füllen und bestreichen und dann ein Fondant oben drauf.

    Nun zu meiner Frage: Ich würde einen Tag vorher die Ganache machen und den nächsten Tag den Kuchen füllen + bestreichen, dann am eigentlichen Konfirmationstag einen Tag später also das Fondant drauf ziehen. Ist es so richtig? Dann gibt es ein weiteres Problem mit dem Lagern. Soll ich die fertige Torte ohne Fondant erst in den Kühlschrank stellen, offen und dann an dem Konfirmationstag das Fondant drauf und abdecken in Zimmertemperatur halten?

    Weiteres Problem: kein geeignetes Transportmittel also Tortenhaube wegen der rechteckigen Form. Ist da eine Schachtel indem ja auch Torten transportiert werden eine gute Idee?
    Und zu guter letzt:
    Ich habe ca. eine Stunde fahrt bis zur Feier, hält das die Torte ohne Kühlung aber in einem klimatisiertem Auto aus?

    Ich weis das sind viele Fragen. Ich hoffe dass du soviel zeit hast diese zu beantworten.

    Vielen Dank schon mal in voraus

    Herzliche Grüße

    Steffi

    Monika hat gesagt…

    Ich lagere Torten immer im Kühlschrank, egal ob nur mit Ganache eingestrichen oder bereits mit Fondant eingeschlagen.
    Der Rollfondant hier vom Blog ist absolut kühlschranktauglich! Wenn eine mit Fondant überzogene Torte im Kühlschrank steht, nicht mehr abdecken, dann bleibt der Fondant auch schön.
    Transportieren würde ich in einer Tortenschachtel, dafür sind diese Dinger doch da ;-)
    Bei der Haltbarkeit der Torten kommt es immer darauf an, was unter dem Fondant ist: Sahnetorten sind nicht so haltbar wie z.B. Buttercreme- oder Sachertorten - aber eine Stunde sollte doch jeder Kuchen mitmachen, denke ich.
    Gutes Gelingen!

    Anonym hat gesagt…

    Vielen Dank!

    Dann werde ich nächste Woche loslegen.

    Herzliche Grüße

    Steffi

    Gabriele hat gesagt…

    Hallo Minika,
    seit einigen Tagen stöbere ich auf deinen Seiten herum, bin total be-geistert und froh, dass du deine eigenen Tipps so offen mit all den Kuchenliebhabern teilst. Dafür möchte ich dir mal dankeschön sagen.
    Auch ich habe eine Frage zu Ganache. Ich bin totaler Motivkuchenneuling und möchte gleich mal eine dreistöckige Tauftorte backen, mit Ganache und
    Fondant fertig machen.

    Deine Angaben über die Ganache-menge für die Kuchenformen sind leider nicht dabei.

    Ich mache eine 34iger Zuger-Kirsch-Torte (unten), eine 26iger Prinz-
    Regenten-Torte mittig und eine 18ner Schokoladentorte oben.

    Wieviel Ganache muss ich da wohl
    machen?

    Gabriele hat gesagt…

    Hallo liebe Monika, ich wollte wirklich deinen Vornamen nicht ver-
    unstalten. Sorry Gabriele

    Monika hat gesagt…

    Liebe Gabriele,
    ich würde mindestens die 3-fache Menge machen... - den Rest kannst du prima einfrieren und hast dann was für den Notfall :-)
    Gutes Gelingen - und mach vorher eine Probetorte!

    Gabriele hat gesagt…

    Liebe Monika,
    ganz lieben Dank für die schnelle Antwort und die Mengenangabe.
    Ich habe schon die Rezepte schon öfters gebacken und hoffe, dass sie mir auch ohne Probetorte gelingen.
    LG und einen schönen Feiertag wünscht
    Gabriele

    Natalie hat gesagt…

    Hallo liebe Monika!
    Erstmal ein großes Kompliment an deine Backkünste und die Zeit, die du dir zum Beantworten der Fragen nimmst!

    Ich hoffe, du kannst auch mir ein bisschen weiterhelfen:
    Ich versuche mich seit einiger Zeit am Cupcakebacken und bin immernoch auf der Suche nach einem spritzfesten Frosting, das nicht diesen Knirsch-effekt durch Puderzucker hat.
    Daher wollte ich es gerne mit einer weißen Schokoladenganache probieren. Meine beiden bisherigen Versuche sind allerdings mißglückt (einmal zu viel geschlagen, einmal konnte ich sie nicht aufschlagen).

    Mein Traum wäre eine Konsistenz wie auf diesem Bild http://www.flickr.com/photos/shamsd/2315965349/in/photostream/
    Leider habe ich keine Ahnung, woher man "double thick fresh cream" in Deutschland bekommen könnte.
    Kann man mit dem von dir angegebenen Mischverhältnis so eine Konsistenz wohl erreichen? Kann dies auch ohne Aufschlagen erreicht werden? Denkst du, das wäre vielleicht mit Creme double zu erreichen?

    Liebe Grüße,
    Natalie

    Monika hat gesagt…

    Hallo Natalie,
    keine Ahnung, was "double thick fresh cream" ist, google doch einfach mal...
    Ich würde es vielleicht mal mit Mascarpone versuchen und spritzen, wenn die Ganache abgekühlt ist, aber noch nicht über Nacht gestanden hat.
    Aufgeschlagen ist die auf dem Foto nicht, denke ich.
    Berichte doch mal!
    Gutes Gelingen!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika, bin total gefesselt von deiner Seite.Ich sitze nun seit 4 Stunden und konnte leider nirgends entdecken, ob ich eine Ganache aus weisser Schokolade auch mit Zitronensaft oder Himbeeren oder Kaffepulver (Cappucino-Geschmack)geschmacklich verändern kann? Ich würde die Ganache nämlich auch zum Füllen nehmen. Vielen Dank für Deine super tollen Anregungen!Manuela

    Monika hat gesagt…

    Hallo Manuela,
    wenn du zusätzliche Flüssigkeiten benutzt, wird die Ganache weicher. Vorher am Besten ausprobieren, ob die Konsistenz zu Füllen geeignet ist, evtl. den Schoko-Anteil erhöhen. Cappuccinopulver kann natürlich immer zugegeben werden :-)

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika, vielen vielen Dank für deine schnelle Antwort. Hab jetzt noch eine Frage und hoffe das ist nicht zu aufdringlich;)Ich soll eine Hochzeitstorte machen und habe auf deiner Seite viele super Anleitungen und Tipps bekommen.Meine Frage bezieht sich nun auf den Ablauf. Ich brauche die Torte zu einem Mittwoch. Wann fang ich an zu backen? Sonntag mit den Kuchen? Montag Füllen und Ganache und Dienstag Rollfondant und Deko? Meinst du, das hält sich so lange, von Sonntag bis Mittwoch? Hoffe ich nerve nicht ;-) Viele Grüße Manuela

    Monika hat gesagt…

    Grundsätzlich kommt es auf den unter der Ganache und dem Fondant liegenden Kuchen an...: Eierlikörkuchen mit einer BC-Füllung wäre auf jeden Fall o.k., Sahnefüllungen meiner Meinung nach nicht mehr.
    Fondant und Ganache sind sehr lange haltbar, kritisch ist immer die innenliegende Torte!
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo!

    Wie viel Ganache mit Zartbitterschoko soll ich machen wenn ich 1 Torte mit 26 und eine mit 24 cm einstreichen will (nicht füllen!)?

    Danke für deine Hilfe!
    Schönen Sonntag

    Feli

    Monika hat gesagt…

    Ich würde von 400 gr. Schoki machen, besser zuviel als zuwenig! Den Rest kann man prima einfrieren :-)
    Gutes Gelingen,
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika!
    Deine Seite ist der absolute Wahnsinn!!!!!! Ich bin begeistert und nun auch total im Tortenfieber! Nun soll es bald mit der ersten losgehen: eine Star-Wars-Torte.... Nun habe ich mich (glaube ich) durch Deinen ganzen Blog gelesen und viele, viele Dinge gelernt, aber eine Frage habe ich noch: Eignen sich grundsätzlich alle Torten als Motivtorten? Ich gehe davon aus das die Fondantfiguren etwas schwerer werden, halten alle Torten das Gewicht aus? Ich dachte an Deinen schokokuchen gefüllt mit Käse-Sahne? Geht das? Könnte ich im "Notfall" auch einfach einen Marmorkuchen einkleiden? Den liebt mein Sohn nämlich besonders...
    Ich würde mich sehr freuen wenn Du mir helfen würdest!
    Viele liebe Grüße,
    Mareike

    Monika hat gesagt…

    Hallo Mareike,
    ich habe schon Sachertorten, Nusskuchen, Eierlikörkuchen, Sahnetorten, Buttercremetorten... als Motivtorten gemacht. Jeder Kuchen geht, man muss halt nur darauf achten, dass eine schwere Figur vielleicht mit ein paar Strohhalmen in der Torte abgestützt wird.
    Eine Packung Watte hält nun mal nicht so viel aus wie ein Stück Holz ;-)
    Gutes Gelingen,
    Monika

    Anonym hat gesagt…

    Hallo,

    erst einmal 1000 Dank für die ausführlichen Hilfestellungen für uns "Anfägerinnen"...
    Du schreibst, dass Du den Ganache auch einfrierst... kühlst Du ihn dann gleich nach dem Kochen ab und frierst ihn dann ein - oder schlägst Du ihn noch auf und er kommt aufgeschlagen in die Kühltruhe?? Ich habe sorge, dass er nach dem Auftauern griselig wird...

    Vielen Dank für Deine Antwort

    Steffi

    Monika hat gesagt…

    Ich friere nur Reste ein...
    D.h. die Ganache hat sowieso schon eine Nacht gestanden, dann habe ich die Torte eingestrichen und dann erst wird eingefroren.
    Zum Torte einstreichen schlage ich Ganache NICHT auf, dafür ist die Konsistenz viel zu fest.
    Süße Grüße,
    Monika

    Sissi hat gesagt…

    Hallo Monika :)

    Finde deine Seite wirklich toll und sehr inspierend. Toll, dass du so viel Hilfe und Tipps für nicht so erfahrene Bäckerinnnen gibst.

    Ich wollte in den nächsten Tagen eine Torte mit Ganache füllen und hätte dazu eine kleine Frage, ich hoffe, dass die jetzt nicht doof rüber kommt.

    Ich hatte vor einen einfachen Biskuitboden zu backen und dann dreizuteilen und mit Ganache zu füllen und zu bestreichen. So, wie auf dem obersten Bild auf der Seite. Reicht dafür die auf der Seite angegebene Menge Ganache oder sollte man mehr/das doppelte nehmen?

    Monika hat gesagt…

    Ich würde das Doppelte machen und die Reste einfrieren...
    Gutes Gelingen,
    Monika

    steffi hat gesagt…

    hallo Monika,

    ich brauche ganz dringend deine hilfe, ich wusste nciht, wohin mit meienr frage, also setz ich sie mal hier drunter, in der hoffnung, dass du sie liest.

    ich habe heute ganache (zartbitter) gemacht. leider hab ich schussel 400ml sahne genommen und nur 200gr. schokolade. eben viel es mir auf, weil die masse nciht fest wird.
    hab schnell noch 50g zartbitter verflüssigt und drunter gerührt. reicht der schokoanteil jetzt? oder schmilzt mir der fondant weg, weil es zuviel sahne ist?
    hab jetzt 400 ml sahne und 250 g schokolade in zartbitter. geht das oder
    muss ich von vorne beginnen?

    was mach ich denn jetzt?

    danke dir

    steffi

    Monika hat gesagt…

    Das Verhältnis von Zartbitter/Sahne sollte zum Einstreichen 1:1 (400 Sahne:400 Schoki) sein, weniger Schokianteil nehme ich nur zum Füllen.
    Ich weiss nicht was passiert, wenn du mit deiner Mischung einstreichst - mir wäre es zu riskant - vor allem, wenn die Torte über Nacht stehen soll...
    Gutes Gelingen!

    steffi hat gesagt…

    Gut danke, für deine schnelle Antwort. Gott sei Dank gat Rewe und Netto bis 22 Uhr auf. dann kann ich die Masse noch retten, indem ich einfach noch 150 g geschmolzene schokolade drunterrühre.

    wird schon gehen.

    schönen abend.
    ich liebe deine seite, bin täglich hier und mach mich schlau. sensationell, bitte weitermachen...

    steffi

    Stefanie hat gesagt…

    Hallo Monika,

    habe die Ganache mit doppeltem Rezept gemacht und ich dachte ich hätte sie nicht zu lange aufgeschlagen. Jetzt beim Auftragen scheint sie mir aber doch nicht in der richtigen Konsistenz zu sein. Sie ist glaube ich doch zu feucht oder doch schon grieselig. Kann ich meine Torte noch retten? Kann ich die einfach runter nehmen und morgen neue auftragen?
    Ich hatte die Ganache nach dem Aufschlagen kurz im Kühlschrank um zu sehen ob sie fest wird( wurd sie auch) aber vielleicht wird das auch die, die schon zu lange gerührt wurde?

    Wäre dankbar für einen Notfallplan!

    LG Stefanie

    Monika hat gesagt…

    Hm, jetzt ist es wahrscheinlich schon zu spät für eine Antwort...
    Ganache stelle ich nie in den Kühlschrank, sondern nur in den Keller. Klar könntest du die nicht gelungene Ganache untermachen, aber eigentlich ist das Grieselige eher ein optisches Problem, geschmacklich macht das nichts! Man kann grieselige Ganache nochmal kurz in der Mikrowelle erwärmen, durchrühren und dann ohne Aufschlagen auf die Torte streichen.
    :-)

    Stefanie hat gesagt…

    Hallo Monika,

    danke für deine Antwort. Ich hatte mich, wegen Zeitmangel am anderen Tag,entschieden die Ganache runter zu nehmen und neue zu machen und die habe ich dann nur ultakurz aufgerührt und nun hat es auch geklappt. Ich bin sehr froh und glücklich mit dem Ergebnis :) Aber falls es noch mal schief geht, weiß ich ja nun bescheid.

    Danke und LG
    Stefanie

    Anonym hat gesagt…

    Hallo,

    vielen vielen vielen Dank für das Rezept - habs mit weisser Schokolade probiert und gleich hinbekommen! War superlecker!!!

    Lg
    Manuela

    Anonym hat gesagt…

    Hallo liebe Monika,

    vielen Dank zuerst einmal für deine wahnsinnig kreative, informative und leidenschaftlich mit uns Anderen geteilte Weisheit und Rezepte. Auch ich hätte da eine (wahrscheinlich echt blöde - aber Versuch macht klug ;)) Frage. Ich besitze leider momentan keinen Mixstab (bekomme ich erst zu Weihnachten). Wie gelingt es mir denn ohne diesen die Ganache zu homogenisieren? Hast du einen Tipp für mich? Vielen Dank bereits im Voraus für deine Antwort.

    GLG Claudia

    Monika hat gesagt…

    Es geht auch ohne, Claudia...
    Rühr einfach ganz gründlich mit einem Löffel durch, das geht auch!
    Mit dem Mixstab geht es allerdings einfacher und es bleiben wirklich keine Rest-Schokostückchen :-)

    Anonym hat gesagt…

    Vielen lieben Dank, Monika! Hät ich mir ja denken können, dass es wieder irgend eine einfache Lösung gibt, an die ich einfach nicht denke ;)

    LG Claudia

    Nadine hat gesagt…

    Hallo Monika,

    nachdem ich jetzt schon lange still gestöbert habe und mir vor kurzem fast alles bestellt habe, was man so zum "auch-mal-Tortentante-spielen" braucht, ging es heute morgen los...

    Ich wollte ja nur mal gucken, ob ich das Fondant hinkriege... hey das geht ja echt super nach dem Rezept?!?!

    Dann probier ich auch direkt noch die Blütenpaste... hm könnte bissl weich sein, schauen wir mal... aber klappt super...

    Naja, der Zuckerkleber hält sich ja, den machste auch schonmal...

    Ja okay, dann backste eben noch flott nen Kuchen...

    Und mittlerweile steht mein kleines eigenes Wunder mit Ganache bestrichen im Kühlschrank und will morgen mit Fondant bezogen werden... ob es klappt, werde ich berichten!

    Vielen lieben Dank für die tollen Tips und den Anreiz, auch mal so ein kleines Wunderwerk zu versuchen!!!

    GLG Nadine

    Nadine hat gesagt…

    Und hier die versprochene Rückmeldung... das Fondant wäre fast im Müll gelandet ;-) trotz aufwärmen, Glycerin und Palmfett nicht geschmeidig zu kriegen, am Ende dann doch, aber beim ausrollen immer wieder gerissen... vielleicht nicht genug Wasser bei der Gelatine... alles andere kann eigentlich nicht sein...

    da mein Mann aber was gegen Aufgeben hat, wurde dann die Blütenpaste untergemischt und schon gings...

    ;-)

    LG Nadine

    Monika hat gesagt…

    Zum Fondant schreibe ich nichts mehr, da gibt es genug Hinweise und Kommentare direkt beim Rezept, bitte hab Verständnis dafür...

    Nadine hat gesagt…

    Aber klar doch, das versteh ich...
    ich wollte auch nur über meine "Erfolge" berichten und mich für Deine ausführlichen Anleitungen bedanken!

    LG Nadine

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monnika,
    seit Tage stöbere ich deinen Blog, denn ich bin eine Fondant Anfängerin, bin aber jetzt schon begeistert. Meien erste Torte war toll - obwohl, Nachholbedarf halt :) Deine Seite ist super und eine gnze Menege meiner Fragen wurde schon in den Kommentaren beantwortet! Ich habe ganz viel gelernt (in der Theorie).
    Morgen mache ich meine erste Ganache und freue mich total. Hoffe es gelingt auch.

    Meine Frage nun zur Lagerung im Kühlschrank... Fertig dekorierte Torte abdecken oder lieber nicht? Oder gibt es da keinen Unterschied?

    Ganz liebe Grüße, Ivy

    Monika hat gesagt…

    Hallo Ivy,
    bitte lies meinen Kommentar vom 8. April 2011 07:52
    ;-)

    Lice hat gesagt…

    Da ich meine Eierlikör/Vanillekuchen gestern mit weißer Ganache überzogen hab, kommentier ich auch in diesem Artikel nochmal...
    Hat wirklich gut geklappt und schmeckt auch richtig gut, gar nicht so süß, wie man das erwarten würde.
    Allerdings hat die Ganacheschicht auf dem Kuchen immernoch eine Konsistenz so ähnlich wie Nutella. Soll das so? Ich dachte, sie würde fester werden. Oder wird weiße grundsätzlich nicht so fest? Hatte 4 Tafeln auf einen Becher Sahne.
    Auf jeden Fall auch nochmal für diese Anleitung herzlichen Dank!
    Viele Grüße,
    Lice

    Monika hat gesagt…

    Wenn du's fester willst, sollte das VErhältnis 3:1 sein - d.h. bei einem Becher Sahne a 200 gr. sollten es 600 gr. weisse Schoki sein. Das hattest du wohl nicht und deswegen blieb die Konsistenz weich.

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich hab am Wochenende mal deine Ganache gemacht hab sie über nacht in den Keller gestellt als ich die am nächsten Tag auf die Torte streichen wollte war die noch richtig flüssig. Also am nächsten Tag nochmal gemacht und in den kühlschrank damit über Nacht. Naja besser wars schon aber irgendwie immer noch nicht richig fest woran kann es liegen? Habe mit Vollmilchschokolade gemacht wie oben beschrieben. Hättest du einen Tipp für mich?
    Und noch was. Nachdem du die Torte einstreichst wird die ja auf eine Tortenplatte oder sowas gesetzt wie machst du das ohne das die ganache wieder "beschädigt" wird und alles eingesaut wird???
    Bitte bitte helf mir bin am verzweifeln!!!!
    Lg Sabine

    Monika hat gesagt…

    Hallo Sabine,
    in vielen Vollmilchschokoladen ist ein sehr geringer Schokoladenanteil... - vergleich mal auf den Packungen die Angaben, dann wirst du das auch feststellen.
    Ich nehme für Ganache fast immer Kuvertüre.
    Beim nächsten Mal einfach etwas mehr Schoki nehmen, dann wird die Ganache auch fester.
    Hattest du die Ganache aufgeschlagen? Dann wird sie sowieso noch etwas fester.
    Lies dir bitte auch die hier bereits abgegebenen Kommentare durch, ja?
    Ich setze die Torten mit Hilfe einer Tortenpalette um, klappt super!
    :-)

    Nadine hat gesagt…

    hallo monika!

    ich habe die letzten tage unendlich viele stunden auf deinem blog verbracht :)
    ich habe zwar noch nie mit fondant oder ganache gearbeitet, aber nun will ich für sonntag eine motivtorte (leider ohne farbe, weil diese bis dahin wahrscheinlich nicht mehr ankommen würde) machen. und zwar deinen schokoladenkuchen mit saurer sahne und eine weiße schokoladen-ganache als füllung und umrandung, worum dann fondant kommen soll.
    nun zu meiner frage: soll ich die ganache aufschlagen oder nicht? habe nämlich in einem anderen post gelesen, dass du sie nicht aufgeschlagen hast und nun bin ich etwas verwirrt.

    desweiteren habe ich viel eiweiß übrig, woraus ich macaron (auch neuland für mich, habe ich erst auf deiner seite kennen gelernt ;-)) machen möchte. habe auf der verlinkten seite von dir das rezept gefunden. kann ich für dunkle macaron einfach kakao untermischen? wenn ja, wie viel davon?

    außerdem werde ich deine unglaublich tollen oreo-käsemuffins nachbacken, ich habe mir also sehr viel vorgenommen ;-)

    schon mal vielen dank für deine hilfe und einen riesen respekt für das, was du leistest. wie du das schiff für die skandinavien-torte gemacht hast, ist mir echt ein rätsel. sowas werde ich wahrscheinlich nieeeemals hinkriegen.

    liebe grüße,
    nadine

    Monika hat gesagt…

    Zum Füllen kann man Ganache aufschlagen, dann wird die Füllung lockerer. Zum Einstreichen muss nicht aufgeschlagen werden.

    Kakao nur soviel, bis dir die Farbe gefällt. Der Teig sollte fließend wie Lava bleiben :-)

    Nadine hat gesagt…

    wow, das war mehr als schnell :)
    vielen vielen dank!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika, ich lese nun schon rauf und runter, komme aber nicht hinter das Geheimnis der Ganache ... laut den Bildern und der Beschreibung kommt doch auch Butter in die "Creme" - aber wieviel ... habe ich nirgends gelesen ... Meine Tochter wünscht sich zum 5. Geburtstag einen Traum in pink mit Ballerina und diese Ganache wäre wohl die Lösung, Füllung und Fondant zu trennen... Finde Deine Torten alle unglaublich - ich wußte nicht, was alles möglich ist. Ebenfalls super, dass Du Dein Wissen und Können hier zur Verfügung stelltst. Hätte noch 1000 Fragen, würde mich aber schon über die eine Antwort sehr freuen :o) Vielen Dank für die vielen Tipps und Tricks schon mal vorab ! Steffi

    Monika hat gesagt…

    Hallo Steffi,
    nein, in die Ganache kommt keine Butter. Auf welchem Bild soll denn Butter reinkommen oder wo steht in der Beschreibung, dass ich Butter zugebe?
    Ich erwähne nur, dass die Butter (das Fett), die immer in Sahne ist, sich evtl. von den wässerigen Bestandteilen der Sahne trennen kann. Das kann aber genauso passieren, wenn man frische Sahne aufschlägt, um sie auf Erdbeerkuchen zu geben...
    Mach die Ganache einfach mit den Bestandteilen, die oben beschrieben sind :-)

    Nicole hat gesagt…

    Hallo, sorry eine doofe Frage brauchst du für die Ganache nur Rahm und Schokolade. Kommt da sonst nichts rein? Irgendwie sind sonst bei allen Rezepten noch Gelatine drin und Butter... ¨Übersehe ich bei dir irgendwie das Rezept? Gruss Nicole

    Nicole hat gesagt…

    Und übrigens danke für alles deine Seite ist supermegaklasse!!!

    Monika hat gesagt…

    Hallo Nicole,
    nein, da kommt nichts anderes rein...
    Auf so eine ähnlich Frage habe ich bereits vor 3 Tagen geantwortet.
    Gruss,
    Monika

    Chucky und JoJo hat gesagt…

    schmeckt das denn auch als füllung? das sieht so dünn aus zwischen den böden..

    und wie war das? wenn ich fondant drüber machen möchte, dann soll ichs bevor ich es außen ranmachen möchte (mit der streichmethode von dir) nicht aufschlagen?

    Monika hat gesagt…

    Wenn die Schokoschicht zu dick ist, schmeckts mir persönlich nicht so gut...
    Zum Einstreichen nicht aufschlagen, das stimmt!
    Die Ganache ist dann streichfähiger :-)

    Christina hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich bin ein großer Fan von dir und jeden Tag auf deiner Seite. Ich habe auch bereits jede Ganache ausprobiert und finde es sehr lecker und sehr einfach zu machen.
    Jetzt habe ich aber eine Frage: Meine Oma hat nächste Woche Gebrutstag und liebt Zitronenkuchen. Welche Ganache sollte ich dazu benutzen? Sie sagt, dass ihr die weisse Schoke-Ganache zu süß ist. Gibt es auch Zitronenganache? Oder nimmt man da eher Buttercreme?
    Viele liebe Grüße
    Christina

    Anonym hat gesagt…

    Hallo, ich habe gerade so einiges gelesen udn muss für heute Abend ganz dringend und spontan eine riesen Torte zur Verlobung zaubern.
    Meine Frage ist nimmst du für die Ganache SCHLAGsahne???? oder ist es was anderes?????

    und die 2. Frage warum nimmst du nur 300 gr normale schokolade während man 400gr weisse schokolade mit sahen verwenden soll?....was passiert wenn ich weniger nehme??

    kann ich normale weisse schokolade nehmen oder muss es kovertüre sein??

    Lg Tugba

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    direkt im anschluss eine weitere Frage.
    Kann man auch Schlagcreme unterm Fondant nehmen?
    Mir schmeckt diese schlagcreme weniger gut aber wäre es grundsätzlich möglich?

    Liebe Grüsse
    Tugba :)

    Monika hat gesagt…

    Wenn man weniger Schokolade nimmt, wird die Ganache weicher...
    Weisse Schoki geht auch.
    Nein, reine Schlagsahne geht nicht und auch Schlagcreme geht nicht!

    Bitte lies dich mal durch diese Artikel:
    http://tortentante.blogspot.com/2011/12/fondant-das-geheimnisvolle-material.html

    http://tortentante.blogspot.com/2011/05/wie-anfangen.html

    :-)

    Monika hat gesagt…

    @Christina
    Man kann in der Sahne während des Aufkochens etwas Zitronensäure (liegt im Supermarkt dort, wo Gelierzucker liegt) auflösen. Aber vorsichtig dosieren, das wird sonst schnell zu sauer...
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    ich habe vor zwei Tagen deine Seite entdeckt und kann nun nicht mehr aufhören deine Tips und Tricks zu lesen, ein großes Kompliment an Dich für deine Kreativität und die Geduld alle Fragen zu beantworten. Auch ich bin ein absoluter Neuling in Sachen Motivtorten, Ganache... Habe mir auch alle Komentare zum Thema Ganache durchgelesen und muss sagen, dass fast all meine Fragen beantwortet wurden. Danke dass du Dein Wissen mit uns teilst.
    Da ich wie schon gesagt ein absoluter Anfänger bin habe ich eine ganz blöde Frage: Kann ich anstelle der Ganache auch eine ganz normale Kuchenglasur nehmen?
    Hoffe Du findest meine Frage nicht zu blöd!?
    Viele liebe Grüsse
    Andrea

    Monika hat gesagt…

    Hallo,
    hier in dem Artikel geht es um Ganache, etwas anderes kann man natürlich immer nehmen, kein Thema!
    Aber in Kuchenglasur sind meistens noch viele andere Zutaten außer Schoki und Sahne - hauptsächlich Fett...
    ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo!
    Ich hab jetzt deine Ganache zum 2. Mal gemacht und sie schmeckt und ist super! Ich habe eine Sachertorte gemacht, diese mit Ganache eingeschmiert und anschließend mit Massa Ticino Tropic überzogen. Jetzt hätt ich eine Frage: Wie lange ist die Ganache unter dem MTT haltbar? Kann man die Torte am Samstag noch essen? oder wird sie sauer bis dorthin? danke im voraus! glg.

    Monika hat gesagt…

    Hallo glg,
    ich habe schon Sachertorte gegessen, die 10 Tage mit Ganache überzogen war :-)
    Wenn trockene Kuchen kühl stehen, halten die sich sehr lange.
    glg ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Danke für die tolle Anleitung!!! Hoffe das mir nun meine Ganache gelingt. Meine letzte aus weißer Schokolade war ein Reinfall :/ Da ich aber keinen trockenen Keller habe muss sie in den Kühlschrank.

    Bevor ich´s vergesse...noch ein Riesenlob für deinen Blogg!!!!

    Wink die SuSe

    Anonym hat gesagt…

    Hallo

    Ich hab deine Ganache nun schon das 2. mal ausprobiert und bin immer wieder begeistert. Funktioniert wirklich mehr als toll. Ich hatte vorher schon einige ausprobiert (auch aus verschiedenen Büchern von Konditoren) aber irgendwie hat die nie so toll funktioniert wie deine. Gleiches gilt auch für deinen Fondant. Also vielen Dank für die Rezepte :)

    LG
    Runa

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    ich verfolge deinen Blog schon längere Zeit und du hast mich vollkommen angesteckt mit deinen Motivtorten...

    Gerade stehe ich schon wieder vor einem Problem. Also wenn ich dass hier alles gut verstanden habe, dann sollte man erst die Ganache herstellen, am nächsten Tag die Torte (die man dann mit der Ganache bestreicht) und am Tag danach dann erst den Fondant?

    Die Möglichkeit bleibt mir leider nicht mehr, weil die Torte morgen schon fertig sein muss, aber ich werde deinen Rat befolgen =)

    Anonym hat gesagt…

    Achso...Ich heiße Julia =)

    Monika hat gesagt…

    Wenn die Füllung nicht festwerden muss wie z.B. Käse-Sahne-Füllungen, kann man auch sofort nach dem Torte-Zusammensetzen mit Ganache einstreichen :-)
    1. Tag backen und Ganache machen
    2. Tag mit Ganache einstreichen und Fondant drauf.
    Gutes Gelingen!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich plane eine Torte in Würfelform mit 24cm Kantenlänge. Die Torte wird aus 4 - 6 Schichten bestehen. Füllen möchte ich mit Ganache und die Torte auch von außen damit bestreichen. Wie viel Ganache müsste ich dafür ungefähr machen bzw. wie viel Sahne müsste ich für die Gesamtmenge verarbeiten?

    LG,
    Aline

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika, danke für deinen Tipp, es war sogar eine Käse Sahne Torte =)

    Hat aber trotzdem geklappt...

    Meine anderen Fragen stelle ich zu den jeweiligen Beiträgen =)

    LG Julia

    Monika hat gesagt…

    @Aline
    Mach die doppelte Menge und friere den Rest ein... - so ähnlich habe ich das weiter oben schon häufig geschrieben...
    Gutes Gelingen!

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich habe die doppelte Menge weiße und Vollmilchschoki genommen und das hat gerade so gereicht. Ist richtig toll geworden :)

    Danke!

    LG,
    Aline

    Michael hat gesagt…

    Hallo Monika,

    ich leses nahezu täglich deinen Blog und bin begeistert von deinen vielen tollen Ideen. Da du ja ein Tortenprofi bist, kannst du mir bestimmt einen Tipp geben. Ich muss dieses Jahr im Sommer eine Hochzeitstorte backen. Die Torte soll 5 Etagen haben (rund) und soll fruchtig gefüllt werden. Es werden ca. 100 Gäste eingeladen sein. Ich habe ein bißchen Probleme damit die Menge einzuschätzen. Welchen Durchmesser würdest du für die Torten nehmen? Und mit was streiche ich die Torten am besten ein? -Amerikanische Buttercreme oder Ganache? Alle Torten sollen mit Fondant überzogen werden.

    Vielen Dank schon mal für deine Hilfe ;)

    Michael

    Monika hat gesagt…

    Hallo Michael,
    wie ja direkt oben als erster Satz im Artikel steht, streiche ich mit Ganache ein ;-)
    Ich bin kein Tortenprofi, sondern eine Hobbybäckerin und kann dir wegen deiner Tortengrössen leider keine verbindliche Antwort geben. Google einfach mal mit Tortengrösse, Personen oder so, da kommen einige Ergebnisse.
    Viel Erfolg :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,

    kurze Frage. Und zwar, wird die weiße Ganache nach dem abkühlen auch aufgeschlagen? Weil in einem anderen Bericht von dir steht, das du die weiße Ganache nach dem abkühlen nicht aufschlägst...

    Ach ja, ich finde deinen Blog so super man kann soviel lernen...Danke

    LG Caroline

    Monika hat gesagt…

    Hallo Caroline,
    je Ganache KANN aufgeschlagen werden. Allerdings schreibe ich immer wieder, dass ich zum Einstreichen NICHT aufschlage ;-)

    Monica hat gesagt…

    Hallo Monika ich möchte Dir einfach sagen Deine
    Torten sind der Hammer, einfach wunderbar.....
    ich habe Deine Ganache gemacht und die schmeckt suuuper und der Eierlikörkuchen ist auch super geworden. Ich finde Dein Blogg einfach spitze. Herzliche Grüsse aus der Schweiz

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    ich wollte ja längst schon meine zweite Motivtorte für die Schwiegeroma backen, doch leider hat sich in unserer Familie ein Erkältungsbazillus festgesetzt. Da war nichts mehr zu machen. Aber nun steht die Taufe meiner Tochter an und ich habe mich für eine "Arche Noah-Torte" (1-stöckig?) entschieden. Es sind wieder ein paar Fragen aufgetaucht:

    1. Der untere Kuchen soll ein Schokokuchen werden. Ich würde nur gerne eine "besondere" Ganache herstellen. Ich hab mir überlegt, eine AfterEight-Ganache zu machen. Hier habe ich im Internet 2 Rezepte gefunden:

    a) 200ml Sahne, 100 gr AfterEight ohne Cremefüllung (z.B.: AfterEight Osterhase) und 200gr Pfefferminz Schokolade mit Cremefüllung.

    b) 200ml Sahne, 400gr Vollmilchschokolade, 4 EL Pfefferminzsirup.

    Was sagst du zu diesen Rezepten? Ist eines/beide (?) brauchbar? Du schreibst weiter oben ja, dass es geschickter ist, Kuvertüre herzunehmen. In den Rezepten steht nun Schokolade??

    2. Der andere Kuchen soll ein Zitronenkuchen werden. Hier habe ich folgendes Rezept entdeckt: 200ml Sahne, 400gr weiße Schoki, Saft einer Limette, 2 Zitronenextrakte, 1 Zitronenschale.
    Kannst du einschätzen, ob diese Ganache gelingen kann, oder wäre es sinnvoll, das Rezept abzuändern.

    3. Hast du ein Rezept für eine Baileys-Ganache?

    Wieder einmal ein langer Text und viele Fragen. Ich würde mich riesig freuen, wieder von dir zu hören!!!
    Viele Grüße aus Regensburg, Dagmar

    Monika hat gesagt…

    Hallo Dagmar,
    - ich würde b) machen.
    - ich würde den Saft weglassen und evtl. etwas Zitronensäure zugeben. Die bekommst du im Supermarkt bei den Einmachzutaten.
    - nein, tut mir leid.
    :-)

    rica hat gesagt…

    Ich bin zwar nicht Monika, aber liebe Dagmar, ich würde auch b) machen und statt Vollmillch Zartbitterschokolade nehmen, das After Eight ja auch aus dunkler Schoki ist (:
    Du kannst normale Schokolade nehmen; das funktioniert auch.

    Wenn du ein hochwertigeres Pordukt möchtest nimmst du den Saft der Limette und nicht dieses Zitronenzeug aus dem Supermarkt. Ich find das ganz schrecklich unnatürlich :/

    Für Baileys-Canache kannst du einen kleinen Teil der Sahne mit Baileys ersetzen. (ist ja auch ein Sahnelikör, oder?) In welchem Verhältnis Sahne und Baileys verwendet werden sollte, kann ich dir leider nicht sagen. Das müsste man einfach mal ausprobieren. Ich würde vielleicht 200mL Sahne, 75mL Baileys und 250g Kuvertüre benutzen.


    Für einen "richtigen" Canache nimmt man übrigens immer doppelt soviel Kuvertüre wie Sahne. Mit etwas mehr Sahne lässt er sich aber besser aufschlafen (;

    Monika hat gesagt…

    Danke, Rica :-)

    Anonym hat gesagt…

    Rica,
    herzlichen Dank für deine Infos. Ich finde es total nett von dir, mir weitere Tipps zu geben. Als Tortenneuling ist man wirklich dankbar!!!Für die Tauftorte stelle ich grad eine after eight Füllung her. Habe mich aber für eine Sahnefüllung entschieden. Ist irgendwie festlicher-finde ich. Außen zum Abdichten kommt, wie von dir empfohlen eine Zartbitter-Ganache "rum". Allerdings ohne Pfefferminzgeschmack. Nicht dass einen der Minzgeschmack erschlägt. Hab ein paar After-eight Täfelchen nämlich auch in den Teig gegeben. Ich bin so gespannt, ob die Torte etwas wird!
    Die Baileys-Ganache stelle ich einfach mal her. Ich sehe ja dann, ob sie brauchbar ist oder nicht. Wenn sie nicht fest wird, dann werde ich sie für Cakepops verwenden. Hab einen Rieseneinkauf bei "Tolle-Torten" hinter mir.

    Liebe Monika,
    dort bist du schon bekannt. Hab bei der telefonischen Bestellung von deiner tollen Homepage geschwärmt. Ich finde es unbeschreiblich, wie du einen an deinem umfangreichen Wissen teilhaben lässt. Du hast den Funken der Begeisterung bei mir ausgelöst und mir den nötigen Mut gegeben, einfach loszulegen. Nun finde ich Motivtorten backen einfach nur toll!!! Danke dafür!!!

    Liebe Grüße,
    Dagmar

    Sabine hat gesagt…

    Hallo Monika, habe deine Seite vor noch nicht so langer Zeit entdeckt. Da ich auch immer wieder verschiedene Motivtorten Hobbymäßig am backen bin, bin ich dir für deine Ideen und Rezepte sehr, sehr dankbar. Das Schiff z. B. habe ich schon nachgebacken und auch der Schokoladenkuchen mit Sauerrahm ist super Klasse. Die Canache ist ebenfalls super, da ich immer Probleme mit den Sahnefüllungen hatte.
    Danke an dich, das du deine Erfahrungen, Ideen und Rezepte einfach so weiter gibst. Das ist nicht selbstverständlich.

    Danke und viele Grüße aus dem Schwabenländle

    Sabine

    Anonym hat gesagt…

    hallo Monika
    ich habe deine Ganache etwas fremdentwendet. aus 3 taffeln aller schokolade-sorten habe ich einen schoko-brotaufstrich gemacht. kinder und mann sind begeistert. finde ist viel leckerer als jede milka-philadelphia oder nutela (was ich eh nie mochte)

    LG Jeen

    Silke hat gesagt…

    Hallo Monika,

    zunächst einmal möchte ich dir ein riiiiesiges DANKE aussprechen! Ich bin am Freitag erst über deine Seite gestolpert und bin seitdem Feuer und Flamme. Deine Seite war das ganze Wochenende meine Hauptbeschäftigung. Ein paar Zutaten habe ich mir jetzt schon geholt um mich nun auch mal an solche tollen Torten zu wagen.

    Zur Ganache habe ich noch ein kurze Frage (Sorry, falls ich die evtl. überlesen haben sollte):

    Kann ich statt Sahne auch Rama Cremefine verwenden? Ich vertrage richtige Sahne nicht so gut und hoffe, dass ich hier auch eine Alternative nutzen kann.

    Danke dir und ganz liebe Grüße, Silke

    Monika hat gesagt…

    Keine Ahnung, Silke!
    Probiers doch einfach mal aus und berichte - ich bin gespannt!
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika :-)

    Ich habe den Schokoladenkuchen mit der Zartbitter Ganache gefüllt und es hat sooo lecker geschmeckt ... Meine Frage nun (ich hoffe die wurde noch nicht gestellt, habs beim ünerfliegen jedenfalls nicht gesehen): Wenn ich eine Torte mit weißem Fondant einschlagen möchte, muss ich dann auch weiße Schokolade nehmen? "Schimmert" dunkle Schokolade da durch? Oder kann ich getrost die Zartbitterganache nehmen?
    Danke schon einmal im Voraus für die Antwort :-)
    Jacqueline

    Monika hat gesagt…

    Hallo Jacqueline,
    bei dunklen Untergründen solltest du den Fondant dicker ausrollen oder einen wie schon angedacht helle Schoki nehmen...
    Gutes Gelingen!

    Astrid hat gesagt…

    Hallo Monika!
    Ich bin gerade bei deinem Ganache-Rezept und frage mich, ob es oben in dem Rezept heißen soll 200 BIS 300 Gramm Vollmilch-Schoki auf 200ml Sahne oder ob die 200gr. gestrichen und durch 300gr. ersetzt wurden. Kannst Du mir da bitte helfen?
    Danke und Gruß
    Astrid

    Monika hat gesagt…

    Die Zahlen sind durchgestrichen...
    In Blogs löscht man nicht einfach, sondern korrigiert :-)

    Astrid hat gesagt…

    Vielen Dank, liebe Monika, für diese Lektion im Bloggen. In der Tat ist dies mein erster Tag als Teilnehmerin in einem Blog. Vin daher kann ich auch da noch viel lernen. Mittlerweile sind alle 3 Ganaches fertig. Allerdings habe ich bei der Zartbitter glaub ich mit 85%iger Schoki zu hoch gegriffen. Bin mal gespannt, wie die sich morgen verhält. Ob ich damit überhaupt irgendetwas eingestrichen bekomme ;-) Ansonsten sind die beiden anderen hervorragend geworden. Vielen Dank! Die 3 Kuchen sind auch soweit fertig und wollen morgen dann ganachet werden.
    Ich habe heute Vormittag schon unter einem anderen Thema gepostet, finde das allerdings nicht mehr (absoluter Overflow an Infos!). Daher schreibe ich es an dieser Stelle gerne noch einmal: du machst nicht nur bei deinen Torten einen hervorragenden Job sondern auch mit diesem Blog hier! Sehr, sehr großartig! Du hast meinen vollen Respekt!!!
    Einen schönen Gruß und eine gute N8 wünscht
    Astrid

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika, ich habe die Ganache heute Mittag gemacht und mangels Zeitdruck soeben schon aufgesclagen... und die ist so schweingeil und lecker... habe Zartbitter benutzt. Und weil das so lecker ist.. und ich sehr viele Cupcakes mache, werde ich diese mal nach dem backen aushöhlen und damit füllen - ich glaube, das kommt sehr gut an.
    Lieben Gruß und weiter so :) Michaela

    vanda hat gesagt…

    Liebe Monika,
    ich mache sehr gerne motive Torten, nicht so offen aber mit Begeisterung meistens für meine 3 Kindern. Danke Dir für ein Tolles Blogg mit vielen Inspirationen und Anleitungen! Mit meinen Kreationen habe ich nun ein Problem. Design und Motiven machen Freude, aber die Kuchen selber weniger. Meine Kinder haben nicht gerne weder Buttercream, Creamcheese frosting or Ganache. Ich habe alles ausprobiert (mit verschiedenen aromen). Butter ist ein klares NO, dann habe ich die Hoffnung für Ganache gehabt. Auch kein Erfolg. Am liebsten haben die gerne Frucht Kuchen mit Gelatine, oder einfache "gelbe" Muffins mit choco chips. Sahne und Butter nicht als Fühllung oder Frosting. hast Du, oder jemand eine Idee, was kann ich machen? Ich glaube die Gelatine Torte kann mann mit MMF nicht überziehen, oder? Ende April sind bei uns 2 Geburtstage, ich habe ein Plan bereit für die Meerjungfrau Torte und die Princess Castel (2.etage) Torte aber keine Lösung für "inside". Vieleicht hast Du eine idee. DANKE! Schöne Grüsse,
    Vanda

    Sunny24 hat gesagt…

    Supi klasse Seite hast du hier!!! Großes Kompliment. Kam gerade erst aus gegebenem Anlass auf deine Seite (ich soll Patin werden und für Babyparty möchte ich ne Torte machen :D )
    Super Anleitungen auch für Motivtortenanfänger wie mich. 1 Versuch ist sogar richtig schön geworden, kein Vergleich mit deinen Torten, aber ich finde sie schön.

    Nun hab ich meinen ersten Versuch mit der Ganache gestartet, aber... die ging in die Hose :)! Wie solls anders sein. Versuch macht klug sagt man und vielen, vielen Dank für deine tollen Anleitungen und Tips!

    Liebe Grüße
    Sandra

    Lilli hat gesagt…

    Hallo Monika,
    Du hast eine wirklich tolle Seite!!
    Ich habe vor für meinen Bruder zum 16. Geburtstag deinen Bananen-Schokokuchen zu machen. Ich würde den Kuchen gerne mit Ganache überziehen aber ich habe keine Zeit mehr Zutaten für ein Fondant zu kaufen, außerdem möchte ich mir am Anfang nicht zu viel zumuten :)
    Deshalb wollte ich fragen, ob man den Kuchen auch nur mit Ganache überziehen kann und es dann trotzdem noch möglich ist, ihn (mit Schrift) zu verziehren?

    Liebe Grüße
    Lilli

    Monika hat gesagt…

    Hallo Lilli,
    natürlich, warum nicht! Ganache ist ein Schokoladenüberzug...
    Gutes Gelingen :-)

    Monika hat gesagt…

    Hallo Vanda,
    lies mal dort:
    http://tortentante.blogspot.de/2009/08/anleitung-eine-sahnetorte.html
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo, ich möchte Topsy Turvy Torte backen und werde dafür 6 Torten (Ölmasse) in verschiedenen Größen backen, mit Marmelade füllen und mit Zartbitterganache bestreichen (und dann Fondant). Ich möchte so ca.
    - Samstag die Torten backen
    - Sonntag füllen und zurechtschneiden
    - Montag Ganache/Fondant
    - Dienstag/Mittwoch Deko und zusammensetzn
    - Donnerstag mampfen :)
    Meine Frage ... ist die Torte dann eh noch genießbar oder sollte ich nicht soviel Zeit vergehen lassen?

    lg Sonja

    Monika hat gesagt…

    Hallo Sonja,
    ich würde alles um einen Tag verkürzen, wenn du das schaffst, also erst Sonntag backen - dann sind die Kuchen noch nicht zuuu alt...
    Gutes Gelingen!

    Anonym hat gesagt…

    danke.. mal schauen.. vielleicht bin ich ja flott bei der deko, dann können wir sie am mittwoch schon verspeisen. :-) lg Sonja

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    hast du schon mal eine Kokos-Ganache gemacht? Wenn ja wie? Kann man zB einfach Kokosflocken in die Ganache rühren? Danke und sonnige Grüße! Pam

    Anonym hat gesagt…

    ...oder zB Kokosschokolade verwenden?.. Danke Pam

    Monika hat gesagt…

    Hallo Pam,
    nein, ich habe noch keine Kokosganache gemacht...
    Aber vielleicht klappts ja mit Kokosmilch, Kokosflocken und weisser Kuvertüre? Teste doch einfach mal und berichte :-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo :)
    Ich meine iwo auf deiner Seite gelesen zu haben, dass du auch schon Torten mit der Post verschickt hast. Da ich meinem Neffen (der leider in London lebt) gern eine Torte schicken würde, hätte ich da zwei Fragen an dich. ;)
    Welche Füllung ist denn geeignet? Was mit Sahne wäre ja eher ungeeignet. Vielleicht ne Buttercreme?
    Nun zu meiner nächsten Frage, mit welchem Zusteller hast du das denn getan? Bei DPD hab ich nachgefragt, die versenden keine Lebensmittel. :(
    Wäre nett wenn du mir weiterhelfen könntest.
    MfG Nici

    Monika hat gesagt…

    Hallo,
    ich habe nur feste Kuchen verschickt: Sachertorte oder Nusskuchen...
    Verschickt habe ich als Paket per DHL - aber ohne anzugeben, dass Lebensmittel drin sind.
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Ah, ok. ;)
    Meinst du ich könnte einen mit Fondant überzogenen Kuchen verschicken? Dann mach ich keine Füllung rein sondern nur etwas Marmelade. Oder könntest du mir ein Rezept empfehlen? Ist wie gesagt für meinen Neffen, der wird 1 Jahr alt. Sollte also nichts mit Alkohol sein. ;) Was denkst du, ob dein Mohnrührkuchen geeignet wäre, oder ist der zu weich?
    Wie hattest du das ganze gesichert? Backpapier drüber und dann mit z.B. Zeitung ausgestopft? Sollte ich drauf schreiben wo oben ist? Die Deko könnte ich ja extra legen, damit zumindest die nicht kaputt gehen kann. :D
    Ich weiß, Fragen über Fragen. Hoffe du nimmst mir das nicht übel. :)
    MfG Nici

    Monika hat gesagt…

    Mach einfach den Schokoladenkuchen zu Fuß (Rezept auf der Rezepte-Seite!)
    Und so verpacke ich immer:
    Die Torte steht auf einer Leichtschaumplatte, die ich genau passend für den Versandkarton geschnitten hatte - da kann schon mal nichts rutschen... Dann um die Torte erst einen Ring aus Backpapier und ein loses Blatt Backpapier obendrauf. Anschließend alle Zwischenräume mit Noppenfolie o.ä. ausstopfen. Versandkartons schneide und falte ich mir immer aus Kartons zurecht, in denen bei uns im Büro das Kopierpapier geliefert wird.
    Ich würde nichts draufschreiben, manchmal werden Pakete, auf denen Vorsicht oder Nicht werfen draufsteht, extra unsanft behandelt ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Hallo Monika,
    ich bin gerade auf diesen Blog gestoßen beim Vorbereiten einer Torte für die Hochzeit meiner Schwester. Das ist die beste Seite, die ich in den letzten drei Monaten meiner Vorbereitung gefunden habe.
    Vielen Dank. Das ist eine große Hilfe!!!

    Jetzt habe ich eine Frage... ich lese immer und immer wieder, dass der Fondant auf gar keinen Fall mit Sahne in Berührung kommen darf. Aber warum darf man denn eine Ganache unter den Fondant streichen. Ich hoffe die Frage wurde nicht schon tausend Mal gestellt...

    vielen Dank und Grüße
    Jutta

    Monika hat gesagt…

    Hallo Jutta,
    lies dir bitte mal meinen Kommentar vom 19. Februar 2010, 19:23 Uhr durch ;-)

    Anonym hat gesagt…

    Herzlichsten Dank für deine Hilfe! Was würde ich nur ohne dich tun?! ;D
    Werd das auf jeden Fall so machen. Hoffentlich klappts!
    Eine Frage hab ich allerdings noch. Sorry! Wenn du Zitronen-Ganache schreibst, muss doch in die Sahne und weiße Schokolade sicher auch noch Zitrone rein? Richtige Zitrone, oder nur das Aroma? Weiß ni wie sich Sahne u Zitrone vertragen und konnte da keinen Hinweiß finden...
    LG Nici

    Monika hat gesagt…

    Hallo Nici,
    lies bitte meinen Kommentar vom 28. Januar 2012, 15:02 Uhr
    :-)

    Anonym hat gesagt…

    Uups doch überlesen *rot werd*. ;) Dann mach ich das so. Hab ich sogar was da. :) Danke!
    Am Samstag ist auch noch der Kindergeburtstag von meinem Sohnemann u seiner Freundin, da hab ich auch schon einige neue tolle Rezepte gefunden.
    Dummerweise is mein Mixer letztens von uns gegangen, aber das is ja glei en Grund sich mal ne richtige Küchenmaschine zu holen (meinte mein Freund). Ich hab da überhaupt nix dagegen! :D
    Also noch mal herzlichsten Dank für deine Hilfe! Super Seite, mach weiter so!!!! :)
    Leider wohnst du am andern Ende, sonst würde ich gern mal nen Kurs besuchen, man lernt ja nie aus. ;)
    LG Nici

    bjucker hat gesagt…

    Hallo Monika

    Zuerst mal: Riesengrosses Kompliment für deinen Blog. I just love it! ;)

    Mit Ganache komme ich grundsätzlich gut klar, eine Frage habe ich allerdings: weisst du, wie es sich verhält mit der Haltbarkeit von Ganache, wenn sie aufgeschlagen ist?
    1. Wenn ich eine Füllung damit mache und der Kuchen einige Stunden nicht gekühlt wird, ist das ein Problem? (Ich muss den Kuchen eben per Post (Eil-Sendung) liefern-lassen und weiss nicht ob das zum Problem wird für die Ganache.. )
    2. Wie lange ist aufgeschlagene Ganache allgemein geniessbar?

    Danke vielmal schon jetzt für deine Hilfe und herzliche Grüsse
    Bea

    Monika hat gesagt…

    Also mir ist noch keine Ganache schlecht geworden - bei den momentanen Temperaturen hält die bestimmt 3 Tage ohne Kühlung durch. Wann Ganache schlecht wird, kann ich dir leider nicht sagen...
    Haltbarer ist die grundsätzlich länger, wenn sie nicht aufgeschlagen wird :-)

    bjucker hat gesagt…

    Dankeschön! Das ging ja flott! :)
    Schöne Woche noch und gut-back! ;)

    Anonym hat gesagt…

    Liebe Monika,
    wie dick steicht man die Ganache-Füllung zwischen die Böden? Fingerdick, dünner? Danke und viele Grüße! Pam

    Monika hat gesagt…

    Oben im Artikel ist doch ein Foto, Pam...
    So mache ich es - je nach Geschmack kann man natürlich auch fingerdick!

    «Älteste ‹Ältere   1 – 200 von 293   Neuere› Neueste»
    Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...